Preußen Kavallerie Löwenkopfsäbel für Offiziere in Luxusausführung mit Damastklinge

Um 1890. Leicht geschwungene Damaststahlklinge mit Schör, zur Angel hin beidseitig geätzt und vergoldet, beidseits Adlerdarstellungen, in der Kartusche mit Qualitätsnachweis "Eisenhauer Damaststahl, quartseitig auf der relativ langen Fehlschärfe gestempelt "Q5". Fein ziseliertes und vergoldetes Messinggefäß mit Löwenkopf, der Löwenkopf mit roten Glasaugen, terzseitig auf dem Mitteleisen ein Medusenhaupt, quartseitig im Schild eingraviert "D. 39.", Rochenhautgriff mit intakter Silberdrahtwicklung. Vernickelte Stahlscheide mit zwei Ringbändern und beweglichen Trageringen. Sehr schön erhalten. Zustand 2.

Gesamtlänge 97 cm.

Die Markierung auf dem quartseitigen Mitteleisen "D. 39." weist darauf hin, dass der ehemalige Träger bei den "39ern" im Niederrheinischen Füsilier-Regiment Nr. 39 in Düsseldorf diente.







374131
€ 2.500,00