Königreich Sachsen Kavalleriesäbel M 1881

Um 1900. Leicht gekrümmte Steckrückenklinge, beidseitig geätzt, terzseitig mit Herrscher-Monogramm, quartseitig sächsisches Wappen, auf Fehlschärfe Markierung des Herstellers "Z" (Clemen & Jung), die Klinge fleckig, die Schneide kriegsmäßig geschärft. Vernickeltes Eisengefäß mit starrem Korb, Horngriff, die Drahtwicklung etwas aus der Form, die Fingerschlaufe gerissen. Brünierte Stahlscheide mit einem Ringband und beweglichen Tragring, die Brünierung gealtert, beulig, quartseitig ein Loch, das Mundblech mit Fehlstelle, die Mundblechschraube fehlt, Zustand 2-.

Gesamtlänge ca. 99 cm.


295985
€ 780,00