Preußen Geschenkhirschfänger an einen Feldwebel und Inspektionsführer in einem Jäger-Bataillon

um 1891. Breite Keilklinge mit beidseitiger Zierätzung . Auf der Vorderseite "Ihrem Inspektionsführer Mesecke zur Erinnerung an seine serste Rekruten-Inspektion 1890/91", rückseitig stehender Hirsch und jagdliche Zierdekoration, auf dem Klingenrücken "Otto Mertens Solingen". Die Griffbeschläge aus Messing, S-förmige Parierstange in Hufe endend, Hirschhorngriff mit 3 aufgelegten Eicheln. Schwarze Lederscheide mit Messingbeschlägen, mit dem dazugehörigen Beimesser in gleicher Ausführung. Anhängend ein Portepee für preußische Offiziere und Feldwebel. Gesamtlänge 57 cm. Leicht getragen, in gutem Zustand.
321412
€ 2.800,00