Вермахт 1933 до 1945

все артикли 266
последнии 4 недели 21
последнии две недели 4
последняя неделя 0
123
1

Verwundetenabzeichen in mattweiß ( Silber ) 1914 für Heeresangehörige - Berechtigungsausweis zum Tragen

für einen Mann in Leipzig, ausgestellt am 2.7.1940; in der Mitte gefaltet.
312283
€ 20,00
3

Deutsches Reiterabzeichen Klasse 3 in Bronze - Urkundenheft

für einen Oberleutnant der lei.Art.Ers.Abt.102 in Giessen, verliehen am 21.8.1942; gebrauchter Zustand.
292266
€ 50,00
2

Heeres-Unteroffiziersschule für Infanterie - Abgangszeugnis

für einen Gefreiten und Unteroffiziersanwärter, ausgestellt in Lübben am 31.3.1943; mehrfach gefaltet und mit Gebrauchsspuren.
239659
€ 25,00

Legion Condor - Dokumentengruppe für einen Obergefreiten im Stab ( S/88 )

, drei großformatige Verleihungsurkunden mit Übersendungsumschlag : Deutsches Spanien-Kreuz in Silber mit Schwertern, als Obergefreiter, ausgestellt am 6.6.1939; " La Medalla de la Campana " und " La Cruz roja del Merito Militar ", beide als Sargento und ausgestellt am 4.5.1939; der Umschlag ist datiert 6.11.1939 und vom O.K.W. Sonderstab W an den Obergefreiten der 3./Pz.Abw.Abt.39 in Wünsdorf versandt.
Es sind zahlreiche Dokumente seiner Zeit bei der Legion Condor noch anbei : Brief an den S.88-Ie/AO. Vom 23.8.1938, Fahrkarte und 8 Teilnehmerkarten der KdF-Sonderfahrt vom 25.5.-2.6.1939 mit der " Robert Ley ", Erinnerungsbuch " Ernstes und Heiteres von S/88 Ic/A.O. in Spanien 1937-1939 mit Personenverzeichnis der Abteilung, Programmblatt zum " Lust-Biwak Condor " im Zeltlager Döberitz am 6.6.1939, 4 kleine Notizbücher, Sprachführer Spanisch, 4 Mappen mit Postkarten aus Madrid und Toledo.
Dazu Dokumente vor und nach dieser Phase, wie Versicherungspapiere und ähnliches als Angehöriger der Pz.-Abw.-Abt. 39 und ein Zivil-Führerschein vom 14.12.1935.
Die großformatigen Urkunden sind nicht gefaltet und die Dokumente sind insgesamt im gebrauchten Zustand.
235485
€ 1.250,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 25. Januar 1944

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
231878
€ 100,00
1

Unteroffizieranwärter-Lehrkommando - Ehrenurkunde

für den fünften Sieger im Preisschießen, ausgestellt in Ohlau am 23.3.1934; fast neuwertiger Zustand.
Oława (deutsch Ohlau) ist eine Stadt in der Woiwodschaft Niederschlesien in Polen.
231064
€ 25,00
7

Heer - Urkundengruppe für einen späteren Unteroffizier der 5./Pz.-Gren.-Rgt.129

Verleihungsurkunde für das KVK 2. Klasse mit Schwertern, als Unteroffizier im Stab/22. Panzer-Grenadier-Brigade, ausgestellt am 24.8.1942 durch Generalmajor Wilhelm von Apell - Kommandeur der 22. Pz.-Div. ( Ritterkreuz am 14.5.1941 ); Besitzzeugnis zum Krimschild, ausgestellt am 6.2.1943 mit Faksimileunterschrift Generalfeldmarschall v.Manstein; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, als Unteroffizier der 4./Inf.-Rgt.129, für seine Verwundung am 10.1.1943, ausgestellt im Res.-Laz. Bad Landeck am 27.2.1943; Besitzzeugnis für das Panzerkampfabzeichen in Bronze, als Unteroffizier der 5./Pz.-Gren.-Rgt.129, ausgestellt in Wiesbaden am 7.8.1943; Urkundenheft für das Reichssportabzeichen in Silber mit goldenem Kranz ( für Versehrte ), mit Uniformfoto, verliehen am 30.11.1943; gefaltet gebrauchter Zustand.
332981
€ 450,00
3

Heer - Schmuckblatt als Anerkennung für die Soldaten der 81. Infanterie-Division von Juli 1940

für die erfolgreichen Siege in Belgien und Nordfrankreich, für einen Oberschützen, mit Faksimileunterschrift von Generalleutnant Friedrich-Wilhelm von Loeper. Das grossformatige Blatt ist im originalen Bilderrahmen 33,5 x 47 cm, rückseitig original verklebt und mit Wandaufhängung. Zustand 2.
331743
€ 120,00

Heer - Urkundengruppe für einen späteren Feldwebel der 2.Kp. 1.Btl. GV in Prag mit verliehener Nahkampfspange in Silber

Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, als Obergefreiter der 10./Inf.-Rgt.435, ausgestellt im Osten am 12.8.1942 durch Generalleutnant Baptist Knieß - Kommandeur der 215. Inf.-Div.; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, ausgestellt in Tübingen am 4.9.1942; Verleihungsurkunde zur Ostmedaille, als Unteroffizier der 11./Gren.-Rgt.435, ausgestellt am 6.8.1942; Besitzzeugnis für das Infanterie-Sturmabzeichen in Silber, ausgestellt am 20.5.1943; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 1. Klasse, ausgestellt im Osten am 18.1.1944 durch Generalleutnant Bruno Frankewitz - Kommandeur der 215. Inf.-Div. ( Ritterkreuz am 29.2.1944 und das 790. Eichenlaub am 16.3.1945 ); Besitzzeugnis für die 1. Stufe der Nahkampfspange ( Bronze ) für 15 Nahkampftage, ausgestellt im Felde am 27.3.1944; Besitzzeugnis für die 2. Stufe der Nahkampfspange ( Silber ) für 30 Nahkampftage, als Feldwebel der 7./Gren.-Rgt.435, ausgestellt im Felde am 3.10.1944; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Silber, als Feldwebel der 6./Inf.-Rgt.435, für seine dreimalige Verwundung am 21.8.1944, ausgestellt im Res.-Laz. Schönlanke am 7.10.1944; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Gold, für seine viermalige Verwundung am 25.11.1944, ausgestellt in Prag am 29.1.1945; gelocht gebrauchter Zustand.
317452
€ 1.350,00
4

Heer - Urkundentrio für einen Unteroffizier und späteren Feldwebel der 1./Pi.-Batl.293 

maschinegeschriebenes Besitzzeugnis für das Sturmabzeichen, als Unteroffizier, ausgestellt am 1.12.1941 durch Generalleutnant Justin von Obernitz - Kommandeur der 293. Inf.-Div.; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 1. Klasse, als Feldwebel, ausgestellt am 24.8.1942 durch Generalleutnant Werner Forst - Kommandeur der 293. Inf.-Div. ( Ritterkreuz am 29.8.1943 und das 407. Eichenlaub am 22.2.1944 ); Verleihungsurkunde zur Ostmedaille, verliehen am 13.8.1942 und ausgestellt durch die Inspektion H Lehrgruppe II der Pionierschule; teilweise stärker gebrauchter Zustand.
300603
€ 250,00
2

Verleihungsliste für das Deutsche Kreuz in Gold - März 1944

DinA4 Einzelblatt im gebrauchten Zustand.
231920
€ 50,00
3

Krimschild - Besitzzeugnis

für einen Gefreiten der 4./Battr.schw.Art.Rgt.(mot) 818, ausgestellt am 24.9.1942 mit Faksimile-Unterschrift Generalfeldmarschall v. Manstein; anbei ein Brief an die Ehefrau mit der Nachricht, dass ihr Mann seit dem 4.2.1943 vermisst wird; mehrfach gefaltet und mit Einrissen.
231068
€ 100,00
3

Heer - Urkundentrio für einen Unteroffizier in der 22. Infanterie-Division

, Verleihungsurkunde für das KVK 2. Klasse mit Schwertern, ausgestellt am 16.2.1942 durch Generalmajor Ludwig Wolff ( Ritterkreuz am 26.5.1940 und das 100. Eichenlaub am 22.6.1942 ); Besitzzeugnis zum Krimschild, ausgestellt am 10.12.1942; Bestallungsurkunde vom Unteroffizier zum Feldwebel der Bäckerei-Kompanie 22, ausgestellt am 17.8.1944; gelocht und gefaltet und mit Gebrauchsspuren.
229035
€ 190,00
4

Heer - Urkundengruppe für einen späteren Obergefreiten der 6./Pz.Gren.Lehr-Regt.902 mit dem Panzerkampfabzeichen in Bronze mit Einsatzzahl 75

Besitzzeugnis für das Panzerkampfabzeichen in Bronze, als Obergefreiter der 8./Schützen-Regiment 2, ausgestellt in Wien am 10.2.1941 durch Generalleutnant Rudolf Veiel - Kommandeur der 2. Pz.-Div. ( Ritterkreuz am 3.6.1940 ); Besitzzeugnis für das Verwundetenabzeichen in Silber, als Obergefreiter im Pz.Gren.Lehr-Btl.902, für seine dreimalige Verwundung, ausgestellt in Alzenau am 7.7.1944; Verleihungsurkunde für das Verwundetenabzeichen in Gold, für seine fünfmalige Verwundung am 20.2.1945, ausgestellt in Mettingen am 20.7.1945; Besitzzeugnis für die IV. Stufe zum Panzerkampfabzeichen in Bronze, für seine tapfere Teilnahme an 75 Einsatztagen, ausgestellt am 19.4.1945 durch einen Major und stellv. Rgts.-Fhr..
Die Urkunden sind stark gebraucht.
214948
€ 1.900,00
4

Heer - Urkundentrio für einen Feldwebel und späteren Oberschirrmeister im Stab Kdr.d.Div.Nachsch.-Tr.268

, Verleihungsurkunde für das KVK 2. Klasse mit Schwertern, ausgestellt am 14.12.1940 durch Generalmajor Erich Straube - Kommandeur der 268. Inf.-Div. ( Ritterkreuz am 19.7.1940 und das 609. Eichenlaub am 30.9.1944 ); Verleihungsurkunde zur Ostmedaille, ausgestellt am 17.7.1942; Verleihungsurkunde für das KVK 1. Klasse mit Schwertern, ausgestellt im OKH am 1.9.1942 durch General der Infanterie Bodewin Keitel; fleckig und mit Gebrauchsspuren.
253671
€ 200,00
6

Heer - Urkundengruppe für einen späteren Unteroffizier der 4./Gren.-Rgt.189

Verleihungsurkunde zur Ostmedaille, als Obergefreiter der 8./Inf.-Rgt.557, ausgestellt am 1.9.1942; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, als Unteroffizier der 8./Gren.-Rgt.557, ausgestellt am 10.2.1944 durch Oberst Heinz Furbach - Kommandeur der 331. Inf.-Div. ( Ritterkreuz am 4.10.1942 ); Auszug aus dem Wehrpaß zu der Verleihung vom 15.4.1944; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, als Unteroffizier der 4./Gren.-Rgt.189, ausgestellt am 15.6.1944; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Silber, als Unteroffizier der Heeresentlassungsstelle 3/XVII, ausgestellt in Linz a.D. am 26.11.1944; gefaltet gebrauchter Zustand.
325026
€ 220,00
1

Verwundetenabzeichen in Gold - Besitzzeugnis

für einen Obergefreiten im Rgt.-Stab/Pz.Gren.Rgt.103, für seine fünfmalige Verwundung am 20.9.1944, ausgestellt am 20.10.1944 durch Oberst Werner Mummert ( Ritterkreuz am 17.8.1942, das 429. Eichenlaub am 20.3.1944 und die 107. Schwerter am 23.10.1944 )
317413
€ 180,00
6

Heer - Urkundengruppe für einen späteren Oberwachtmeister der 3./Art.-Rgt.26

, Verleihungsurkunde für das Deutsche Schutzwall-Ehrenzeichen, als Gefreiter, ausgestellt in Münster am 28.2.1940 als Gegenzeichner Oberst Paul Riedel - Kommandeur des Art.-Rgt.26; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, als Unteroffizier der Stabsbattr.III./Art.-Rgt.26, ausgestellt im Felde am 22.10.1941 durch Generalmajor Walter Weiss - Kommandeur der 26. Inf.-Div. ( Ritterkreuz am 12.9.1941 und das 646. Eichenlaub am 5.11.1944 ); Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 1. Klasse, als Wachtmeister der III./Art.-Rgt.26, ausgestellt im Felde am 8.9.1942 durch Generalmajor Friedrich Wiese - Kommandeur der 26. Inf.-Div. ( Ritterkreuz am 14.2.1942 und das 372. Eichenlaub am 24.1.1944 ); Verleihungsurkunde zur Ostmedaille, als Oberwachtmeister, verliehen am 21.7.1942; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Silber, für seine einmalige Verwundung am 27.3.1944, ausgestellt im Res.-Laz. Stollberg/Sa. am 12.6.1944; leicht gerollt, teilweise gefaltet, gebrauchter Zustand.
288710
€ 390,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 7. März 1944

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
231881
€ 100,00
5

Vorläufiges Besitzzeugnis für das Deutsche Kreuz in Silber für Dr. Josef Klingler

als Generalstabsveterinär im Oberkommando Heeresgruppe Nord, ausgestellt am 2.6.1944 durch Generalleutnant Viktor Linnarz. Die Urkunde ist zweimal gefaltet sonst sehr schön erhalten.
Anbei ein Portraitfoto in Postkartengröße des Mannes.
In der Fachliteratur ist die Verleihung mit dem 2.5.1944 verzeichnet.
227126
€ 3.700,00
2

Heer - Schmuckurkunde beim Wettbewerb der Division Nr. 159 im Rahmen der geistigen Betreuung und Freizeitgestaltung

hat ein Wachtmeister der 1./l.A.E.A.152 im Wettbewerb Vierkampf den 1. Preis erhalten, ausgestellt in Frankfurt a.M. am 25.3.1941 durch einen Generalleutnant u.Div.-Kdr.; großformatig 30 x 42,5 cm, mit einigen Gebrauchsspuren.
153067
€ 75,00
5

