Preußen Kürassier Pallasch/Extradegen in Luxusausführung für einen Ausbilder des Militär-Reitinstituts Hannover

Um 1890. Beidseitig doppelt gekehlte relativ schmale (2,2 cm) Klinge, beidseitig geätzt, die Paneele geschwärzt, terzseitig mit Inschrift "Als Dank- und Anerkennung Militär-Reitinstitut, Hannover", quartseitig auf der Fehlschärfe der Hersteller "Ewald Cleff Solingen", die Klinge sehr schön erhalten! Vierspangiges Messinggefäß mit Rochenhautgriff, die Drahtwicklung intakt, nur sehr leicht gelockert, aufgelegt die Königs-Krone, die Griffkappe mit Schmuckstein. Vernickelte Stahlscheide mit zwei Ringbändern und beweglichen Trageringen, nur leichte Alterungsspuren. Zustand 2.

Gesamtlänge 105 cm.

Das Militär-Reitinstitut Hannover, ursprünglich als Königlich Preußisches Militär-Reit-Institut bezeichnet, entstand 1866 durch Verlegung der preußischen Militärreitschule aus Schwedt/Oder nach Hannover. Das Militär-Reitinstitut, das der Kavallerieinspektion unterstand, diente der theoretischen und praktischen Kavallerie-Ausbildung. Es galt im Deutschen Kaiserreich als Eliteschule der Reiterei, in der die talentiertesten Offiziere ausgebildet wurden. Die Inschrift deutet darauf hin, dass der Pallasch an einen Ausbilder als Geschenk gewidmet war.
325203
€ 2.500,00