Hunting

все артикли 31
последнии 4 недели 5
последнии две недели 3
последняя неделя 2
7

Wehrmacht Hirschfänger für Wehrmachtsförster mit Damastklinge !

Kurze Keilklinge aus echtem Damaststahl "große Rosen", ohne Herstellerzeichen. Vergoldetes Aluminiumgefäß mit Elfenbeingriffschalen, das Stichblatt mit Hirschmotiv, unterhalb der Griffschalen mit Hoheitsadler, die Vergoldung der aufgelegten Eicheln etwas abgetragen, sonst noch gut erhalten. Die schwarze Lederscheide mit Beschlägen aus vergoldetem Messingblech, das Ortblech mit Eichenlaub verziert. Komplett mit dem original Koppelschuh aus grünem Leder sowie dem Portepee. Leicht getragen, aber noch sehr gut erhalten.
Extrem selten, uns ist kein weiterer Heereshirschfänger mit Damastklinge bekannt !
282802
€ 20.000,00
4

III. Reich Hirschfänger in Luxusqualität

Es handelt sich um eine sehr seltene Ausführung der Fa. Henkels, Solingen, um 1936. Keilklinge, zum Ort hin zweischneidig, mit beidseitiger jagdlicher Ätzung, Herstellerzeichen "J.A. Henkels Zwillingswerk Solingen", minimal fleckig. Massives Messinggefäß mit Eichenlaub verziertem,  S-förmigem Parierstück, stark verziertes Stichblatt mit Darstellung eines Rehbocks, dieser mit dem Hakenkreuz zwischen den Hörner, Hirschhorngriffstück mit zwei aufgelegten Eicheln, der Griffring mit Keiler-und Hirschköpfen, gekreuzten Gewähren verziert, schwarze Lederscheide mit Messingbeschlägen, Tragehaken in Eichelform.
Getragen, nur leichte Alters- und Gebrauchsspuren auf, Zustand 2.


Gesamtlänge 480 mm.
310923
€ 3.500,00
6

III.Reich Hirschfänger für Angehörige der Deutschen Jägerschaft .

Saubere Keilklinge mit beidseitiger jagdlicher Ätzung, auf der Fehlschärfe eingeschlagen das Herstellerlogo "ACS", Neusilbergefäß mit s-förmigem Parierstück, dieses in Rehhufen endend, einfaches Muschel-Stichblatt, Hirschhorngriff mit aufgelegtem Emblem der Deutschen Jägerschaft, mit Eichenlaub verzierte Knaufkappe mit eichelförmiger Verschraubung , grüne Lederscheide mit Neusilberbeschlägen, getragenes Stück in guter Erhaltung. Länge ca. 50 cm. Zustand 2
297441
€ 2.600,00
6

Hirschfänger für angehörige der Deutschen Jägerschaft .

Saubere Keilklinge mit beidseitig geätzten Jagdmotiven, das Herstellerzeichen sauber weggeschliffen, versilbertes Gefäß mit Hirschhorngriff, aufgelegt das Abzeichen der Deutschen Jägeschaft, Muschelstichblatt und s-förmiges Papierstück in Rehläufen endend, die Knaufkappe mit Eichenlaub und Eicheln verziert, grüne Lederscheide mit silbernen Beschlägen, diese recht schmucklos, minimal getragen, bis auf eine gleichmäßige Patina kaum Altersspuren, sehr gut erhalten. Zustand 2-
268586
€ 2.500,00

Hirschfänger

18. Jahrhundert. Schwere, zweischneidige Gratklinge, beidseitig graviert mit Ranken und Trophäen, Klingenoberfläche fleckig, Schneide etwas schartig. Kreuzförmiges Messinggefäß, die Enden der Parierstange zu Adlerköpfen ausgeformt, das Gefäß teils ziseliert mit jagdlichen Szenen, der Griff beidseitig mit Hirschhornschalen, jeweils mit 4 Messingnieten befestigt, insgesamt 4 Köpfe der Nieten fehlen. Lederscheide mit Messingbeschlägen, das Mundblech mit herzförmigen Trageknopf, mit jagdlicher Szene verziert, das Ortblech fehlt zusammen mit dem unteren Drittel der Lederscheide. Zustand 3.

