Kriegsmarine großer Kesselpaukenbehang für den Musikzug des "Panzerschiff Deutschland" - Befehlshaber der Panzerschiffe

um 1938. Aufwendig gefertigter Behang für die Kesselpauke. Fertigung aus marineblauem Samt mit insgesamt 5 breiten Feldern, mit breiter Goldtresseneinfassung und abschließendem Goldfransen Behang. Im Zentrum der große Hoheitsadler in goldener Stickerei, darunter in Gold Metallfaden handgestickt "Befehlshaber der Panzerschiffe", beidseitig jeweils eine aufwendig genähte Reichskriegsflagge, teils in Kurbelstickerei, Am Ende beidseitig wieder das Feld auf dunkelblauem Samt der Marine Hoheitsadler in Gold gestickt. Rückseitig mit blauer Tuchabdeckung. Nur leichte Gebrauchs- und Altersspuren, Länge 180 cm. Seitlich mit eingenähten Befestigungsbändseln.  In gutem Gesamtzustand.
Extrem selten, uns it kein weiteres Stück bekannt.


Der Befehlshaber der Panzerschiffe (B.d.P.) Vizeadmiral Marschall wurde im Oktober 1939 Flottenchef und führte in dieser Eigenschaft gleichzeitig die Panzerschiffe und Schlachtschiffe. Das Flaggschiff war das "Panzerschiff Deutschland" und stellte auch den Musikzug. 
Das Panzerschiff Deutschland war ein Kriegsschiff der deutschen Reichs- und Kriegsmarine. Das Schiff lief 1931 bei den Deutschen Werken in Kiel vom Stapel und wurde zwei Jahre später in Dienst gestellt. Im November 1939 wurde der Name in Lützow geändert, später in Schwerer Kreuzer umklassifiziert. Die Namensänderung erfolgte, da Hitler die Propagandawirkung einer eventuellen Versenkung eines Schiffes mit Namen „Deutschland“ vermeiden wollte. Das Schiff wurde am 4. Mai 1945 im Kieler Hafen versenkt.
352505
€ 8.500,00