Heer - Kleine Dokumentengruppe für einen Schirrmeister der 5.(s.mot.)/Art.Rgt.68 in Belgrad mit der Berechtigung zum Führen des Halbketten-Kfz. " Maultier "

Wehrmacht-Führerschein und Wehrmacht-Fahrlehrerschein, beide als Zweitschrift im Felde am 5.9.1943 ausgestellt, ohne Fotos, gültig für die Klasse 1-3, der Führerschein wurde erweitert auf Halbketten.Kfz. Kl.2 bis u. über 10 t. und später auf Halbketten-Kfz. Kl. 2 " Maultier " welches im Fahrlehrerschein ebenfalls steht Klasse 1-3 und " Maultier " ; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt am 15.8.1944 durch General der Infanterie Friedrich Hoßbach - Oberbefehlshaber der 4. Armee ( Ritterkreuz am 7.10.1940 und das 298. Eichenlaub am 11.9.1943 ); gefaltet gebrauchter Zustand.
220168
€ 300,00
2

Verwundetenabzeichen in Silber 1939 - Besitzzeugnis

für einen Gefreiten im Pi.-Batl.153, für seine einmalige Verwundung am 17.8.1944, ausgestellt im Marine-Lazarett Koserow am 16.10.1944; anbei ist eine Bescheinigung zur Verwundung des Mannes, welches nach Granatsplitterverwundung zur Amputation des rechten Oberschenkels führte, datiert 31.1.1945; gelocht und gefaltet.
338091
€ 100,00
5

Heer - Urkundengruppe für einen Gefreiten und späteren Obergefreiten der 5./Gren.-Rgt.284

Verleihungsurkunde für das KVK 2. Klasse, als Gefreiter, ausgestellt im Osten am 20.4.1944 durch Generalleutnant Richard Wirtz - Kommandeur der 96. Inf.-Div.; Besitzzeugnis für das Infanterie-Sturmabzeichen in Silber, ausgestellt am 5.5.1944; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt im Osten am 28.8.1944 durch Generalleutnant Richard Wirtz; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 1. Klasse, als Obergefreiter, ausgestellt im Osten am 14.4.1945 durch Generalmajor Hermann Harrendorf - Kommandeur der 96. Inf.-Div. ( Ritterkreuz am 16.2.1942 ); teilweise stärkere Gebrauchsspuren.
332933
€ 360,00
1

Heer - Erinnerungs-Urkunde für einen Unteroffizier

anlässlich seines Ausscheidens nach einjährigem ehrenvollen Dienst aus der 8.(M.G.) Kp./Inf.-Rgt.35, ausgestellt in Tübingen am 15.10.1935; leicht gebrauchter Zustand.
318177
€ 40,00
1

Besitzzeugnis für das Ärmelband " Afrika " der Heeres-Gruppe-Afrika

für einen Sanitäts-Unteroffizier der 1.Gen.Komp./San.Ers.u.Ausb.Abt.3, ausgestellt in Guben am 14.1.1944 durch den Oberstabsarzt Dr. Hoffmann; gelocht, gefaltet, gebrauchter Zustand.
317359
€ 350,00
1

Heer - Schmuckblatt als Anerkennung für die Soldaten der 81. Infanterie-Division von Juli 1940

für die erfolgreichen Siege in Belgien und Nordfrankreich, für einen Oberschützen, mit Faksimileunterschrift von Generalleutnant Friedrich-Wilhelm von Loeper; das grossformatige Blatt ( 30,5 x 43 cm ) ist ungefaltet und im guten Zustand.
310191
€ 100,00
4

Heer - Urkundentrio für einen Obergefreiten der 3./Panzer-Pionier-Batl.58

Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt am 11.4.1943 durch einen Oberleutnant i.V.; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, ausgestellt im Res.-Laz. Frankenstein am 13.8.1943; Verleihungsurkunde zur Ostmedaille, verliehen am 15.8.1942 und ausgestellt im Res.-Laz. Wissen am 3.3.1944; gelocht gebrauchter Zustand.
299877
€ 200,00

Heer - Dokumentengruppe eines Angehörigen der 8. Panzer-Division

, Wehrmacht-Führerschein als Angehöriger der DRB Kolonne 939, ausgestellt am 26.9.1940 durch den Armeenachschubführer 501, ohne Foto, gültig für die Klassen 1 und 3; Verleihungsurkunde zur Ostmedaille, als Leutnant der Stab/Kdr.d.Pz.Div.Nachsch.Tr.59, ausgestellt am 3.8.1942 durch Major Trumpelmann; Verleihungsurkunde für das KVK 2. Klasse mit Schwertern, ausgestellt in Rußland am 1.9.1942 durch Generalleutnant Erich Brandenberger - Kommandeur der 8. Pz.-Div. ( Ritterkreuz am 15.7.1940 und das 324. Eichenlaub am 12.11.1943 ); Verleihungsurkunde für das KVK 1. Klasse mit Schwertern, als Oberleutnant der 5.Kraftf.Komp.59, ausgestellt in Rußland am 15.11.1943 durch Generalmajor Gottfried Frölich - Kommandeur der 8. Pz.-Div. ( Ritterkreuz am 20.12.1943 ); Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, als Oberleutnant d.R. der 5.Kraftf.Komp.59, ausgestellt im Felde am 15.12.1944 durch Major Trumpelmann; 2 farbige Propaganda-Postkarten " Das war der Weg der 8. Panzer-Division 1940 " ( Frankreich/Belgien ) und " Marschweg und Kämpfe unserer Division in Jugoslawien "; 2 Tages-Ausweise der Feldkommandantur Lille und der Stadtkommandantur Brüssel; postkartengroßes Schmuckblatt " Führerhauptquartier den 19. Okt. 1944 - Das Oberkommando der Wehrmacht gibt bekannt : Soldaten der 8. Panzerdiv. .. "; Briefkarte aus der Kriegsgefangenschaft vom 5.5.1946; meist eher leicht gebrauchter Zustand.
288667
€ 700,00
9

Heer - Dokumentennachlass eines späteren Obergefreiten der 3./Sturm-Rgt.14

, Bescheinigung über den Besitz einer eigenen Pistole Kal. 7,65, datiert 8.12.1941; Verleihungsurkunde zur Ostmedaille, ausgestellt am 24.7.1942; Begleitzettel für Verwundete, datiert 10.9.1944; kleiner Marschbefehl vom 3.1.1945; Feldpostkarte aus dem Res.-Laz. Wien an seine Frau vom 3.2.1945; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Gold, für seine fünfmalige Verwundung am 27.1.1945, ausgestellt im Res.-Laz. Wien am 21.2.1945; Reisebescheinigung für die Frau von Stendal nach Wien, ausgestellt am 15.2.1945; Übersendungsschreiben zum Eisernen Kreuz 2. Klasse an die Ehefrau, datiert 22.3.1945; Infokarte über den Tod des Mannes am 26.2.1945 in Wien, datiert 30.4.1946; Zettel vom Wiener Zentralfriedhof mit der Grabstelle des Mannes; Infokarte über den Eingang des Nachlasses des Mannes, datiert 24.3.1949; gelocht und teilweise stärker gebrauchter Zustand.
288646
€ 250,00
2
283766
€ 60,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 19. November 1942

DinA4 Doppelblatt im stärker gebrauchten Zustand.
283503
€ 75,00
3

Urkundenpaar für einen Obergefreiten der 11./Inf.-Rgt.124

, Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt auf der Krim am 20.4.1942 durch Generalleutnant Philipp Müller-Gebhard - Kommandeur der 72. Inf.-Div. ( Ritterkreuz am 3.9.1942 ); Besitzzeugnis zum Krimschild, ausgestellt am 23.8.1942 und ausgehändigt am 2.11.1942; gefaltet, teilweise mit kleinen Einrissen, gebrauchter Zustand.
207235
€ 220,00

Wehrmacht - Dokumentengruppe für einen Angehörigen im Pz.-Rgt.36 und mit verliehener Panzerjägernadel

Verleihungsurkunde für die Dienstauszeichnung 4. Klasse, als Unteroffizier im Stab/Kommandeur der Panzerabwehrtruppen X, ausgestellt in Hamburg durch Oberstleutnant Paul-Hermann Werner - Kommandeur der Panzerabwehrtruppen X ( Ritterkreuz am 3.6.1940 und am 30.6.1940 in Brest/Frankreich gefallen ); Besitzurkunde für die Panzerjägernadel, für treue Dienste beim Stab des Kommandeurs der Panzerabwehrtruppen X, ausgestellt in Hamburg am 24.10.1938 durch Oberstleutnant Paul-Hermann Werner; Seite aus dem Urkundenheft für das Reichssportabzeichen in Bronze, mit Uniformfoto, verliehen am 7.3.1939; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, als Unteroffizier im Pz.-Rgt.36, ausgestellt in Würzburg am 16.11.1939 durch Generalleutnant Georg-Hans Reinhardt - Kommandeur der 4. Pz.-Div. ( Ritterkreuz am 27.10.1939, das 73. Eichenlaub am 17.2.1942 und die 68. Schwerter am 26.5.1944 ); Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, als Hauptfeldwebel der 6./Pz.-Rgt.36, ausgestellt am 15.5.1941 durch Oberst Curt von Jesser ( Ritterkreuz am 18.1.1942 ); Besitzzeugnis für das Panzerkampfabzeichen, ausgestellt am 12.12.1941 durch Generalmajor Friedrich Kühn - Kommandeur der 14. Pz.-Div. ( Ritterkreuz am 4.7.1940 und am 15.2.1944 in Berlin bei einem Bombenangriff gefallen ); Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Silber, als Hauptfeldwebel der 3./Pz.-Ausb.-Abt.35, für seine dreimalige Verwundung am 3.2.1942, ausgestellt in Bamberg am 12.2.1943; anbei sind noch zahlreiche Dokumente wie : Verpflichtungsschein vom 20.6.1936, Zeugnis vom 1.5.1937, Auszug aus der Stammrolle, Heiratserlaubnisschein vom 9.10.1939, 2 x Beurteilung vom 24.6.1940 und 10.12.1940, diverse zu seinen Verletzungen sowie eine Wehrdienst-Übersicht bis 24.11.1945 in Gefangenschaft. Die Dokumente sind gelocht, die im Format DinA4 sind alle oben links beschädigt, und insgesamt im gebrauchten Zustand.
336788
€ 950,00
1

Attentat vom 20. Juli 1944 - Verleihungsurkunde für das KVK 2. Klasse mit Schwertern an Major d.L. Wolfgang Abshagen

ausgestellt im Führerhauptquartier am 1.9.1942 mit Faksimileunterschrift " Keitel "; gebrauchter Zustand.

Hans Joachim Wolfgang Abshagen (* 17.11.1897 in Stralsund; † 21.8.1945 in Brest, Weißrussische Sozialistische Sowjetrepublik) war ein deutscher Offizier der Wehrmacht, der an der Vorbereitung des Attentats vom 20. Juli 1944 beteiligt war. Im Anschluss an das Attentat vom 20. Juli 1944 wurde Abshagen in Paris verhaftet und im Moabiter Zellengefängnis Lehrter Straße inhaftiert. Grund war, dass der Freigabeschein für den von Oberst Graf Stauffenberg beim Attentat verwendeten Sprengstoff die Unterschrift von Abshagen trug.
334181
€ 450,00
8

Heer - Urkundengruppe für einen späteren Leutnant im Stab/Pz.-Jäg.-Abt.46

Verleihungsurkunde für die Dienstauszeichnung 4. Klasse, als Unteroffizier der 4.(E)/Pz.-Abw.-Abt.7; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, als Oberfeldwebel der 3./Pz.-Jg.-Abt.268, ausgestellt am 11.7.1941 durch Generalleutnant Erich Straube - Kommandeur der 268. Inf.-Div. ( Ritterkreuz am 19.7.1940 und das 609. Eichenlaub am 30.9.1944 ); Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 1. Klasse, ausgestellt am 14.10.1941 durch Generalleutnant Erich Straube; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, für seine Verwundung am 25.12.1941, ausgestellt am 15.2.1942; Besitzzeugnis für das Sturmabzeichen, ausgestellt am 2.3.1942 durch Oberst Heinrich Greiner - Kommandeur der 268. Inf.-Div. ( Ritterkreuz am 22.9.1941 und das 572. Eichenlaub am 3.9.1944 ); Verleihungsurkunde zur Ostmedaille, als Leutnant der Pz.-Jäg.-Abt.46, ausgestellt am 15.7.1942; Verleihungsurkunde für das Verwundetenabzeichen in Silber, für seine dreimalige Verwundung am 10.7.1944, ausgestellt am 30.8.1944 durch Major Baron v.d.Alexander Brüggen.
Die Urkunden sind ungefaltet, haben jedoch Gebrauchsspuren.
332966
€ 630,00
1

199. Infanterie-Division in Norwegen - Schmuckurkunde

für einen Unteroffizier im Stab I./I.R.342 als 2. Sieger im Schieß-Wettbewerb, ausgestellt in Tromsö im September 1941. Das kartonierte DinA4-Blatt ist im gebrauchten Zustand.
287421
€ 60,00
3

Heer - Urkundenpaar für einen Kanonier der 2./Art.-Rgt.68

, Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt am 25.10.1941 durch Generalmajor Wilhelm Bohnstedt - Kommandeur der 32. Inf.-Div. ( Ritterkreuz am 13.10.1941 ); Besitzzeugnis für das Sturmabzeichen, ausgestellt am 12.1.1942 durch Oberst Max Ilgen i.V.; gefaltet gebrauchter Zustand.
273312
€ 160,00
6