Gesamtlänge 76,9 cm.
314959
€ 850,00
7

Jagdlicher Hirschfänger

Recht saubere, kurze Keilklinge mit beidseitiger Ätzung (Jagdmotive), Herstellermarke "J.A. Henckels Zwillingswerk", vergoldetes Messinggefäß mit Hirschhorngriff, frontseitig drei angelegte Eicheln, Muschelstichblatt, das Parierstück leicht s-förmig und in Rehläufen endend, Knaufklappe mit eichelförmigem Abschluss, schwarze Lederscheide mit Messingbeschlägen, der Tragehaken in Form eines Eichel. Sehr schönes und harmonisches Stück. Zustand 2










335756
€ 2.800,00

Jagdlicher Hirschfänger in Luxusausführung

Kurze Klinge mit Hohlkehle, von "Original Eickhorn Solingen", jagdliche Zierätzung, weißer Beingriff mit aufgelegten Eicheln, geschlossener Parierbügel in Rehlauf endend, das Stichblatt mit Auerhahndarstellung, schwarze Lederscheide mit vergoldeten Messingbeschlägen, diese weist nur leichte Kratzer und eine Fehlstelle auf, das Ortblech mit röhrendem Hirsch, nur geringe Alters-Tragespuren, sehr schöne Erhaltung. Zustand 2
308986
€ 3.250,00

Kaiser Wilhelm II. Geschenk Hirschfänger mit Damastklinge

um 1910. Es handelt bei diesem Hirschfänger um ein persönliches Geschenk von Kaiser Wilhelm II. an einen Gast in seinem privaten Jagdrevier Rominten, Ostpreußen in der Herbstsaison 1910.
Die Klinge aus feinstem Damaststahl mit beidseitig vergoldeter Zierätzung. Vorderseite mit Auerhahn, Hirsch und Rankenmuster, auf der Rückseite Kartusche mit Widmung "Rominten September-Oktober 1910, der Hintergrund gebläut und vergoldet. Auf dem Klingenrücken mit Lieferanten "H. Barella, Hofbüchsenmacher, Berlin". Die Griffbeschläge aus Buntmetall, per Hand graviert und feuervergoldet. Schwerer Hirschhorngriff mit 3 aufgelegten "Eicheln", die Griffkappe von einer stehenden Eichel bekrönt. Die Parierstange auslaufend in 2 Rehläufe. Auf der Pariermuschel das Kaiserliche Monogramm Kaiserkrone über "WR". Schwarze Lederscheide mit vergoldeten Beschlägen. Das Beimesser passend in der gleichen Ausführung wie der Hirschfänger, die Klinge ebenfalls aus Damaststahl mit beidseitiger vergoldeter Zierätzung. Gesamtlänge 58. Nur leicht getragen in wunderschönem Zustand.
Das Stück ist abgebildet im Fachbuch "Imperial German Edged Weaponry" Vol 3 von Thomas M. Johnson, Seite 213.
Mit Sicherheit einer der schönsten Hirschfänger seiner Zeit und als persönliches Geschenk von Kaiser Wilhelm II. von geschichtlicher Bedeutung !
283861

Jagdlicher Hirschfänger mit weißer Montur .

Saubere Keilklinge mit beidseitig geätzten Jagdmotiven, Kein Hersteller erkennbar, unter dem Stichblatt ist die Klinge etwas narbig, versilbertes Gefäß mit geschlossenem Parierbügel, Hirschhorngriff vorderseitig mit drei Eicheln aufgelegt, Stichblatt mit Darstellung eines apportierenden Hundes, die Knaufkappe mit Eichneblättern und eichelförmigem Abschluß, schwarze Lederscheide mit vernickelten Beschlägen, anhängend ein goldenes Portepee mit grünen Durchzügen, leichte Alters- und Gebrauchsspuren, sehr gut erhalten. Zustand 2
268591
€ 1.650,00
6

Preußen Hirschfänger für einen Hohenzollernschen Hofjäger

um 1900. Schwere Klinge ohne Hohlkehlen, im Bereich der Fehlschärfe etwas rostig, unklares Herstellerzeichen, S-Förmiges Parierstück in Rehhufen endend, Muschelstichblatt, Hirschhorngriff mit aufgelegter Krone und Wappen der Preußischer Provinz Hohenzollernsche Lande, Lederscheide mit Messingbeschlägen, komplett mit beschädigtem Koppelschuh, Beimesser fehlt, eine sehr interessante Waffe. Zustand 2






 
311173
€ 1.000,00
8

Deutsches Reich Jagdlicher Hirschfänger.

