Preußen Löwenkopfsäbel in Geschenkausführung für den Hauptmann "von Steinbach" im Infanterie-Regiment von Stülpnagel (5. Brandenburgisches) Nr. 48

Standort Küstrin, 1870. Leicht gekrümmte Damast-Klinge, beidseitig mit Hohlbahn, terzseitig mit Inschrift " Ihrem scheidenden Kameraden dem Hauptmann von Steinbach die Offiziere und Aerzte des 5ten Brandenburgischen Infanterie Regiments No 48 den 24ten März 1870.". Ziseliertes und vergoldetes Messinggefäß mit Löwenkopf, der Löwenkopf mit roten Glasaugen. Rochenhautgriff mit Drahtwicklung, die Drahtwicklung zu ca. 90% erhalten, die Rochenhaut mit leichten Nutzungsspuren. Der terzseitige Parierlappen mit einem Medaillon mit Frauenkopf verziert, quartseitig im Medaillon Wappen eingraviert. Anhängend das preußische Portepee. Brünierte, nachpolierte Stahlscheide mit einem Ringband und beweglichem Tragering, nur leichte Alterungsspuren. Anhängend noch ein Schleppriemen. Zustand 2.

Gesamtlänge 100 cm.





345743
€ 1.850,00