Fallschirmschützenabzeichen des Heeres - Verleihungsurkunde und mit weiteren Dokumenten

verliehen an " Oberzahlmeister Horst Sczepanek, Fallschirmjäger-Bataillon Brandenburg". DIN A 5 Urkunde mit Abbildung des Abzeichens, Dienstsiegel, Originalunterschrift " Major u. Btl. Kdr.", ausgestellt am 2.1.1945, eingestempelt die laufende Nummer "No. 01701". Dazu das Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, als Stabsintendant im F.S.Btl. Brandenburg, für seine Verwundung am 16.4.1945, ausgestellt im Res.-Laz. 102 am 12.5.1945; desweiteren : 10 Karten als Gefangenenpost von 1946, Personalausweis der Britischen Zone von 1947 und 2 Belege von 1947 und 1954.
Die Urkunden sind gelocht, gefaltet und mit Gebrauchsspuren.
268306
€ 4.000,00
2

Fallschirmschützenabzeichen des Heeres - Verleihungsurkunde

verliehen an "Obergefreiten Paul Skrzypkowski, 2./Fallschirmjäger-Bataillon Brandenburg". DIN A 5 Urkunde mit Abbildung des Abzeichens, Dienstsiegel, Original Unterschrift "Hauptmann u. Btl. Kdr.", eingestempelt die laufende Nummer "No. 00364". Gefaltet und gelocht. Extrem selten, weltweit sind keine 10 Stück bekannt.
Ein vergleichbares Dokument ist abgebildet bei Eric Queen "Red shines the sun" Seite 176.
238600
€ 4.500,00
2

Verleihungsliste für das Deutsche Kreuz in Gold - Februar 1944

DinA4 Einzelblatt im gebrauchten Zustand.
231922
€ 50,00
1

Besitzzeugnis für das Ärmelband " Afrika " der Heeres-Gruppe-Afrika

für einen Gefreiten der 2./Nachr.Ers.Abt.33, ausgestellt in Koblenz am 18.11.1943 durch den Major u.Abt.-Kdeur.; in der Mitte gefaltet.
216834
€ 350,00
5

Heer - Urkundengruppe für einen späteren Gefreiten im Div.Btl. 162 Turkestanisch

Besitzzeugnis für das Infanterie-Sturmabzeichen in Silber, als Schütze der 12./I.R.54, ausgestellt am 10.1.1942 durch Oberst Hermann Recknagel ( Ritterkreuz am 5.8.1940, das 319. Eichenlaub am 6.11.1943 und die 104. Schwerter am 23.10.1944 ); Verleihungsurkunde zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, als Gefreiter der 12./Jg.Rgt.54, für seine Verwundung am 24.1.1942, ausgestellt am 11.12.1942; Verleihungsurkunde zur Ostmedaille, ausgestellt am 15.7.1943; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Silber, als Gefreiter im Div.Btl.162 Turk., für seine dreimalige Verwundung am 25.1.1944, ausgestellt im Res.-Laz. Velden a.W. am 24.2.1944.
Die Urkunden sind stärker gebraucht.
112754
€ 200,00
1

Heer - Bescheinigung zum Tragen des vergoldeten Abzeichens für Angestellte und Arbeiter des Heeres

für einen Arbeiter im Heeresverpflegungsamt Jüterbog nach 25 jähriger Reichsdienstzeit, ausgestellt am 1.5.1937; mehrfach gefaltet.
16203
€ 25,00
1

Besitzzeugnis für das Ärmelband " Afrika " der Heeres-Gruppe-Afrika

für einen Unteroffizier im Stab/Panzer-Aufklärungs-Abteilung 115, ausgestellt am 9.8.1944 durch Major u.Abt.Kdr. Frhr.v.d.Alhard Borch ( Ritterkreuz am 19.08.1944 ); gelocht und in der Mitte gefaltet.
176977
€ 350,00
3

Heer - Urkundentrio für einen Unteroffizier im Inf.-Rgt.512

, Besitzzeugnis für das Verwundetenabzeichen in Schwarz, ausgestellt am 19.7.1940; Besitzzeugnis für das Infanterie-Sturmabzeichen in Silber, ausgestellt am 15.10.1941; Besitzzeugnis für das Verwundetenabzeichen in Gold, für seine fünfmalige Verwundung am 24.10.1941, ausgestellt am 9.11.1941; gefaltet, gelocht und Gebrauchsspuren.
171977
€ 250,00
1

Wehrmacht-Dienstauszeichnung 4.- 1. Klasse für 25 Jahre - Verleihungsurkunde

für einen Amtsrat im Reichskriegsministerium, ausgestellt am 2.10.1936; gebrauchter Zustand.
166624
€ 100,00
1

Heeres-Munitionsanstalt Grasleben - Dienstleistungszeugnis für eine Frau

als Kriegshilfsdienstverpflichtete, die vom 21.12.1944 bis 13.5.1944 (!!), ausgestellt am 13.5.1944; stockfleckig und mit Gebrauchsspuren.
151995
€ 40,00
1

Heer - Anerkennungsurkunde zur Erinnerung an der Teilnahme an den Kämpfen südostwärts Witebsk der 246. Infanterie-Division

für einen Feldwebel der 1./Gren.Rgt.404, datiert 30.1.1944; mehrfach gefaltet und eingerissen.
150110
€ 50,00
1

Panzerkampfabzeichen in Bronze - Besitzzeugnis

für einen Gefreiten im Stab II./Schützen-Rgt.12, ausgestellt im Felde am 17.7.1940 durch Generalmajor Johann Joachim Stever - Kommandeur der 4. Panzer-Div. ( im Mai 1945 von Russen aus Jena verschleppt; seitdem vermisst ); fast DinA-Vordruck, mehrfach gefaltet und Gebrauchsspuren.
146703
€ 150,00

Heer - Dokumentengruppe für einen späteren Scharfschützen im Pz.-Gren.-Ers.-Btl.5

zwei Besitzzeugnisse für ein Schützenabzeichen der II. Schießklasse im Schießjahr 1936/37, als Gefreiter der 10./Inf.Rgt.25, ausgestellt am 24.8.1937 durch den Hauptmann und Kp.-Chef; Verleihungsurkunde zum Eisernen Kreuz 2. Klasse, als Unteroffizier, ausgestellt am 11.11.1939 durch Oberst Werner Hühner ( Ritterkreuz am 18.4.1943 ); Bescheinigung über die bestandene Führerscheinprüfung für Verbrennungsmaschine der Klasse 2, ausgestellt am 8.10.1940; Bescheinigung über die Verleihung eines Infanterie-Sturmabzeichen an den Unteroffizier, ausgestellt am 14.11.1940 durch einen Oberleutnant und Kp.-Fhr.der 9./I.R.25; Beförderungsurkunde vom Unteroffizier zum Feldwebel der Stabskompanie/Schützen-Regt.25, ausgestellt am 10.3.1941 durch Oberst Werner Hühner; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, als Feldwebel der E.Komp.für Pionier-Züge (mot.) 2, ausgestellt am 26.11.1941; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Silber, als Feldwebel der 8.(s.) Komp.Pz.Gren.Regt.25, für seine dreimalige Verwundung, ausgestellt am 27.1.1943; Verleihungsurkunde zum KVK II. Klasse mit Schwertern, als Feldwebel der schw.Ers.Komp.(mot.) 2, ausgestellt am 11.10.1944;
Merkblatt für Scharfschützen - herausgegeben vom Scharfschützen-Lehrgang des Kommandeurs der Panzertruppen IX und Lehrgang für Panzer-Aufklärungs-Ersatz-Abteilungen, ausgestellt in Sondershausen/Thür. am 10.11.1944, nach erfolgreicher Teilnahme am Scharfschützenlehrgang vom 21.10. bis 10.11.1944, er ist zum Scharfschützen und Lehrer gut geeignet, viele eingetragene Übungen mit dem Zielfernrohr-Gewehr und andere Übungen. Anbei ist noch eine Bescheinigung über den militärischen Werdegang des Mannes vom 3.8.1956.
Die Dokumente sind im gebrauchten Zustand.
146559
€ 4.300,00
1

Heer - Ehrenurkunde für guten Leistungen im Schulschießen

für einen Schützen der Fp.-Nr.15968 ( Gren.Rgt.684 ) im Kriegsjahr 1941, ausgestellt vom Oblt. U.Kp.-Chef; gebrauchter Zustand.
139834
€ 10,00
1

Heer - Bescheinigung über die Verleihung des Richtabzeichens der Nebeltruppe für das Schießjahr 1937/38

für einen Kanonier der 3./Nebel-Abteilung 2, ausgestellt am 21.10.1938 in Bremen; gebrauchter Zustand.
139560
€ 75,00
3

Heer - Urkundenpaar für einen Gefreiten der 4./Art.Rgt.238

Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Silber, für seine einmalige Verwundung am 31.8.1943, ausgestellt am 15.12.1943; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt am 10.7.1944; beide Urkunden sind in der Mitte gefaltet.
94884
€ 120,00
1

Verwundetenabzeichen in Silber - Besitzzeugnis

für einen Unteroffizier der Stab/III./I.R.422 für seine einmalige Verwundung am 4.12.1941, ausgestellt am 15.12.1941; mehrfach gefaltet und Gebrauchsspuren.
90497
€ 60,00
1

Ärmelband " Afrika " - Vorläufiges Besitzzeugnis

für einen Oberwachtmeister des H.K.B. 362, ausgestellt in Diedenhofen am 9.12.1943. Das maschinengeschriebene Blatt ist im gebrauchten Zustand.
86414
€ 190,00

Kriegsmarine - Großer Dokumenten- und Fotonachlass des späteren Ritterkreuzträgers Vizeadmiral Werner Lange

Patent zur Beförderung vom Seekadetten zum Fähnrich zur See, ausgestellt am 12.4.1913.
- Vorläufiges Besitzzeugnis für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt in Wilhelmshaven am 15.5.1916 durch Kapitän zur See Theodor Fuchs.
- Verleihungsurkunde für das Ritterkreuz 2. Klasse mit Schwertern des Herzoglich Sachsen-Ernestinischer Hausorden, als Leutnant zur See an Bord S.M.S." Friedrich der Große ", ausgestellt im Felde am 20.5.1916.
- Übersendungsschreiben zum Ritterkreuz 2. Klasse mit Schwertern des Herzoglich Sachsen-Ernestinischer Hausorden vom 23.5.1916.
- Patent zur Beförderung zum Leutnant zur See de dato 22.3.1915, ausgestellt am 16.9.1916.
- Patent zur Beförderung vom Leutnant zur See zum Oberleutnant zur See, ausgestellt am 25.12.1917.
- Verleihungsurkunde für das Hamburgische Hanseatenkreuz, als Oberleutnant zur See bei der U.-Flottille Flandern II, ausgestellt am 20.4.1918.
- Verleihungsurkunde für die Herzog Ernst-Medaille mit Schwertern, als Oberleutnant zur See und Kommandant eines U-Bootes, ausgestellt am 17.10.1918.
- handschriftliches Besitzzeugnis für das Unterseebootsabzeichen, ausgestellt am 14.12.1918 vom Kommando der U.-Flottille Flandern.
- Vorläufiges Besitzzeugnis für das Eiserne Kreuz 1. Klasse, als Oberleutnant zur See von der II. Unterseebootsflottille S.M." U.C.71 ", verliehen am 1.2.1918, ausgestellt am 20.12.1918.
- Vorläufiges Besitzzeugnis für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, verliehen am 1.5.1916, ausgestellt am 4.1.1919.
- Verleihungsurkunde für das Erinnerungskreuz des Marinekorps Flandern.
- Schmuckblatt zur Erinnerung von 1925.
- Ernennungsurkunde vom Kapitänleutnant und Admiralstabsoffizier beim Stabe der Flotte zum Korvettenkapitän, ausgestellt am 1.7.1930 mit schönen Tintensignaturen " von Hindenburg " und " Groener ".
- Telegramm von Ernst Herzog von Sachsen-Altenburg von 1933.
- Verleihungsurkunde für das Ehrenkreuz für Frontkämpfer, als Korvettenkapitän, ausgestellt in Kiel am 25.2.1935 durch Konteradmiral Alfred Saalwächter - Chef der Marinestation der Ostsee i.V. ( Ritterkreuz am 9.5.1940 ).
- Ernennungsurkunde vom Korvettenkapitän und Lehrer an der Luftkriegsakademie zum Fregattenkapitän, ausgestellt in Berlin am 9.9.1935 mit sehr schönen Tintensignaturen " Adolf Hitler " und " v. Blomberg ".
- Verleihungsurkunde für die Dienstauszeichnung 2.-4. Klasse, als Fregattenkapitän und Marineattache bei der Botschaft in Rom, ausgestellt am 2.10.1936.
- Ernennungsurkunde vom Fregattenkapitän und Marineattache bei der Botschaft in Rom zum Kapitän zur See, ausgestellt in Berlin am 29.1.1937 mit sehr schönen Tintensignaturen " Adolf Hitler " und " v. Blomberg ".
- Verleihungsurkunde für die Dienstauszeichnung 1. Klasse für 25 Jahre, ausgestellt am 1.4.1937.
- Schmuckblatt mit Foto des Segelschulschiffes " Horst Wessel " mit langer Widmung von August Thiele " Mit herzlichem Dank für die kameradschaftliche Aufnahme in Rom. Kiel, den 10.4.37 Thiele Fregattenkapitän u. Kommandant " ( Ritterkreuz am 18.1.1941 und das 824. Eichenlaub am 8.4.1945 ).
- Schmuckblatt mit Foto des Panzerschiff " Deutschland " mit langer Widmung von Konteradmiral u. Befehlshaber Wilhelm Marschall " Kapitän zur See Lange mit herzlichem Dank für seine so kameradschaftliche und vorbildliche Betreuung der Spanienseestreitkräfte während ihrer Aufenthalte in Italien. Neapel 27.12.37.
- Schreiben zur Verleihung des Komturkreuzes des Königlich Italienischen St.Mauritius- und Lazarus-Ordens, datiert 21.12.1937.
- großformatige Verleihungsurkunde für das Komturkreuz des Königlich Italienischen St.Mauritius- und Lazarus-Ordens, ausgestellt in Rom am 7.1.1938.
- Genehmigungsurkunde zur Annahme des Komturkreuzes des Königlich Italienischen St.Mauritius- und Lazarus-Ordens, ausgestellt in Berlin am 1.2.1938.
- Verleihungsurkunde für die Spange zum Eisernen Kreuz 2. Klasse, ausgestellt in Wilhelmshaven am 16.10.1939 durch Admiral und Flottenchef Hermann Boehm.
- Verleihungsurkunde für die Spange zum Eisernen Kreuz 1. Klasse, ausgestellt in Kiel am 27.5.1940 durch Admiral Rolf Carls - Marinegruppenbefehlshaber Ost ( Ritterkreuz am 14.6.1940 und durch Tiefflieger am 15.4.1945 gestorben ).
- Glückwunschschreiben von Admiral Rolf Carls zur Verleihung des Eisernen Kreuzes 1. Klasse, wegen seiner Verdienste bei der Besetzung Oslos gegen den norwegischen Widerstand, sowie der Verdienste als Kommandant des Kreuzers " Emden ", datiert 6.6.1940.
- Besitzzeugnis für die beiden Spangen zum Eisernen Kreuz 2. und 1. Klasse, ausgestellt am 9.9.1940 durch die Seekriegsleitung Amtsgruppe U-Bootswesen.
- Verleihungsurkunde für das Flotten-Kriegsabzeichen für die Teilnahme an den Kriegsfahrten des Kreuzers " Emden ", ausgestellt am 8.5.1942 durch Konteradmiral Joachim Lietzmann.
- Verleihungsurkunde für das Deutsche Kreuz in Gold, als Vizeadmiral, ausgestellt am 7.1.1944 mit sehr schöner Tintensignatur " Dönitz ". ( Die eigentlich großformatige Urkunde ist auf DinA4 beschnitten ).
- Soldbuch ist ausgestellt am 1.6.1941 vom Oberkommando der Kriegsmarine, mit Foto, alle Auszeichnungen und zusätzlich das Ritterkreuz zum Eisernen Kreuz vom 28.10.1944 eingetragen.
- Erkennungsmarke " Lange Werner Seeoffizier 1912, so wie sie auch im Soldbuch eingetragen ist.
- anbei sind noch : 3 Mannschaftsfotos in 21 x 29 cm in der Kaiserlichen Marine; großes Foto mit Lange, Blomberg und Mussolini; Lange bei einem festlichem Anlaß; 15 Fotos von Lange und Kreuzer " Emden "; 22 Fotos Lange als Admiral Ägäis, Ritterkreuzverleihung an Günther Brandt, sowie Landung an der Ostküste Leros ( die Lerosunternehmung ); kleines Portraitfoto von Werner Lange mit Ritterkreuz; gehefteter Bericht über die Leros-Unternehmung, geschrieben von Günther Brandt als ehem. Flottillenchef der 21. U.-Jagdflottille von 1963.
Die Dokumente und Urkunden sind gelocht, die großformatigen sind beschnitten und haben Gebrauchsspuren.
341150
€ 10.000,00
1