Es handelt sich hierbei um eine schöne Fertigung der Fa. Weyersberg Kirschbaum &Cie. Solingen. Sehr saubere, beidseitig gekehlte Klinge mit Sägerücken, Herstellerbezeichnung "W.K &C", der Knauf- und die s-förmige Parierstange aus brüniertem Stahl, Hirschhorngriff ist unbeschädigt, schwarze Lederscheide mit nur leichten Druckstellen, die Beschläge ebenfalls aus brüniertem Stahl, unüblicherweise ist das Muschelblatt aus Einem Stück mit dem Mundblech gefertigt. Interessantes und seltenes Stück in sehr guter Erhaltung. Zustand 2






340659
€ 2.400,00
6

Schützenbund Hirschfänger um 1920 .

Zierliche Ausführung, Keilklinge mit jagdlichen Motiven, geschlagener Hersteller, unleserlich, vermutlich "Carl Eickhorn Solingen", vernickeltes Gefäß mit einfachem Muschelstichblatt, s-förmiges Parierstück in Rehhufen endend, Hirschhorngriff mit 3 aufgelegten Eicheln, schwarze Lederscheide mit vernickelten Beschlägen, leichte Alters- und Gebrauchsspuren, sonst aber noch gut erhalten. Zustand 2-
320750
€ 580,00

Forst-Hirschfänger um 1920 .

Etwas fleckige Keilklinge mit jagdlicher Ätzung, Herstellerpunze von "WKC Solingen", Messinggefäß mit geschlossenem Parierbügel, dieser in Rehläufen endend, einfaches Muschelstichblatt, helle Griffschalen mit aufgelegten Eicheln, diese schon etwas abgenutzt, rückseitig fehlt die Oberste, schwarze Lederscheide mit Messingbeschlägen, getragenes Stück, mit leichten Altersspuren. Zustand 2-3
297975
€ 780,00
7

III. Reich Staatsforstdienst kurzer Hirschfänger in Luxusausführung

Kurze Keilklinge mit beidseitiger jagdlicher Ätzung, ohne Herstellerzeichen vergoldetes Messinggefäß mit verziertem Stichblatt (Keilerkopf und Eichenlaub), elfenbeinfarbene Kunststoffgriffschalen mit aufgelegten Eicheln, diese ungewöhnlicher Weise in der Größe den Proportionen der Griffschalen angepasst, schwarze Lederscheide mit vergoldeten Messingbeschlägen, die Vergoldung schon verblast, der Trageknopf wie Eichenlaub gearbeitet, das Ortblech mit Eichenlaubzier, getragen, in guter Erhaltung. Zustand 2
302774
€ 3.500,00

Deutschland schwerer Luxushirschfänger mit Damastklinge

Es handelt sich hierbei um ein sehr aufwendig gefertigtes Einzelstück, um 1850. Breite zweischneidige Dachrückenklinge aus feinem gemustertem Damaststahl, im oberen Drittel der Damastklinge beidseitig jeweils eine Kartusche mit geätztem Sinnspruch "Kunst vereint mit Regem Fleiss heben uns zur Arbeit Stark. Und des Meisters schönsten Werke Werden unter Sorg´und Schweiss. - Doch belohnt wird unser Schaffen, Darum Brüder macht s  gescheidt, Denn berühmt sind weit und breit unsere Klingen unsre Waffen.". Die Klinge ohne Herstellermarke, auf der Angel jedoch "Damast" gestempelt.  Das mächtige Griffstück aus einem Stück Hirschhorn, alle Griffbeschläge aus echtem Silber gefertigt, auf dem Stichblatt ein stehender HIrsch mit 2 Hirschkühen, auf der Knaufkappe ein Jäger mit 2 Hunden, die ein Reh zur Strecke bringen. Die Lederscheide mit edler Fischhaut bezogen und ebenfalls silbernen Beschlägen. Der Tragehaken in Form eines Wildschweinkopfes. Gesamtlänge 75 cm. Nur leichte Altersspuren in wunderbarem Zustand.

