1. Weltkrieg Fliegerei: Schutzhelm "Roold" für Flugzeugführer

Deutsche Fertigung, um 1916/17. Korpus aus Kork, außen rotbraun beledert, innen mit grünem Leinenbezug, gefütterter Nacken- und Ohrenschutz, rotbraunes gelaschtes Lederfutter. Getragenes Stück, die Belederung vorne unterhalb des umlaufenden Lederbandes mit Spannungsrissen/kleinen Fehlstellen. Von außen nicht sichtbar. Sehr selten.

Der Schutzhelm Typ "Roold" wurde von den deutschen Fliegern neben dem offiziellen Schutzhelm gerne getragen. Ursprünglich wurde dieser Helmtyp von der französischen Firma Roold in Paris gefertigt. Ähnliches Stücke sind bei Kraus, Die deutsche Armee im Ersten Weltkrieg, 2004, auf den Seiten 482/83 abgebildet.

Das vorliegende Stück stammt aus dem Nachlass von Paul Mangold. Dieser war während des Ersten Weltkrieges u.a. Bildflieger in Flandern. Ein Beitrag in dem 1934 erschienen Buch "Seeflieger über allen Meeren" stammt von ihm.

Beiliegend die Fotokopie eines Bildes von Paul Mangold.
331926
€ 2.300,00