Infanterie-Sturmabzeichen in Silber - Besitzzeugnis

für einen Obergefreiten der 4./Div.-Füs.-Btl.86, ausgestellt im Felde am 21.1.1944 durch einen Hauptmann; mehrfach gefaltet und mit Gebrauchsspuren.
339548
€ 70,00
4

Heer - Urkundentrio für einen späteren Unteroffizier der 2./Pz.-Gren.-Rgt.93

Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, als Oberschütze der 8./S.R.394, für seine Verwundung am 6.7.1941, ausgestellt am 21.9.1941; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, als Unteroffizier der 2./Pz.Gren.Rgt.93, ausgestellt im Felde am 22.5.1943 durch einen Oberst i.V. der 9. Inf.-Div.; Besitzzeugnis für das Panzerkampfabzeichen in Bronze, ausgestellt am 31.5.1943 durch Oberstleutnant Polster; gefaltet gebrauchter Zustand.
332961
€ 250,00

Heer - Urkundengruppe für den Deutschen Kreuz in Gold Trägers Oberfeldwebel Helmut Steinbrecher, Zugführer der 14./Gren.-Regt.106

Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, als Unteroffizier der 14./Inf.-Rgt.106, ausgestellt am 15.10.1941 durch Generalleutnant Ernst-Eberhard Hell - Kommandeur der 15. Inf.-Div. ( Ritterkreuz am 1.2.1943 und das 487. Eichenlaub am 4.6.1944 ); Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 1. Klasse, ausgestellt am 8.1.1942 durch Generalleutnant Ernst-Eberhard Hell; Bestallungsurkunde vom Unteroffizier zum Feldwebel der 14. Panzerjäger-Kompanie 106, mit Wirkung vom 1.1.1942 wegen Tapferkeit vor dem Feinde, ausgestellt am 11.6.1942 durch Oberst Dr. Axel v.Horn; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz für seine Verwundung am 21.12.1942, ausgestellt am 29.3.1942; Besitzzeugnis für das Infanterie-Sturmabzeichen in Silber, ausgestellt am 17.7.1942 durch Oberst Dr. Axel v.Horn; Verleihungsurkunde zur Ostmedaille, als Oberfähnrich, ausgestellt am 7.9.1942 an der Schule I für Fahnenjunker der Infanterie 8. Inspektion Dresden; Bestallungsurkunde vom Feldwebel zum Oberfeldwebel der 14.Pz.Jäg.Kp./Gren.-Rgt.106, ausgestellt am 15.6.1943 durch Oberstleutnant Hanns Laengenfelder ( Ritterkreuz am 21.10.1943 und das 856. Eichenlaub am 30.4.1945 ); großformatige Verleihungsurkunde für das Deutsche Kreuz in Gold, ausgestellt im Hauptquartier am 13.1.1944 durch Generalfeldmarschall Wilhelm Keitel mit sehr schöner Tintensignatur " Keitel "; Verleihungsliste zum Deutschen Kreuz in Gold mit aufgelisteter Verleihung an Helmut Steinbrecher; Glückwunschschreiben zu der Verleihung der ehrenvollen Auszeichnung des Deutschen Kreuz in Gold durch den Landrat und Oberbereichsleiter der NSDAP im Heimatkreis Neuwied vom 7.3.1944; anbei sind noch zwei kleine Fotos des Mannes mit Kameraden und Familie, sowie ein Feldpostbrief vom 5.12.1943 eines Kameraden.
Die Urkunden sind gefaltet, teilweise gelocht und haben Gebrauchsspuren. 
327822
€ 2.150,00

Heer - Dokumenten- und Fotogruppe eines späteren Unteroffiziers in der Strafdivision 999 in Griechenland

Wehrmacht-Führerschein als Schütze der 14.(Pz.-Jäg.) Kp./Inf.-Ers.Btl.8, ausgestellt in Metz am 24.11.1941, mit Uniformfoto, gültig für Klasse 2 und 3; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, als Schütze der 3./Jagd-Kommando 12, für seine Verwundung am 24.3.1942, ausgestellt in Köslin am 3.6.1942; Verleihungsurkunde zur Ostmedaille, als Gefreiter, ausgestellt am 25.8.1942 durch Marsch-Kp./Gren.Ers.-u.Ausb.Btl.124; Verleihungsurkunde für das KVK 2. Klasse mit Schwertern, als Unteroffizier im Stab/XXII.Fest.Inf.Btl.999, ausgestellt am 1.9.1944 durch einen Hauptmann und Adjudanten der Korpsgruppe Saloniki beim Befehlshaber Saloniki-Ägäis; Bescheinigung zur Anrechnung des 8.2.1942 im Jagdkommando 12 als Sturmtag für das Infanterie-Sturmabzeichen; Soldbuch ist ausgestellt als Zweitschrift am 12.11.1942 durch die 1. Gen.-Kp./Inf.Ers.Btl.124, ohne Foto, als weitere Einheit ist die 3./Jagd-Kommando 12 eingetragen und die Auszeichnungen : Verwundetenabzeichen in Schwarz sowie Ostmedaille; anbei sind 34 Fotos in verschiedenen Größen des Mannes, seines Bruders und mit Kameraden.
Die Dokumente sind im gebrauchten Zustand und die Fotos wurden aus dem Fotoalbum entnommen, haben daher stärkere Klebereste rückseitig.
Es handelt sich bei dem Unteroffizier und Georg Schwaen, sein Bruder Kurt Schwaen war ein deutscher Komponist. Georg war der Vorgesetzte von Kurt innerhalb der Strafdivision 999.
Im Jahr 1935 wurde Kurt Schwaen, der seit 1932 Mitglied der KPD und seit 1934 für die Revolutionäre Gewerkschafts-Opposition tätig war, von der Gestapo verhaftet. 1936 wurde er wegen Widerstandsarbeit gegen das NS-Regime zu drei Jahren Zuchthaus (in Luckau und Schloss Osterstein) verurteilt. Nach seiner Entlassung 1938 arbeitete er als Korrepetitor im Tanzstudio von Gertrud Wienecke. Ab 1939 begleitete er die Tänzerinnen Manon Ehrfur, Ilse Meudtner und Oda Schottmüller am Klavier. Ab 1943 war er Korrepetitor bei Mary Wigman in Leipzig. Im Februar 1943 wurde er in die Strafdivision 999 der Wehrmacht einberufen. Nach Ausbildung in Polen war er in Frankreich und Griechenland eingesetzt. 1944 erkrankte er an Malaria und wurde in Deutschland behandelt. Von April bis Mai 1945 versteckte er sich in Berlin-Wilmersdorf.
311201
€ 850,00
2

Panzerkampfwagen-Abzeichen - Besitzzeugnis

für einen Gefreiten der 6./Panzer-Regiment 2, ausgestellt am 25.7.1940 durch Generalleutnant Friedrich Kirchner - Kommandeur der 1. Pz.-Div. ( Ritterkreuz am 20.5.1940, das 391. Eichenlaub am 12.2.1944 und die 127. Schwerter am 26.1.1945.
Es handelt sich um das 1. Modell der Urkunde im DinA4 Format für das Panzerkampfabzeichen.
Die Urkunde war eingerahmt und hat rückseitig Klebereste und wurde vorher in der Mitte gefaltet.
248631
€ 450,00
2

Vorläufiges Besitzzeugnis für das Deutsche Kreuz in Silber für Generalmajor Rudolf Theiß

als Chef der Amtsgruppe Vorschriften und Propaganda beim General-Inspektor der Panzertruppe, ausgestellt am 30.4.1945 durch Generalleutnant Ernst Maisel im OKH ( Ritterkreuz am 6.4.1942 ). Die Urkunde ist leicht gebraucht, hat jedoch keinen Dienststempel. Zustand 2. Sehr selten.
235108
€ 1.850,00
1

Besitzzeugnis für das Ärmelband " Afrika " der Heeres-Gruppe-Afrika

für einen Oberschützen in der 21. Panzer-Division, ausgestellt in Stahnsdorf am 26.11.1943 durch einen Major der Panz.Aufkl.Ers.u.Ausb.Abt.4; in der Mitte gefaltet und gebrauchter Zustand.
192134
€ 330,00

Heer - Urkunden- und Fotogruppe für einen Unteroffizier mit verliehenem Panzertruppenabzeichen der Legion Condor in Silber

großformatige Verleihungsurkunde für das Deutsche Spanien-Kreuz in Silber mit Schwertern, ausgestellt am 6.6.1939; Besitzzeugnis für das Panzertruppenabzeichen der Legion Condor in Silber, an den Unteroffizier Kurt Schneider der 6./Panzer-Regiment 5, ausgestellt in Berlin am 10.5.1940 durch Oberst v.Thoma - General der schnellen Truppen beim Oberbefehlshaber des Heeres (= Oberst Wilhelm Ritter v. Thoma, Kommandeur der Panzertruppen der Legion Condor); sehr schönes Portraitfoto in schwarzer Panzeruniform und mit Panzerbarett ( 12 x 17 cm ) im goldenen Bilderrahmen 26 x 32 cm; 3 kleine Fotos 6 x 8 cm aus dem Besitz des Mannes.
Die beiden Urkunden sind in der Mitte gefaltet und die zum Spanienkreuz hat einige kleinere Randbeschädigungen.
327710
€ 5.500,00
3

Heer - Urkundenpaar für einen späteren Obergefreiten des I./Pz.Gren.Rgt.14

Verleihungsurkunde für die Medaille zur Erinnerung an den 1.10.1938, als Oberschütze der 3./Schtz.-Rgt.(mot.) 14, ausgestellt in Oppeln am 1.10.1939; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt am 5.12.1942 durch Generalleutnant Paul Völckers - Kommandeur der 78. Inf.-Div. ( Ritterkreuz am 11.12.1942 und in der sowjetischen Gefangenschaft am 23.1.1946 verstorben ); gefaltet gebrauchter Zustand.
325037
€ 120,00
1

Eisernes Kreuz 2. Klasse 1939 - Verleihungsurkunde

für einen Obergefreiten der 7./Gren.-Rgt.278, ausgestellt am 24.12.1942 durch Generalmajor Edgar Röhricht - Kommandeur der 95. Inf.-Div. ( Ritterkreuz am 15.5.1944 ); gelocht und gefaltet.
318980
€ 70,00
6

Heer - Urkundengruppe für einen gefallenen Leutnant und B.-Offizier der 9./Art.-Rgt.181

Besitzzeugnis für das Sturmabzeichen, als Wachtmeister der 8./Art.-Rgt.181, ausgestellt am 1.6.1941 durch Generalmajor Hugo Ribstein - Kommandeur der 81. Inf.-Div. ( am 26.12.1941 nach Krankheit verstorben ); Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, als Leutnant der 8./A.R.181, ausgestellt am 4.2.1942 durch Generalleutnant Baptist Knieß - Kommandeur der 215. Inf.-Div.; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 1. Klasse, als Leutnant der III./A.R.181, ausgestellt am 4.7.1942 durch Oberst Bruno Frankewitz - Kommandeur der 215. Inf.-Div. ( Ritterkreuz am 29.2.1944 und das 790. Eichenlaub am 16.3.1945 ); Heldentodurkunde ist ausgestellt am 23.2.1943 durch Oberst Hellmuth Graf; Anschreiben zum Tod durch die Wehrmachtsauskunftstelle für Kriegerverluste und Kriegsgefangene beim Oberkommando der Wehrmacht Berlin vom 24.3.1943, anbei der originale Feldpostumschlag an den Vater vom 25.3.1943; gebrauchter Zustand.
317871
€ 450,00
1

