Preußen Säbel ähnlich dem Säbel für Infanterie-Offiziere M 1849

Um 1850. Steckrückenklinge mit Schör, beidseitig geätzt, terzseitig der Hersteller leider nicht lesbar, die Klinge stark gedunkelt. Vierspangiger, schwerer Eisenkorb, Griffkappe ohne Lappen, am Knauf floral facettiert, Rochenhautgriff mit intakter Drahtwicklung, die Fingerschlaufe abgerissen. Ohne Scheide. 

Gesamtlänge 103 cm.

Von dem preußischen Säbel für Infanterie-Offiziere M 1849 sind nur wenige Exemplare überliefert. Mit dem facettierten Knauf und der Griffkappe ohne Lappen ähneln sie den mecklenburgischen Säbeln für berittene Infanterie-Offiziere, allerdings unterscheiden sie sich in der Konstruktion des Bügels und des Endknopfes. Ungewöhnlich ist hier die Ausführung mit vier Spangen. 


325350
€ 600,00