Ein ganz toller, sehr beeindruckender Hirschfänger, wahrscheinlich das Geschenk- bzw. Ausstellungsstück einer Klingenfabrik in Solingen oder das Meisterstück eines Klingenschmieds. In dieser Qualität nur ganz selten zu finden.


373819
€ 8.500,00
7

III. Reich Hirschfänger für Förster .

Sehr späte Kriegsfertigung. Vergoldetes Messinggefäß mit Parierbügel, weißen Griffschalen in Elfenbeinoptik, aufgelegte Eicheln, einfaches Muschelstichblatt, Keilklinge mit jagdlicher Ätzung, Herstellermarke "Carl Eickhorn Solingen", schwarze Lederscheide mit Messingbeschlägen, geringe Gebrauchsspuren, sonst aber noch gut erhalten. Zustand 2
371634
€ 900,00
6

Hirschfänger für Förster .

Sehr saubere Keilklinge mit beidseitiger jagdlicher Ätzung, Herstellerzeichen "Alcoso ACS Solingen", vergoldetes Messinggefäß, das Stichblatt mit Reliefdarstellung eines Eberkopfes, weißer Beingriff mit beidseitig aufgelegten Eicheln, rückseitig fehlt leider eine, Lederscheide mit Beschlägen aus vergoldetem Messingblech, das Ortblech mit Eichenlaub verziert, mit Koppelschuh und Portepee, leicht getragen, in sehr schöner Erhaltung. Zustand 2









384491
€ 2.450,00
7

 Hirschfänger als Ehrengeschenk der St. Sebastian Schützen-Brüderschaft Lützenkirchen. 

Anfang der 20. Jahrhundert. Sehr saubere Keilklinge mit beidseitiger Ätzung: frontseitig jagdliche Motive und Widmung "1905-1930 Dem 1. Vorsitzenden Johann Stamm zum 25 jährigen Präsidenten Jubiläum", rückseitig ebenfalls jagdliche Motive und "In Treue die St. Seb. Schützen-Bruderschaft Lützenkirchen", Herstellerzeichen auf der Fehlschärfe "ACS" sowie auf dem Klingenrücken "Alexander Coppel Solingen", Messinggefäß mit Hirschhorngriff, drei aufgelegte Eicheln, die leicht geschwungene Parierstange auslaufend mit Hirschkopf-und Hundekopf, das Stichblatt mit geprägter Darstellung der jagender Hunden, schwarze Lederscheide mit Messingbeschlägen, die Scheide etwas berieben, komplett mit Ledertragetasche und gebundenem Troddel. Ein sehr schöner Hirschfänger in gutem Originalzustand.



369105
€ 4.200,00
9

Hirschfänger in sogenannter Luxusausführung .

Kurze Klinge mit Hohlkehle, von "Original Eickhorn Solingen", jagdliche Zierätzung, weißer Beingriff mit aufgelegten Eicheln, die Griffschalen ungewöhnlich kantig gestaltet, vergoldetes Aluminiumgefäß, geschlossener Parierbügel, dieser in einem Rehlauf endend, das Stichblatt mit Auerhahn-Darstellung, schwarze Lederscheide mit vergoldeten Messingbeschlägen, das Ortblech mit röhrendem Hirsch, Alters-Tragespuren, mit braunem Koppelschuh. Zustand 2-
364521
€ 2.200,00
2

Deutsche Jägerschaft Portepee für Hirschfänger

Band aus grünem Stoff mit vier Durchzüge, Stängel, Krone -und Quaste in Grün. Ungetragen. Zustand 2+








372134
€ 250,00
5

III. Reich Hirschfänger für Förster .

Spätere Kriegsfertigung. Vergoldetes Aluminiumgefäß mit Parierbügel, weißen Griffschalen, aufgelegte Eicheln, einfaches Muschelstichblatt, Keilklinge mit jagdlicher Ätzung, Herstellermarke "E.u.F Hörster Solingen", schwarze Lederscheide mit Messingbeschlägen, geringe Gebrauchsspuren, sonst aber noch gut erhalten. Zustand 2-
382261
€ 850,00
8

Deutsches Reich großer Hirschfänger für einen Forstbeamten.