Lapplandschild - Verleihungsurkunde

für einen Obergefreiten der 9./A.N.R.550, ausgestellt am 1.7.1945 durch einen Oberstleutnant und Nachrichtenführer beim Deutschen Befehlshaber der Zone Tromsö/Norwegen; gefaltet gebrauchter Zustand.
317360
€ 300,00
2
302975
€ 120,00
1

Verwundetenabzeichen in Schwarz 1914 für Heeresangehörige - Berechtigungsausweis zum Tragen

für einen Bauern, ausgestellt in Hildesheim am 23.12.1936; gefaltet, gebrauchter Zustand.
260140
€ 20,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 7. April 1944

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
231899
€ 100,00
2

Heer - Urkundenpaar für einen Gefreiten der 2./Schützenregiment 8

Besitzzeugnis für das Panzerkampfabzeichen in Bronze, ausgestellt am 1.11.1941; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, für seine Verwundung am 15.8.1941, ausgestellt am 8.12.1941.
Beide Urkunden sind mehrfach gelocht und gefaltet.
64843
€ 120,00

Heer - Urkundengruppe für einen späteren Oberleutnant im Pz.-Gren.-Ers.-Batl.5

Besitzzeugnis für das Infanterie-Sturmabzeichen, als Oberjäger der 5./Inf.-Rgt.4, ausgestellt durch Oberstleutnant Werner von Eichstädt ( Ritterkreuz am 18.8.1942 und am 26.8.1944 in Rußland gefallen ); Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt in Ch.Briort am 30.6.1940 durch Generalmajor Wilhelm Bohnstedt - Kommandeur der 32. Inf.-Div. ( Ritterkreuz am 13.10.1941 ); Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 1. Klasse, als Leutnant, ausgestellt im Felde am 5.4.1943 durch Oberst Erpo Freiherr von Bodenhausen - Führer der 12. Pz.-Div. ( Ritterkreuz am 17.12.1943 ); Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Silber, für seine dreimalige Verwundung am 23.6.1944, ausgestellt in Stettin am 11.11.1944; anbei sind noch zahlreiche militärische Dokumente und Nachkriegspapiere; gebrauchter Zustand.
338066
€ 470,00
1

Infanterie-Sturmabzeichen - Besitzzeugnis

für einen Gefreiten der 12./Füs.-Rgt.68, ausgestellt im Felde am 7.8.1944 durch Oberstleutnant Ziegler; gelocht und gefaltet.
328760
€ 70,00

Heer - Dokumentengruppe für einen späteren Obergefreiten der Stabskomp./Gren.-Rgt.504 mit verliehener Nahkampfspange in Bronze 

Verleihungsurkunde zur Ostmedaille, ausgestellt im Res.-Laz. Pfalzburg am 3.8.1942; Besitzzeugnis für die 1. Stufe der Nahkampfspange ( Bronze ), ausgestellt in Rußland am 3.12.1943; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Gold, für seine fünfmalige Verwundung am 23.12.1943, ausgestellt am 7.1.1944; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Silber, für seine viermalige Verwundung am 22.12.1943, ausgestellt im Res.-Laz. Pfalzburg am 5.2.1944; anbei ist noch sein Soldbuch in dem das Foto und die Seiten 1/2, 7, 17/18 fehlen, die Seite mit den Auszeichnungen ist vorhanden mit folgenden : Verwundetenabzeichen in Schwarz, Eisernes Kreuz 2. Klasse, Infanterie-Sturmabzeichen in Silber, Ostmedaille, Verwundetenabzeichen in Silber, Nahkampfspange 1. Stufe, Verwundetenabzeichen in Gold, Eisernes Kreuz 1. Klasse; stärker gebrauchter Zustand.
323624
€ 430,00
5

Heer - Urkundentrio für einen Gefreiten der 4.(M.G.)Kp./Inf.-Rgt.124

Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, für seine Verwundung am 16.6.1942, ausgestellt am 14.8.1942; Besitzzeugnis zum Krimschild, ausgestellt am 23.8.1942 und ausgehändigt am 2.11.1942; Verleihungsurkunde zur Ostmedaille, ausgestellt im Wehrmeldeamt Lemgo am 26.1.1943; gefaltet gebrauchter Zustand.
310476
€ 210,00
1

Ritterkreuzträger mit Eichenlaub und Schwertern Josef Bremm - Verleihungsurkunde zur Ostmedaille

als Major, ausgestellt am 15.12.1943 durch einen Hauptmann und Adjudanten der Btl.-Abt.-Führerschule; gefaltet gebrauchter Zustand.
273568
€ 350,00
2

Verleihungsliste für das Deutsche Kreuz in Gold - Dezember 1943

DinA4 Einzelblatt im gebrauchten Zustand.
231928
€ 50,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 8. April 1943

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
231885
€ 100,00
1

Unteroffizieranwärter-Lehrkommando - Ehrenurkunde

für den zweiten Sieger im Fünfkampf, ausgestellt in Ohlau am 23.3.1934; fast neuwertiger Zustand.
Oława (deutsch Ohlau) ist eine Stadt in der Woiwodschaft Niederschlesien in Polen.
231063
€ 25,00
8

Heer - Dokumentengruppe eines späteren Schirrmeister ( Pi.) im Brüko B ( mot.) 161

, Verleihungsurkunde für das Deutsche Schutzwall-Ehrenzeichen, als Obergefreiter, ausgestellt in Hannover am 10.3.1940; Zeugnis der Pionierschule in Dessau-Roßlau über die bestandene Prüfung zum Schirrmeister ( Pi.), ausgestellt am 19.2.1943; Verleihungsurkunde für das KVK 2. Klasse mit Schwertern, als Schirrmeister, ausgestellt am 20.4.1944 durch Generaloberst Eberhard von Mackensen - Oberbefehlshaber der 14. Armee ( Ritterkreuz am 27.7.1941 und das 95. Eichenlaub am 26.5.1942; Verleihungsurkunde für die silberne Ehrennadel des Waffenrings Deutscher Pionier, ausgestellt am 1.2.1991; anbei sind noch zahlreiche Dokumente seiner Einberufung, Entlassung, Kriegsgefangenschaft und Nachkriegszeit.
Die Dokumente sind im gebrauchten Zustand.
215025
€ 300,00
2

Wehrmacht - Dienstauszeichnung 4. - 1. Klasse - Verleihungsurkunde

für einen Lagermeister der Heeresstandortverwaltung Schleswig, für 25 jährige Dienstzeit, ausgestellt am 2.10.1936. Die Urkunde war eingerahmt, hat rückseitig Klebereste, insgesamt stockfleckig und linke obere Ecke fehlt.
192102
€ 100,00
1

Kubanschild - Besitzzeugnis

für einen Oberfeldwebel im Stab/Nachsch.-Btl.563, ausgestellt am 15.8.1944 mit Faksimile-Unterschrift Generalfeldmarschall v. Kleist; gelocht sonst nur leicht gebrauchter Zustand.
339363
€ 160,00
7

Heer - Urkundengruppe für einen späteren Hauptmann des I./Pz.-Gren.-Rgt.93 mit verliehener Nahkampfspange in Bronze

Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, als Leutnant der 4./Schützen-Rgt.93, für seine Verwundung am 26.12.1941, ausgestellt im Felde am 12.6.1942; Verleihungsurkunde zur Ostmedaille, als Oberleutnant der Stabs-Komp./Pz.-Gren.-Rgt.93, ausgestellt am 3.8.1942; Besitzzeugnis für die 1. Stufe der Nahkampfspange ( Bronze ), als Oberleutnant der 2./Pz.-Gren.-Rgt.93, ausgestellt am 8.7.1943 durch Oberstleutnant Friedrich-Karl Barth; Anerkennungsurkunde der 13. Panzer-Division für den Einsatz bei der Bergung wertvoller Waffen und Geräts wofür er 3 Tage Sonderurlaub erhält, ausgestellt in Rußland am 1.4.1944; Besitzzeugnis zum Kubanschild, ausgestellt am 1.9.1944; anbei sind noch zwei handgemalte Glückwunschkarten zum Geburtstag des Hauptmanns vom 8.7.1944; teilweise gefaltet und mit Gebrauchsspuren.
339203
€ 550,00

Heer - Dokumentengruppe für den Deutschen Kreuz in Gold Träger Oberwachtmeister Theodor Hoboldt der 2./Art.-Rgt.253

Führungszeugnis als Gefreiter der 10.(E)Battr./Art.-Rgt.16, ausgestellt in Hamm am 18.6.1937; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, als Wachtmeister der 3./A.R.253, ausgestellt am 27.2.1942; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt am 21.5.1942 durch Generalleutnant Otto Schellert - Kommandeur der 253. Inf.-Div.; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 1. Klasse, ausgestellt am 6.9.1942 durch Generalleutnant Otto Schellert; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Silber, als Oberwachtmeister, für seine dreimalige Verwundung am 16.1.1944, ausgestellt am 15.2.1944; Besitzzeugnis für das Sturmabzeichen, ausgestellt am 18.2.1944; Bestallungsurkunde vom Unteroffizier zum Wachtmeister per 1.6.1940, ausgestellt im Felde am 19.10.1944; Bestallungsurkunde vom Wachtmeister zum Oberwachtmeister per 1.8.1943, ausgestellt im Felde am 19.10.1944; Fernschreiben zur Verleihung des Deutschen Kreuz in Gold vom Generalkommando XI. Armeekorps; anbei ist noch eine Karte zur Bekanntgabe der Kriegstrauung vom 9.3.1940; gefaltet gebrauchter Zustand.
Theodor Hoboldt bekam am 28.11.1944 das Deutsche Kreuz in Gold verliehen. 
329056
€ 600,00
3

Beurteilung für einen Oberfeldwebel beim Oberfähnrich-Lehrgang des Auswahllehrgangs vom 8.1.1944

bereits in beiden Weltkriegen teilgenommen, Auszeichnungen : Eisernes Kreuz 2. Klasse, Württemberg silberne Verdienstmedaille, Ehrenkreuz für Frontkämpfer, Spange zum Eisernen Kreuz 2. Klasse, Ostmedaille, Infanterie-Sturmabzeichen; anbei ist noch ein Auszug zum Rangdienstalter des Leutnant d.Res. von 1945; gelocht gebrauchter Zustand.
324977
€ 25,00
5

Heer - Urkundengruppe für einen späteren Unteroffizier im Stab I./Gren.-Rgt.46

Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, als Gefreiter der Stabskp./Inf.-Rgt.46, ausgestellt am 1.6.1940 durch Generalleutnant Kurt von Briesen - Kdr.d.30.Inf.-Div.( Ritterkreuz am 27.10.1939 und am 20.11.1941 in Rußland gefallen ); Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, als Unteroffizier I./Stab Gren.-Rgt.46, ausgestellt im Res.-Laz. Insterburg am 19.1.1943; Verleihungsurkunde zur Ostmedaille, ausgestellt am 5.7.1943; Besitzzeugnis zum Demjansk-Schild, ausgestellt am 31.12.1943; anbei ist noch eine Bescheinigung über den Besitz der Auszeichnungen, als Feldwebel der 15./Gren.-Rgt.659 in Süderdeich, vom 3.7.1945; gebrauchter Zustand.
323519
€ 350,00
1

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger mit Schwertern und Brillanten Generalmajor Hans Hube

auf einer Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 1. Klasse, für einen Unteroffizier der 8./Inf.-Rgt.227, ausgestellt am 19.2.1942 mit schöner Bleistiftsignatur " Hube ". Die Urkunde ist mehrfach gefaltet.
Hans Hube bekam am 1.8.1941 das Ritterkreuz, am 16.1.1942 das 62. Eichenlaub, am 21.12.1942 die 22. Schwerter und am 20.4.1944 die 13. Brillanten verliehen. Am 21.4.1944 stürzte er auf dem Rückflug von der Verleihung der Brillianten vom Obersalzburg in einer He 111 tödlich ab.
293869
€ 300,00

Heer - Dokumenten- und Fotogruppe für einen späteren Oberwachtmeister der 3./Terekkosaken-Reiter-Regiment 6

- Verpflichtungsschein zum 30.9.1935 im Reichsheer, ausgestellt in Hannover am 7.4.1934.
- Verpflichtungsschein für ein 3. Dienstjahr, als Gefreiter an der Wehrkreisremonteschule Großenhain, ausgestellt am 9.9.1936.
- Verpflichtungsschein für weitere 8 1/2 Dienstjahre, als Obergefreiter, ausgestellt am 1.10.1937.
- Verleihungsurkunde für die Tapferkeits-Auszeichnung für Angehörige der Ostvölker 2. Klasse in Silber, als Oberwachtmeister der 3./Terekkosaken-Reiter-Regiment 6, ausgestellt am 27.12.1944 durch Generalleutnant Helmuth von Pannwitz - Kommandeur der 1. Kosaken-Div. ( Ritterkreuz am 4.9.1941 und das 167. Eichenlaub am 23.12.1942 ).
- Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt am 20.2.1945 durch Generalleutnant Helmuth von Pannwitz - Kommandeur der 1. Kosaken-Div.; auf der Rückseite ist der russische Vordruck nicht ausgefüllt.
- anbei ist noch der Personalausweis aus der Kriegsgefangenschaft als Angestellter des Hospital Admin Centre Spittal vom 28.9.1945 ( mit Fotokopie ).
- dazu kommen noch insgesamt 37 Fotos in verschiedenen Größen, die den Mann bei der Ausbildung, Urlaub, Kasernenleben ( 4 davon mit Pelzmütze und/oder mit Terekkosaken - das Gruppenfoto wo man auch das Ärmelabzeichen zweimal gut erkennen kann, ist rückseitig dem " Hauptwachtmeister zum Andenken von Terekkosaken 6.R.R. 1.Schw. 7.11.43 zweisprachig gewidmet " ).
Ein sehr schöne Gruppe im guten Zustand.
285101
€ 2.600,00
9

