Hirschfänger

18. Jahrhundert. Schwere, zweischneidige Gratklinge, beidseitig graviert mit Ranken und Trophäen, Klingenoberfläche fleckig, Schneide etwas schartig. Kreuzförmiges Messinggefäß, die Enden der Parierstange zu Adlerköpfen ausgeformt, das Gefäß teils ziseliert mit jagdlichen Szenen, der Griff beidseitig mit Hirschhornschalen, jeweils mit 4 Messingnieten befestigt, insgesamt 4 Köpfe der Nieten fehlen. Lederscheide mit Messingbeschlägen, das Mundblech mit herzförmigen Trageknopf, mit jagdlicher Szene verziert, das Ortblech fehlt zusammen mit dem unteren Drittel der Lederscheide. Zustand 3.

Gesamtlänge 76,9 cm.
314959
€ 850,00