Um 1900. Lange, beidseitig geätzte Klinge: auf der Vorderseite "Förster Bauer. Gewidmet vom Krieger-Verein Korntheim" mit Jäger und Hirsch, rückseitig mit jagdlichen Motiven. Das Stichblatt mit Darstellung eines jagenden Hundes, das Parierstück s-förmig in Hufen endend, in der Mitte der Kopf eines Ebers, zusätzlich mit reichem Eichenlaubdekor verziert. Alle Beschläge aus Messing vergoldet, dunkler Griff aus Hirschhorn. Schwarze Lederscheide mit vergoldeten Beschlägen, der Tragehaken in Form einer Eichel, komplett mit Beimesser. Ei sehr schönes Stück mit kleinen Alterspuren. 
Klingenlänge ca. 440m
Gesamtlänge 610mm


381941
€ 2.600,00
8

Jagdlicher Hirschfänger in Luxusausführung

Kurze Klinge mit Hohlkehle von "Original Eickhorn Solingen", mit Händlermarke "W.Michovis Cottbus", jagdliche Zierätzung, weißer Beingriff mit aufgelegten Eicheln, rückseitig Kugelkopfnieten, geschlossener Parierbügel in Rehlauf endend, das Stichblatt mit Auerhahndarstellung, schwarze Lederscheide mit vergoldeten Messingbeschlägen, das Ortblech mit röhrendem Hirsch, nur geringe Alters-Tragespuren, mit Trageleder und Portepee, sehr schöne Erhaltung. Zustand 2
359924
€ 2.200,00
6

Hirschfänger in sogenannter Luxusausführung .

Kurze Klinge mit Hohlkehle, Hersteller "Original Eickhorn Solingen", jagdliche Zierätzung, im Bereich der Fehlschärfe etwas flugrostig, weißer Beingriff mit aufgelegten Eicheln, zum Knauf hin etwas rissig, vergoldetes Aluminiumgefäß, geschlossener Parierbügel, Stichblatt mit Auerhahn-Darstellung, schwarze Lederscheide mit vergoldeten Aluminiumbeschlägen, das Ortblech mit röhrendem Hirsch, Alters-Tragespuren, mit schwarzem Koppelschuh. Zustand 2-
380808
€ 2.200,00

Jagdlicher Hirschfänger als Abschiedsgeschenk .

Fleckige Keilklinge mit beidseitiger Ätzung, jagdliche Motive darstellend, ohne Herstellermarke Messinggefäß, s-förmiges Parierstück, einfaches Muschelstichblatt, Hirschhorngriff, frontseitig aufgelegte Oliven, schwarze Lederscheide mit Messingbeschlägen, auf dem Mundblech die Gravur "Die Landwehr 1890 i/l Feldw. Sitte zur Erinnerung", leicht getragen, bis auf die fleckige Klinge in sehr guter Erhaltung. Zustand2-
379403
€ 600,00
7

Hirschfänger für Angehörige der Deutschen Jägerschaft .

Beidseitig geätzte Keilklinge, im Bereich der Fehlschärfe etwas angelaufen, Herstellermarke von "WKC", Horngriff mit aufgelegtem Emblem der Deutschen Jägerschaft, s-förmiges Parierstück, dieses in Rehläufen endend, einfaches Muschel-Stichblatt, grüne Lederscheide mit vernickelten Beschlägen, Alters- und Tragespuren, mit braunem Koppelschuh. Zustand 2
364524
€ 2.300,00