Heer - Urkundengruppe für einen späteren Oberfeldwebel der 3./Panzer-Pionier-Batl.4

Verleihungsurkunde für die Medaille zur Erinnerung an den 1.10.1938, als Unteroffizier d.Res. der 2./Pio.-Batl.4, ausgestellt in Magdeburg am 1.11.1939 durch Oberstleutnant Heinrich Brückmann; Verleihungsurkunde für das KVK 2. Klasse mit Schwertern, als Unteroffizier der 3./Pz.-Pi.-Btl.4, ausgestellt am 2.2.1942 durch Oberst Traugott Herr - Kommandeur der 13. Pz.-Div. ( Ritterkreuz am 2.10.1941, das 110. Eichenlaub am 9.8.1942 und die 117. Schwerter am 18.12.1944 ); Verleihungsurkunde zur Ostmedaille, als Feldwebel der 3./Pz.-Pi.-Btl.4, ausgestellt am 3.8.1942; Verleihungsurkunde für das KVK 1. Klasse mit Schwertern, ausgestellt am 1.9.1943; maschinegeschriebenes Besitzzeugnis für das Kraftfahrbewährungsabzeichen in Gold, ausgestellt im Felde am 1.11.1943 durch Hauptmann Strieße; Besitzzeugnis zum Kubanschild, ausgestellt im Felde am 1.9.1944; anbei ist noch sein Führungszeugnis vom 30.9.1937 und sein Entlassungsschein aus der Kriegsgefangenschaft vom 28.5.1945.
Die Urkunden sind gelocht, gefaltet und haben Gebrauchsspuren.
239740
€ 520,00
2

Verleihungsliste für das Deutsche Kreuz in Gold - Februar 1944

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
231916
€ 100,00
1

Kubanschild - handschriftliches Besitzzeugnis

für einen Stabsgefreiten der Werkstatt-Komp.( mot.) 198, ausgestellt im Wehrkreiskommando VIII am 1.10.1944 mit Faksimile-Unterschrift Generalfeldmarschall v. Kleist; gelocht, sonst nur leicht gebraucht.
225179
€ 130,00
4

Heer - Urkundenpaar für einen Obergefreiten der 10./Gren.-Rgt.58

Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Silber, für seine dreimalige Verwundung, ausgestellt im Felde am 14.9.1943; Verleihungsurkunde für die Spange zum Eisernen Kreuz 2. Klasse, ausgestellt am 5.2.1944 durch Generalleutnant Carl Becker - Kommandeur der 253. Inf.-Div. ( Ritterkreuz am 1.11.1942 und das 829. Eichenlaub am 14.4.1945 ); anbei ist noch eine Beurteilung des Obergefreiten, datiert Russland den 28.5.1944; gelocht, gefaltet, beschnitten und mit Gebrauchsspuren.
328993
€ 200,00
2

Heer - Schenkungsurkunde von RM 700.-

für den Sohn eines gefallenen Angehörigen der Stabsbatterie III./Werfer-Regiment (mot) 70, auf dessen Sparbuch für seine Berufsausbildung, ausgestellt im Felde am 20.4.1943; gebrauchter Zustand.
318350
€ 40,00
5

Heer - Urkundentrio für einen Reiter der 1./Aufkl.-Abt.106

Besitzzeugnis für das Sturmabzeichen ( unter Verwendung des Vordrucks für ein Infanterie-Sturmabzeichen in Silber ), ausgestellt am 16.10.1943 durch einen Oberleutnant i.V.; Übersendungsschreiben zum Besitzzeugnis an den Vater vom 24.10.1943; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt am 24.10.1943 durch Generalleutnant Werner Forst - Kommandeur der 106. Inf.-Div. ( Ritterkreuz am 29.8.1943 und das 407. Eichenlaub am 22.2.1944 ); Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, für seine Verwundung am 8.10.1943, ausgestellt im Res.-Laz. Przemysl am 13.11.1943; gefaltet gebrauchter Zustand.
304001
€ 190,00
1

Werfer-Regiment 83 - Bescheinigung für einen Gefreiten

als Angehöriger der III.(s)/Werfer-Regt.83, der sich auf dem Marsch nach Oberauerbach zur Abholung von Wäsche befindet, datiert 25.2.1945; gebrauchter Zustand.
293516
€ 20,00
1

81. Infanterie-Division in Frankreich - Anerkennungsurkunde

für einen Unteroffizier für seine Tätigkeit zur Ausgesteltung des Div. Sportfestes, ausgestellt in Fontenay-le-Comte am 31.8.1941 mit faksimilierter Signatur von Generalmajor und Div.-Kdr. Hugo Ribstein. Das großformatige Blatt ist in der Mitte gefaltet und hat kleinere Gebrauchsspuren.
289190
€ 100,00
4

Heer - Urkundentrio für einen späteren Obergefreiten der schw.Art.Ers.Abt.(mot) 290

, Verleihungsurkunde für das KVK 2. Klasse mit Schwertern, als Gefreiter der 3./A.R.818 (mot), ausgestellt am 16.4.1942 durch General der Artillerie Christian Hansen - Kommandierender General des X. Armeekorps ( Ritterkreuz am 3.8.1941 ); Besitzzeugnis zum Demjanskschild, als Obergefreiter der 3./A.R.818, ausgestellt am 31.12.1943; Verleihungsurkunde zur Ostmedaille, verliehen am 22.7.1943; gefaltet gebrauchter Zustand.
253480
€ 240,00
4

Heer - Urkundentrio für einen Gefreiten und späteren Obergefreiten der 3.(Fla)/Panzer-Jäger-Abt.52

Besitzzeugnis für das Sturmabzeichen, ausgestellt am 15.5.1944 durch Major Martin Strack; Besitzzeugnis für das Heeres-Flak-Abzeichen, ausgestellt am 20.9.1944 durch Generalleutnant Eugen Wößner - General der Heeres-Flaktruppen; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt am 7.1.1945 durch Generalmajor Erich Reuter - Kommandeur der 46. Inf.-Div. ( Ritterkreuz am 17.8.1942 und das 710. Eichenlaub am 21.1.1945 ); gefaltet gebrauchter Zustand.
317512
€ 600,00
5

Heer - Urkundengruppe für einen späteren Obergefreiten im Pz.-Art.-Rgt.75

, Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, als Gefreiter der 2.Feldeinheit 73, für seine einmalige Verwundung am 23.4.1943, ausgestellt in Bad Aibling am 19.6.1943; Besitzzeugnis für das Ärmelband " Afrika ", als Gefreiter des 2. Feldbatl. in der Heeresgruppe Afrika, ausgestellt in Neuruppin am 29.1.1944; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Silber, als Obergefreiter der 1./Pz.Art.Rgt.75, ausgestellt am 7.7.1944 durch einen Hauptmann i.V.; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt am 5.9.1944 durch Generalleutnant Wilhelm Philipps - Kommandeur der 3. Pz.-Div..
Die Urkunden sind stark beschnitten, gefaltet und haben einige Gebrauchsspuren und rückseitig Klebereste.
279201
€ 250,00
2

Gebirgsjäger-Ersatz-Regiment 138 - Einladung zur Morgenfeier

der Kriegsoffiziersbewerber am 20.7.1941 im Festsaal der Burg in Marburg; DinA5-Doppelblatt, gefaltet, gebrauchter Zustand.
237410
€ 15,00
1

Anerkennungsurkunde des Oberkommando des Heeres für das Infanterie-Regiment 88

für seine hervorragenden Leistungen auf dem Schlachtfelde bei Mogilew am 24. Juli 1941, ausgestellt am 1.9.1941 und mit sehr schöner Tintensignatur " von Brauchitsch "; mehrfach gefaltet, fleckig und kleinere Einrisse.
Es handelt sich hierbei um das 1. Modell der Urkunde
219050
€ 1.300,00
3

Heer - Urkundentrio für einen späteren Obergefreiten der I./Gren.-Rgt. 666

, Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, als Gefreiter der I./Inf.-Rgt.666, für seine Verwundung bei Michailowka, ausgestellt im Felde am 19.7.1942; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt am 24.9.1942 durch Generalmajor Fritz Becker - Kdr. der 370. Inf.-Div. ( Ritterkreuz am 6.4.1943 ); Besitzzeugnis zum Kubanschild, ausgestellt am 1.8.1944 mit Faksimile-Unterschrift Generalfeldmarschall v. Kleist; gelocht gefalteter Zustand.
197686
€ 250,00
1

Trauerblatt für einen gefallenen Arbeitskameraden der Baustelle Schellenberg

, der am 7.12.1939 an der Westfront fiel, ausgestellt am 19.12.1939; mehrfach gefaltet.
168410
€ 10,00
6

Heer - Urkundengruppe für einen späteren Obergefreiten der 3./Sturmgeschütz-Brigade 276

Besitzzeugnis zum Krimschild, als Gefreiter der 2./Sturmgeschütz-Abt.190, ausgestellt am 16.11.1942 mit Faksimile " v.Manstein "; Besitzzeugnis für das Sturmabzeichen, als Obergefreiter der 3./Sturmgeschütz-Abt.276, ausgestellt am 23.1.1944 durch Hauptmann Norbert Braun; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt am 14.5.1944 durch Generalleutnant Edgar Röhricht - Kommandierender General i.V. des LIX.A.K. ( Ritterkreuz am 15.5.1944 ); Besitzzeugnis für das Kraftfahrbewährungsabzeichen in Bronze, ausgestellt am 31.7.1944 durch Major Norbert Braun; anbei in Fotokopie ist noch das Besitzzeugnis zur 2. Stufe zum Sturmabzeichen ( Einsatzzahl 25 ) vom 3.2.1945; gelocht, gefaltet und teilweise stärkere Gebrauchsspuren.
336836
€ 600,00
5

Heer - Urkundengruppe für einen späteren Gefreiten der 1./Gren.-Rgt.312

Besitzzeugnis für das Infanterie-Sturmabzeichen, als Schütze der 10./Inf.-Rgt.301, ausgestellt am 9.11.1941; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, als Gefreiter der 10./Inf.-Rgt.301, ausgestellt am 13.4.1942; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt am 10.8.1942 durch Generalmajor Alfons Hitter - Kommandeur der 206. Inf.-Div. ( Ritterkreuz am 14.12.1941 und das 488, Eichenlaub am 4.6.1944 ); Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Silber, für seine dreimalige Verwundung am 23.2.1943, ausgestellt in Mainz am 30.4.1943; gefaltet gebrauchter Zustand.
317462
€ 240,00
1

Infanterie-Sturmabzeichen in Silber - Besitzzeugnis

für einen Schützen der 3./Inf.-Rgt.530, ausgestellt am 16.8.1941 durch Oberst Heinrich Wittkopf  ( Ritterkreuz am 29.9.1941 und am 12.2.1946 in britischer Gefangenschaft verstorben ); gelocht und gefaltet.
308539
€ 80,00
7

Heer - Dokumentengruppe für einen späteren Gefreiten der 1./Pz.Jäg.Abt.370 in Ungarn

, Wehrmacht-Führerschein, als Schütze der I./Pz.Jäg.Ers.u.Ausb.Abt.8, ausgestellt am 1.9.1943, mit Foto, gültig für die Klasse Vollkette A bis 15 to und erweitert auf die Klasse gepanzerte Vollkette B bis 30 to; Besitzzeugnis für das Sturmabzeichen ( Allgemeines ), als Gefreiter der 1./Pz.Jg.Abt.370, ausgestellt im Felde am 17.9.1944 durch einen Major und Führer der Divisionsgruppe 370; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2.Klasse, ausgestellt am 20.9.1944 durch Generalmajor Georg Zwade - Kommandierender General des LXXII. Armeekorps z.b.V.; anbei sind noch 3 Passfotos und Papiere aus der Kriegsgefangenschaft; gelocht, gefaltet, gebrauchter Zustand.
288716
€ 330,00
2

Kommandant Paris - Ausweis für Fahrzeuge

, ausgestellt für ein Fahrzeug des Heeres am 18.8., mit Kontrollstempel aber ohne Jahreszahl; DinA5 Format zum Befestigen am Fahrzeug; gebrauchter Zustand und aufgeklebt.
233523
€ 70,00
2
231954
€ 50,00
1

Heer - Ehrenurkunde für einen Unteroffizier der 10./Inf.Regt.22

für die Teilnahme an den Wehrmachtmeisterschaften in Düsseldorf vom 6.-10.7.1938, ausgestellt am 10.7.1938 mit Faksimile-Unterschrift " v.Brauchitsch "; großformatig 23 x 32 cm, gebrauchter Zustand.
154379
€ 50,00
1

Panzerkampfabzeichen in Silber 2. Stufe mit Einsatzzahl 25 - Besitzzeugnis

für einen Unteroffizier der Stabskompanie II./Panzer-Regiment 11 für die tapfere Teilnahme an 25 Einsatztagen, ausgestellt am 26.8.1943 durch Major Dr. Franz Bäke ( Ritterkreuz am 11.1.1943, das 262. Eichenlaub am 1.8.1943 und die 49. Schwerter am 21.2.1944 ); mehrfach gefaltet und mit Gebrauchsspuren.
321674
€ 850,00
1

Eisernes Kreuz 2. Klasse 1939 - Verleihungsurkunde

für einen Unteroffizier der 7./Art.-Rgt.29, ausgestellt am 15.1.1942 durch Generalmajor Max Fremerey - Kommandeur der 29. Inf.-Div. ( Ritterkreuz am 28.7.1942 ); gelocht, gefaltet und mit Gebrauchsspuren.
317528
€ 70,00
1

Panzerkampfabzeichen in Bronze - Besitzzeugnis

für einen Gefreiten der Rgts.-Stabskp./Pz.-Gren.-Rgt.12, ausgestellt am 25.6.1944 durch einen Major i.V.; mehrfach gefaltet und mit Gebrauchsspuren.
293243
€ 160,00
5

