Гановер

все артикли 4
последнии 4 недели 0
последнии две недели 0
последняя неделя 0

Königreich Hannover Supraweste für Mannschaften Garde du Corps um 1860

mit beidseitigem Bruststern des St. Georg Ordens, rote Wollweste mit umlaufender weißer Borte, aufgelegter Bruststern mit handgesticktem Zentrum in Mannschaftsausführung, seitlich mit Haken zum verschliessen, oben ein Haken beschädigt, innen helles Leinenfutter, im farbfrischen leicht getragenen Zustand
Dieses Stück stammt von Schloss Marienburg aus der Auktion von Sotheby`s des Königlichen Hauses Hannover.
312917
€ 3.500,00
9

Königreich Hannover Pickelhaube Modell 1849 für einen Offizier der Dragoner Regimenter

um 1850. Hoher eleganter Lederhelm, komplett mit allen Beschlägen in vergoldeter Ausführung. Vorn als Helmemblem das große springende Pferd mit Krone. Kreuzblatt mit hoher Spitze, gewölbte Schuppenketten, rechts die große lederne Offizierskokarde, runder Vorderschirm. Innen gelaschtes Lederfutter in feiner Offiziersqualität. Leicht getragen, die Nähte des vorderen Schirmes lose. Noch ungereinigt, in wunderschönem unberührten Originalzustand.
Der Helm stammt direkt aus Adelsbesitz, der Trägername wird dem Käufer mitgeteilt.
258894
€ 3.800,00
9

Königreich Hannover Tschako für Subalternoffiziere der Linien-Infanterie-Regimenter

um 1860. Hoher schwarzer Filztschako mit Nadelfilzbezug. Komplett mit aufgelegtem Tschako Emblem: das springende Pferd im gekrönten Lorbeerkranz, darunter das Bandeau "8. Juni Waterloo 1813", Oben umlaufende Silberborte für Subalternoffiziere. Das Feldzeichen fehlt, innen ohne Futter. Getragen, Zustand 3.
Ein Dachbodenfund, noch unberührt.
294798
€ 1.450,00

Königreich Hannover Pelzmütze für Mannschaften im Königin-Husaren-Regiment

Um 1850. Hohe Pelzmütze aus schwarzem Fell. Komplett mit allen Beschlägen. Vorne in Silber aufgelegt die Krone und das Devisenband "Peninsula - Barossa", gewölbte silberne Schuppenketten an mit Löwenkopfrosetten. Der rote Beutel fest vernäht. Komplett mit der weißen Fangschnur und weißem Stutz aus Roßhaar. Innen mit schwarzem Lederschweißband und weißem Leinenfutter. Der Deckel mit blauem Futter, gestempelt "K H B 4". Größe 54. Der Pelz mit Fehlstellen, insgesamt gut erhalten. Zustand 2.

Sehr selten!

Im Jahre 1813 bestanden in der hannoverschen Armee bereits 3 Husaren-Regimenter. Mit der Neuformation der Kavallerie 1816 wurde die Anzahl der Husaren-Regimenter sogar auf vier angehoben. 1833 wurde die Kavallerie erneut reformiert und nun alle Regimenter als Dragoner eingestuft. Jedoch bereits 1838 wurde die Kavallerie nochmals umgeformt und es wurden wieder Husaren-Regimenter erschaffen. Dazu gehörten auch das Garde-Husaren-Regiment und das Königin-Husaren-Regiment. Das Königin-Husaren-Regiment steht dabei in der Tradition des 2. Kavallerie-Regiments (auch Osnabrücker Husaren genannt). Für die Osnabrücker Husaren wird in der "Beschreibung des Königreichs Hannover" (1829) als zugeschriebenes Motto "Peninsula - Barossa" genannt. (Das 2. Husaren-Regiment hatte an der Schlacht von Barossa 1811 teilgenommen). Auch im Hof- und Staats-Handbuch für das Königreich Hannover von 1847 wird das Motto für das Königin-Husaren-Regiment genannt. Noch 1847 erhielten die Regimenter Pelzmützen mit rotem bzw. karmesinroten Beutel. 1866 nahm das Regiment am Krieg gegen Preußen teil.





345130
€ 8.500,00