Deutsche Jägerschaft kurzer Hirschfänger in Luxusausführung

Es handelt sich um eine Luxusfertigung der Fa. Alcoso, Solingen. Recht kurze, kräftige Klinge,LÄne 26 cm, beidseitig geätzt mit jagdlichen Motiven, rückseitig mit  Herstellerbezeichnung "Alcoso ACS Solingen", das Stichblatt mit liegendem Hirsch und Hirschkühen verziert, das Parierstück s-förmig mit reichem Lorbeerblattdekor verziert, alle Beschläge aus Nickel versilbert. Der kräftige Griff aus Hirschhorn mit aufgelegtem Emblem der Deutschen Jägerschaft, grüne Lederscheide mit versilberten Nickelbeschlägen, der Tragehaken in Form einer Eichel, das Ortblech mit stehendem Hirschen. Komplett mit der grünen original Tragetasche. Leicht getragen, ein sehr beeindruckendes Stück. Zustand 2. Extrem selten !
368901
€ 16.500,00
8

III. Reich Hirschfänger als Ehrengeschenk der Sonnborner Schützengilde 1937

Um 1937. Vernickelte Keilklinge, auf der Vorderseite mit jagdlicher Ätzung, auf der Rückseite mit Widmung "Seinem Adjutanten Hugo Boddenberg für treue Dienste gew. v. König Gustav I.", auf dem Klingenrücken mit Herstellerbezeichnung "Paul Weyersberg & Co. Solingen". Rückseitig auf der Fehlschärfe mit einer zustätzlichen weiteren Geschenkgravur "In Ehren weiterverliehen an W. Zündorf 3.6.1957". Mehrteiliges Gefäß mit Muschelstichblatt und s-förmigem Parierstück, die aufgebogenen Enden in Form von Rehhufen, auf dem Horngriff sind 2 Eicheln aufgelegt, die schwarze Lederscheide mit Messingbeschlägen. Gesamtlänge 49 cm. Leicht getragen, die original Vergoldung noch zu über 70 % erhalten. Zustand 2

Der Ehrenhirschfänger der Sonnborner Schützengilde wurde 1937 vom Schützenkönig Gustav I. verliehen. Gustav Heiderhoff wurde 1931/32 Schützenkönig, Hugo Boddenberg wurde Schützenkönig 1932/33. Nach dem Krieg wurde der Hirschfänger ein weiteres Mal verliehen an Werner Zündorf, dieser war Schützenkönig 1957/58. 
358918
€ 1.850,00
6

III. Reich Staatsforstdienst kurzer Hirschfänger in Luxusausführung

Kurze Keilklinge mit beidseitiger jagdlicher Ätzung, Herstellerzeichen von "Alcoso ACS Solingen", vergoldetes Messinggefäß mit verziertem Stichblatt (laufender Hund), elfenbeinfarbene Kunststoffgriffschalen mit aufgelegten Eicheln, schwarze Lederscheide mit vergoldeten Messingbeschlägen, der Trageknopf wie Eichenlaub gearbeitet, das Ortblech mit Eichenlaubzier, leicht getragen, in sehr schöner Erhaltung. Zustand 2
348908
€ 2.700,00
6

III. Reich Deutsche Jägerschaft Hirschfänger .

Solide, beidseitig mit Jagdmotiven geätzte Keilklinge, ohne Hersteller, versilberte Beschläge, einfaches Muschelstichblatt, s-förmiges Parierstück in Rehläufen endend, Hirschhorngriff mit aufgelegtem Zeichen des deutschen Jägerschaft, grüne Lederscheide mit versilberten Beschlägen, am oberen Beschlag fehlt die Krampe, der Tragehaken in Form eines Eichel, alle äußere Metallteile besitzen schöne gleichmäßige Patina. Sehr schönes Stück. Zustand 2 














357609
€ 2.150,00
7

Deutsche Jägerschaft Hirschfänger .

Beidseitig mit jagdlichen Motiven geätzte Keilklinge, die Spitze leicht bestoßen, Hersteller "Original Eickhorn Solingen", versilberte Beschläge, einfaches Muschelstichblatt, s-förmiges Parierstück in Rehläufen endend, Hirschhorngriff mit Auflage der Deutschen Jägerschaft, grüne Lederscheide mit silbernen Beschlägen, diese weist leichte Druckstelle auf, Trageknopf als Eichel geformt, mit grüne Ledertragetasche. Zustand 2-
366371
€ 2.200,00