Preußen Artillerie Löwenkopfsäbel für einen Offizier

Um 1910. Leicht geschwungene, vernickelte Klinge, beidseits mit Hohlbahn, terzseitig mit Herstellerzeichen auf Fehlschärfe (WKC), Schneide leicht schartig. Ziseliertes Messinggefäß mit Löwenkopf, der Bügel mit Trophäen verziert, das terzseitige Mitteleisen mit gekreuzten Kanonenrohren, das quartseitige Mitteleisen mit den initialen „PR“ im Wappenschild, Rochenhautgriff mit intakter Drahtwicklung, die Rochenhaut mit Nutzungsspuren. Schwarz nachlackierte und ausgebeulte Stahlscheide mit einem Ringband und beweglichem Tragering, Quetschung am Ort. Zustand 2-.

Gesamtlänge 99,4 cm. 


314370
€ 600,00