Heer - Urkundengruppe für einen Obergefreiten und späteren Unteroffizier der 1.(Stu.Gesch.)/Pz.-Jäg-Abt.19 mit verliehenem Allgemeinen Sturmabzeichen 2. Stufe mit Einsatzzahl " 25 "

Besitzzeugnis für das Sturmabzeichen, als Gefreiter, ausgestellt im Felde am 11.10.1943 durch Hauptmann Winzer; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt im Felde als 2. Ausfertigung am 25.2.1944 und durch Hauptmann Winzer gegengezeichnet; Besitzzeugnis für das Kraftfahrbewährungsabzeichen in Bronze, als Obergefreiter, ausgestellt im Felde am 21.5.1944 durch Hauptmann Lößnitz; Besitzzeugnis für das Sturmabzeichen 2. Stufe, unter Verwendung eines normales Besitzzeugnis und mit Schreibmaschine " 2. Stufe " hinzugefügt, ausgestellt am 18.10.1944 durch Hauptmann Rudolf Öchsle; gebrauchter Zustand.
332956
€ 650,00
5

Heer - Urkundengruppe für einen Gefreiten und späteren Obergefreiten der 3.(Fla)/Panzer-Jäger-Abt.52

Besitzzeugnis für das Sturmabzeichen, ausgestellt am 15.5.1944 durch Major Martin Strack; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, ausgestellt am 17.9.1944; Besitzzeugnis für das Heeres-Flak-Abzeichen, ausgestellt am 20.9.1944 durch Generalleutnant Eugen Wößner - General der Heeres-Flaktruppen; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt am 7.1.1945 durch Generalmajor Erich Reuter - Kommandeur der 46. Inf.-Div. ( Ritterkreuz am 17.8.1942 und das 710. Eichenlaub am 21.1.1945 ); gefaltet gebrauchter Zustand.
318216
€ 650,00
1

Verwundetenabzeichen in Silber - Besitzzeugnis

für einen Gefreiten der 7./Gren.-Rgt.158, für seine dreimalige Verwundung am 26.8.1943, ausgestellt im Res.-Laz. Oberfrohna am 6.10.1943; gelocht und gefaltet.
317430
€ 70,00
5

Heer - Urkundentrio für einen Reiter und späteren Gefreiten der 1./Aufkl.-Abt.106

Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, als Reiter, ausgestellt am 21.7.1943 durch Generalleutnant Werner Forst - Kommandeur der 106. Inf.-Div. ( Ritterkreuz am 29.8.1943 und das 407. Eichenlaub am 22.2.1944 ); Besitzzeugnis für das Sturmabzeichen, als Gefreiter, ausgestellt am 23.7.1943 durch einen Oberleutnant i.V.; Übersendungsschreiben an den vater für das Sturmabzeichen nebst Urkunde, datiert im Osten den 2.8.1943; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen, als Reiter für seine Verwundung am 13.7.1943, ausgestellt im Res.-Laz. Bad Argushausen am 6.9.1943; teilweise gefaltet und mit Gebrauchsspuren.
310391
€ 210,00
1

Wehrmacht-Dienstauszeichnung 4.- 1. Klasse für 25 Jahre - Verleihungsurkunde

für einen Ministerialrat im Reichskriegsministerium, ausgestellt am 2.10.1936; ungefaltet und nur minimale Lagerspuren.
308605
€ 150,00
1

Militärbefehlshaber Belgien u. Nordfrankreich O. Qu. Nachschubstab Trauch - Schmuckblatt als " Tagesbefehl ! " zur Anerkennung

eines Wachtmeister O.A. für seine tatkräftige Einsatzbereitschaft während der Operationen gegen Frankreich, ausgestellt im Stabsquartier am 6.7.1940; großformatig, zweimal gefaltet.
289185
€ 125,00
5

Heer - Urkundengruppe für einen späteren Obergefreiten der 3.(mot) Pi.6

, Besitzzeugnis für das Sturmabzeichen ( Allgemeines ), als Obergefreiter der 2./Pio.-Batl.6, ausgestellt im Felde am 13.12.1941 durch Generalleutnant Helge Auleb - Kommandeur der 6. Inf.-Div.; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, für seine Verwundung am 10.8.1942 bei Rshew, ausgestellt im Res.-Laz. Wien am 20.8.1942; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, ausgestellt am 4.9.1942 durch Major Ewald Bollmann; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Silber, für seine dreimalige Verwundung am 5.8.1943, ausgestellt im Res.-Laz. Oels/Schlesien am 15.9.1943; gefaltet gebrauchter Zustand.
288728
€ 230,00
1

Krimschild - Besitzzeugnis

für einen Obergefreiten der Sturmpanzer-Komp.140, ausgestellt am 4.3.1943 mit Faksimile-Unterschrift Generalfeldmarschall v. Manstein; zweimal gefaltet und mit leichten Gebrauchsspuren.
251654
€ 250,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 27. April 1944

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
231893
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 27. Mai 1944

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
231873
€ 100,00
3

Vertrag für die Ermietung von Kraftfahrzeugen für die Wehrmacht

für einen Major im Stab der 5. Division für die Dauer vom 12.-18.8.1934, ausgestellt am 17.7.1934; anbei sind 4 Fahrtnachweise vom 13., 15., 16./17. und 18.8.1934; gebrauchter Zustand.
231749
€ 20,00
1

Besitzzeugnis für das Ärmelband " Afrika " der Heeres-Gruppe-Afrika

für einen Obergefreiten der Späh-Komp./21. Panzer-Division, ausgestellt in Stahnsdorf am 8.6.1944 durch einen Hauptmann der Panz.Aufkl.Ers.u.Ausb.Abt.4; gefaltet, geknittert und gebrauchter Zustand.
193320
€ 320,00
1

Heer - Verleihungsurkunde zur Ehrennadel der 539. Division

ausgestellt an einen Hauptmann und Kompaniechef 2./Landes Schützen Batl. Nr. 618, datiert 20.4.1942, Originalunterschrift Generalleutnant . Din A 4, Zustand 2+.
80950
€ 200,00
7

Heer - Urkundengruppe für einen späteren Oberleutnant der 2./Sturmgeschütz-Abteilung 189

Verleihungsurkunde für die Medaille zur Erinnerung an den 1.10.1938, als Leutnant d.Res. der 6./Art.-Rgt.2, ausgestellt in Fulda am 22.12.1939 durch Oberstleutnant Robert Schlüter; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, als Oberleutnant der 3./Art.-Rgt.230, ausgestellt in Salla am 10.7.1941 durch Generalmajor Kurt Dittmar - Kommandeur der 169. Inf.-Div.; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 1. Klasse, ausgestellt in Alakurtti am 9.9.1941 durch Generalmajor Kurt Dittmar; Besitzzeugnis für das Sturmabzeichen, als Oberleutnant der 2./Sturmgeschütz-Abteilung 189, ausgestellt am 3.8.1943; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, für seine Verwundung am 9.7.1943, ausgestellt am 20.8.1943; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Silber, für seine dreimalige Verwundung am 15.11.1943, ausgestellt am 19.11.1943; nur teilweise gefaltet und mit Gebrauchsspuren.
368224
€ 650,00
5

Heer - Urkundenpaar für einen Obergefreiten der 3./Gren.-Rgt.188 mit verliehenen Nahkampfspangen in Bronze und Silber

Besitzzeugnis für die 1. Stufe der Nahkampfspange ( Bronze ) für tapfere Teilnahme an 18 Nahkampftagen, ausgestellt am 4.12.1943 durch den Oberst und Rgts.-Kdr.; Besitzzeugnis für die 2. Stufe der Nahkampfspange ( Silber ) für tapfere Teilnahme an 30 Nahkampftagen, ausgestellt am 22.5.1944 durch den Oberst und Rgts.-Kdr.; anbei ist noch seine Liste von Nahkampftagen mit 42 gelisteten und bestätigten vom 27.1.1943 bis 5.1.1944; gefaltet gebrauchter Zustand.
368220
€ 700,00
2

Heer - Briefpapier und Portraitpostkarte von Ritterkreuzträger Major Erich Bärenfänger

DinA5-Doppelblatt, unbenutzt und seine Film-Foto-Verlag Karte R 328, rückseitig mit Namensstempel, Zustand 2.
368182
€ 150,00

Heer - Dokumentengruppe für einen späteren Feldwebel der 1.Stamm-Kp./Gren.E.u.A.Btl.81

Wehrpaß ist ausgestellt in Fulda am 31.3.1939, mit Foto, als Freiwilliger tauglich zur Ers.-Res.I gemustert, eingestellt am 15.5.1939 bei der 4.(M.G.)Kp.E./Inf.-Rgt.116, weitere Einheiten : 3./I.R.116, 2.Felders.Btl.15, 12.(M.G.)Kp./I.R.81, 8.(M.G.)Kp./I.R.81, Gen.-Kp./I.E.B.81, 12./I.R.81 Feld, 4.(M.G.)Kp./G.R.81, Gen.-Kp./G.E.B.81; Auszeichnungen : Verwundetenabzeichen in Schwarz, Infanterie-Sturmabzeichen in Silber, Eisernes Kreuz 2. Klasse; er hat an sehr vielen Kampfhandlungen teilgenommen ( Luxemburg, Belgien, Frankreich, Russland, Atlantikküste, Ostfeldzug ).
- Führungszeugnis bei der Entlassung aus dem Heer, als Schütze, ausgestellt in Gießen am 17.8.1939.
- Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, als Obergefreiter der 8./Inf.-Rgt.81, ausgestellt am 29.8.1941 durch Generalleutnant Ernst-Eberhard Hell - Kommandeur der 15. Inf.-Div. ( Ritterkreuz am 1.2.1943 und das 487. Eichenlaub am 4.6.1944 ).
- Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, als Feldwebel der 4./Gren.-Rgt.81, für seine Verwundung am 28.10.1943, ausgestellt am 2.12.1943.
- Besitzzeugnis für das Infanterie-Sturmabzeichen in Silber, ausgestellt am 22.12.1943.
- anbei ist sein Beurteilungsbogen als Unteroffizier vom 18.5.1943.
Die Dokumente sind im gebrauchten Zustand.
368152
€ 370,00
3

Heer - Urkundenpaar für einen späteren Grenadier der 13./Gren.-Rgt.6

Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Silber, als Schütze der 13./Inf.-Rgt.6, für seine einmalige Verwundung am 5.10.1942, ausgestellt im Res.-Laz. Lyck am 21.10.1942; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt in Dresden am 24.11.1942; gelocht und gefaltet.
356269
€ 140,00
1

Kubanschild - Besitzzeugnis

für einen Oberschirrmeister der 5./Kraftf.Abt.562, ausgestellt am 1.9.1944 mit Faksimile-Unterschrift Generalfeldmarschall v. Kleist; gelocht, gefaltet gebrauchter Zustand.
349776
€ 140,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 19. November 1942

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
349374
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 27. Oktober 1943

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348159
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 7. Januar 1944

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348146
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 25. Januar 1944

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348135
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 17. Februar 1944

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348127
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 5. April 1944

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348117
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 7. April 1944

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348115
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 27. April 1944

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348103
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 5. Juni 1944

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348072
€ 100,00
1

Der Kommandierende General des VIII. A.K. und Befehlshaber im Wehrkreis VIII. - Anerkennungsurkunde der Heimatprovinz Schlesien

für einen Lehrer in Görlitz für seine uneigennützig und treu geleistetet vaterländischen Dienst in wehrloser Zeit, ausgestellt in Breslau am 1.11.1935 mit Faksimile Generalleutnant v.Kleist; gefaltet und fleckig.
349904
€ 50,00
2
349347
€ 40,00
2

Heer - Urkundenpaar für einen Feldwebel der 1./Gren.-Rgt.587

Bestallungsurkunde als Unteroffizier der 1./I.R.587 zum Feldwebel, ausgestellt am Einsatzort am 13.7.1942; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 1. Klasse, ausgestellt am 27.7.1943 durch einen Oberst i.V. im Kommando der 320. Inf.-Div.; gelocht, gefaltet und mit Gebrauchsspuren.
348243
€ 180,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 19. August 1941

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348226
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 16. Februar 1942 

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348211
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 17. März 1943

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348191
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 7. Mai 1943

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348187
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 15. Oktober 1943

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348170
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 5. November 1943

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348156
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 15. November 1943

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348150
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 25. Mai 1944

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348078
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 27. Mai 1944

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348077
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 7. November 1944

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348053
€ 100,00
2
€ 75,00
1

Heer - Trauerblatt zum Tod von Gneralfeldmarschall Albert Keßelring 1960

etwas größer als DinA5-Doppelblatt, gelocht und gefaltet.
366082
€ 25,00
7

Heer - Urkundengruppe für einen späteren Hauptmann der I.Abt./Art.-Rgt.164

Verleihungsurkunde für das Deutsche Schutzwall-Ehrenzeichen, als Leutnant, ausgestellt in Münster am 30.3.1940; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, als Leutnant der 1./Art.-Rgt.62, ausgestellt im Felde am 17.6.1940 durch Generalleutnant Sigismund von Förster - Kommandeur der 26. Inf.-Div.; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 1. Klasse, als Oberleutnant des Stab II./Art.-Rgt.26, ausgestellt im Felde am 13.1.1942 durch Generalmajor Sigismund von Förster; Besitzzeugnis für das Sturmabzeichen ( Allgemeine ), ausgestellt im Felde am 19.5.1942; Verleihungsurkunde zur Ostmedaille, als Hauptmann, ausgestellt am 21.7.1942 durch Generalmajor Rudolf Noack - Kommandeur der Waffenschule der 2. Armee; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Silber, für seine einmalige Verwundung am 26.10.1944, ausgestellt im Res.-Laz. Rheine am 8.11.1944; nur teilweise gefaltet und geringe Gebrauchsspuren.
365919
€ 550,00
8

Heer - Urkundengruppe für einen späteren Leutnant im Stab der Sturmdivision Rhodos

Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, als Leutnant im Schützen-Rgt.3, ausgestellt am 20.2.1942 durch Generalleutnant Hermann Breith - Kommandeur der 3. Pz.-Div. ( Ritterkreuz am 3.6.1940, das 69. Eichenlaub am 31.1.1942 und die 48. Schwerter am 21.2.1944 ); Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, für seine Verwundung am 20.1.1942, ausgestellt am 25.3.1942; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Silber, für seine Verwundung am 20.1.1942, ausgestellt im Res.-Laz. Wien am 26.6.1942; Verleihungsurkunde zur Ostmedaille, ausgestellt am 1.8.1942; Besitzzeugnis für das Panzerkampfabzeichen in Bronze, als Leutnant der 3./Pz.-Gren.-Rgt.3, ausgestellt am 21.6.1943 durch Oberstleutnant Ernst Wellmann ( Ritterkreuz am 2.9.1942 und das 342. Eichenlaub am 30.11.1943 ); Verleihungsurkunde für das KVK 2. Klasse mit Schwertern, als Leutnant im Stab der Sturmdivision Rhodos, ausgestellt am 30.1.1944 durch Generalleutnant Ulrich Kleemann - Kommandeur der Sturmdiv. Rhodos ( Ritterkreuz am 13.10.1941 und das 304. Eichenlaub am 16.9.1943 ); anbei ist noch eine Bescheinigung der im Besitz befindlicher Auszeichnungen des Mannes, ausgestellt in Warmhörn am 25.6.1945; gelocht, gefaltet und mit Gebrauchsspuren.
365882
€ 550,00
1

Besitzzeugnis für das Ärmelband " Afrika " der Heeres-Gruppe-Afrika

für einen Obergefreiten der 4./Pz.-Art.Rgt.33, ausgestellt in Homburg/Saar am 17.8.1944 durch einen Oberst; gelocht und in der Mitte gefaltet.
Im Mai 1943 wurde das Regiment in Tunis vernichtet.
365716
€ 400,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 1. März 1942 

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348210
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 18. März 1942 

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348208
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 7. Mai 1944

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348043
€ 100,00
3

Heer - Urkundenpaar für einen Unteroffizier der 11./Inf.-Rgt.586 und Gren.-Rgt.586

Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, für seine Verwundung am 17.8.1943, ausgestellt im Res.-Laz. Freiwaldau-Gräfenberg am 8.9.1943; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt am 25.9.1943 durch Generalleutnant Georg-Wilhelm Postel - Kommandeur der 320. Inf.-Div. ( Ritterkreuz am 9.8.1942, das 215. Eichenlaub am 28.3.1943, die 57. Schwerter am 26.3.1944 und am 20.9.1953 ist er in russischer Gefangenschaft verstorben ); gefaltet gebrauchter Zustand.
344231
€ 140,00

Heer - Dokumentengruppe für einen späteren Stabsarzt d.Res. der San.-Abt.München

Wehrpaß ist ausgestellt als Zweitschrift in München am 4.11.1943, mit Foto, eingestellt am 12.12.1939 bei der 2./San.Ers.Abt.7, weitere Einheiten : 4./San.Ers.Abt.7, San.Ers.Abt.1, Div.-Arzt der 395. Division, San.Ers.Abt.7, Lazarettzug 517, Eisb.-Panzerzug 10, Stab/II./Pz.Gren.Rgt.110, Res.-Laz. Bad Wörishofen, San.Ers.u.Ausb.Abt.8, San.Ers.u.Ausb.Abt.7; Auszeichnungen : KVK 2. Klasse mit Schwertern, Verwundetenabzeichen in Schwarz, Eisernes Kreuz 2. Klasse, Verwundetenabzeichen in Silber, Panzerkampfabzeichen in Bronze, Ostmedaille; er war im Einsatz in Rußland; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Silber, als Oberarzt im Stab II./Pz.Gren.Rgt.110, für seine dreimalige Verwundung am 4.9.1943, ausgestellt im Felde am 14.11.1943; Besitzzeugnis für das Panzerkampfabzeichen in Silber ( Vordruck Bronze wurde geändert ), ausgestellt im Felde am 7.12.1943; Übersendungsschreiben zum Panzerkampfabzeichen in Bronze ( ! ) nebst Besitzzeugnis vom 14.12.1943; Verleihungsurkunde zur Ostmedaille, ausgestellt am 5.5.1944; weiteres Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Silber, ausgestellt im Res.-Laz. am 13.6.1944; Kriegsstammrollenblatt vom 22.3.1944 mit eingetragenen Auszeichnungen; Begleitzettel für Kranke vom 16.11.1943; Personalausweis zum Sanitätsdienst in der Wehrmacht vom 9.6.1944; anbei sind noch zahlreiche Schreiben an und von dem Arzt bis zu seinem Entlassungsschein aus der Kriegsgefangenschaft; gebrauchter Zustand.
364960
€ 490,00
6

Heer - Urkundengruppe für einen Gefreiten im Art.-Rgt.389

Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, als Gefreiter der 6./A.R.389, ausgestellt am 24.12.1943 durch Generalmajor Kurt Kruse - Kommandeur der 389. Inf.-Div.; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, für seine Verwundung am 6.2.1944, ausgestellt am 5.6.1944; Besitzzeugnis für das Sturmabzeichen, ausgestellt am 11.11.1944; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 1. Klasse, als Gefreiter der 5./A.R.389, ausgestellt am 25.2.1945 durch Generalleutnant Fritz Becker - Kommandeur der 389. Inf.-Div. ( Ritterkreuz am 6.4.1943 ); anbei ist noch seine Liste mit 6 Sturm-/Nahkampftagen; gefaltet gebrauchter Zustand.
364896
€ 420,00
4

Heer - Urkundentrio für einen Gefreiten und späteren Obergefreiten der 3./Korps-Nachr.-Abt.50

Verleihungsurkunde zur Ostmedaille, ausgestellt am 9.8.1942; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Silber, für seine einmalige Verwundung am 6.5.1944, ausgestellt im Res.-Laz. Ludwigsburg/Pr. am 2.6.1944; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt in Königsberg/Pr. am 14.7.1944 durch General der Artillerie Albert Wodrig - Befehlshaber im Wehrkreis I ( Ritterkreuz am 19.7.1940 );gefaltet gebrauchter Zustand.
364878
€ 170,00

Heer - Dokumentengruppe eines Gebirgsjägers im Geb.-Jäg.-Rgt.99

Verleihungsurkunde für die Medaille zur Erinnerung an den 13.3.1938, als Jäger der 6./Geb.Jäg.Rgt.99; Verleihungsurkunde für die Medaille zur Erinnerung an den 1.10.1938, ausgestellt in München am 21.8.1939; Besitzzeugnis für das Infanterie-Sturmabzeichen, als Obergefreiter der 2./Geb.Jäg.Rgt.99, ausgestellt im Felde am 6.8.1940; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, für seine Verwundung am 8.6.1940, ausgestellt am 18.9.1940; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt im Felde am 27.7.1941 durch Generalmajor Hubert Lanz - Kommandeur der 1. Geb.-Div. ( Ritterkreuz am 1.10.1940 und das 160. Eichenlaub am 23.12.1942 ); Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, für seine Verwundung am 11.9.1941, ausgestellt in Tübingen am 28.10.1941; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Silber, als Unteroffizier der Fp.-Nr.24776, für seine einmalige Verwundung am 20.1.1943, ausgestellt in Prag am 10.4.1943; anbei sind noch einige Papiere des Mannes; gelocht, gefaltet und mit Gebrauchsspuren.
364845
€ 550,00
4

Heer - Urkundentrio für einen Gefreiten der 1./Heeres-Flak-Art.-Abt.(mot) 298

Besitzzeugnis für das Allgemeine Sturmabzeichen, ausgestellt am 29.2.1944; Verleihungsurkunde für das KVK 2. Klasse mit Schwertern, ausgestellt am 10.6.1944 durch Generalleutnant Rudolf Freiherr von Waldenfels - Kommandeur der 6. Pz.-Div. ( Ritterkreuz am 11.10.1941 und das 476. Eichenlaub am 14.5.1944 );Besitzzeugnis für das Kraftfahrbewährungsabzeichen in Bronze, ausgestellt am 12.7.1944; mehrfach gefaltet und mit einigen Gebrauchsspuren.
364820
€ 250,00
9

Heer - Urkundengruppe für einen späteren Major im Stab 221. Sicherungs-Division mit verliehener Nahkampfspange in Bronze

Anstellungsurkunde für den Leutnant d.Res. als Leutnant, mit der Wirkung vom 1.11.1938, ausgestellt am 15.11.1938 mit Faksimile " v.Brauchitsch " ( das großformatige Blatt ist gelocht und auf DinA heruntergeschnitten ); Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, als Leutnant im Inf.-Rgt.96, ausgestellt in Boyefile am 29.5.1940 durch Generalleutnant Franz Böhme - Kommandeur der 32. Inf.-Div. ( Ritterkreuz am 29.6.1940 und beging Selbstmord am 29.5.1947 in amerikanischer Kriegsgefangenschaft ); Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, für seine Verwundung am 20.5.1940, ausgestellt in Carville am 14.9.1940 durch Oberst Max Ilgen ( seit dem 15.11.1943 bei Rowno vermisst ); Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 1. Klasse, als Oberleutnant der 13./Inf.-Rgt.96, ausgestellt am 24.9.1941 durch Generalmajor Wilhelm Bohnstedt - Kommandeur der 32. Inf.-Div. ( Ritterkreuz am 13.10.1941 ); Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Silber, für seine dreimalige Verwundung am 20.8.1941, ausgestellt im Felde am 8.11.1941 durch Oberst Max Ilgen; Besitzzeugnis für das Infanterie-Sturmabzeichen in Silber, ausgestellt im Felde am 2.1.1942 durch Oberst Max Ilgen; Verleihungsurkunde zur Ostmedaille, ausgestellt am 22.7.1942 durch Generalleutnant Hubert Lendle - Kommandeur der 221. Sich.-Div.; Besitzzeugnis für die 1. Stufe der Nahkampfspange ( Bronze ), ausgestellt am 29.12.1944 durch einen Oberst und stellv.Kdr. d. 221. Sich.-Div.; gelocht gebrauchter Zustand.
364804
€ 670,00
1

Attentat vom 20. Juli 1944 - Originalunterschrift von Generalquartiermeister Generalleutnant Eduard Wagner

auf einer Verleihungsurkunde zum KVK 2. Klasse mit Schwertern, für einen Oberschirrmeister der 5./Kf.Abt.562, ausgestellt im Hauptquartier OKH am 15.11.1943 mit Faksimile General der Artillerie Eduard Wagner; gelocht, gefaltet und mit Gebrauchsspuren.
- Attentat vom 20. Juli 1944 -
Einerseits ist Eduard Wagner eindeutig der Gruppe der Militäropposition innerhalb der deutschen Wehrmacht zuzurechnen und unterstützte die Vorbereitungen zum Attentat vom 20. Juli 1944. So stellte er für Claus Schenk Graf von Stauffenberg ein Flugzeug vom Typ Heinkel He 111 bereit, das ihn, seinen Adjutanten Oberleutnant Werner von Haeften und Generalmajor Hellmuth Stieff am 20. Juli 1944 von Berlin zum Führerhauptquartier Wolfsschanze in Ostpreußen und dann (ohne Stieff) wieder zurück nach Berlin brachte. Nach dem gescheiterten Umsturzversuch beging Wagner am Mittag des 23. Juli 1944 Selbstmord, um der drohenden Verhaftung durch die Gestapo zuvorzukommen.
349750
€ 330,00
1

Eisernes Kreuz 2. Klasse 1939 - Verleihungsurkunde

für einen Leutnant der 3./Art.-Abt.161, ausgestellt am 29.8.1941 durch Generalleutnant Siegfried Hänicke - Kommandeur der 61. Inf.-Div. ( Pour le Merite am 14.6.1918 und das Ritterkreuz am 17.9.1941, damit war er einer von lediglich 19 Soldaten, die im Ersten und Zweiten Weltkrieg mit der höchsten deutschen Tapferkeitsauszeichnung ); gefaltet gebrauchter Zustand.
354633
€ 100,00
1

Eisernes Kreuz 2. Klasse 1939 - Verleihungsurkunde

für einen Gefreiten im Stab II./Inf.-Rgt.78, ausgestellt im Felde am 4.5.1942 durch einen Oberst u. stellv.Div.-Kdr. der 26. Inf.-Div.; gefaltet gebrauchter Zustand.
354598
€ 70,00
1

Eisernes Kreuz 2. Klasse 1939 - Verleihungsurkunde

für einen Schützen der 3./Inf.-Rgt.272, ausgestellt im Felde am 7.9.1941 durch Generalleutnant Otto Tiemann - Kommandeur der 93. Inf.-Div. ( Ritterkreuz am 28.4.1943 ); gelocht, gefaltet und mit Gebrauchsspuren.
354581
€ 70,00
1

Verwundetenabzeichen in Silber - Besitzzeugnis

für Oberst Kurt Ziebe als Armeepionier-Führer bei der Armee-Abteilung Narwa, für seine zweimalige Verwundung am 27.6.1944, ausgestellt im Res.-Laz. Metz am 29.7.1944; gelocht, gefaltet und mit Gebrauchsspuren.
354304
€ 130,00
3

Heer - Urkundenpaar für einen späteren Gefreiten der Vers.Kp. II./Pz.Gren.Rgt.33

Besitzzeugnis ( in DinA4 ) für das Panzerkampfabzeichen in Bronze, als Panzergrenadier der 3./Pz.Gren.Rgt.33, ausgestellt am 26.11.1943 durch Major Gerlach von Gaudecker-Zuch ( Ritterkreuz am 8.8.1944 ); Verleihungsurkunde für das KVK 2. Klasse mit Schwertern, ausgestellt am 1.9.1944 durch Generalmajor Clemens Betzel - Kommandeur der 4. Panzer-Div. ( Ritterkreuz am 5.9.1944, das 774. Eichenlaub am 11.3.1945 und am 27.3.1945 im Raum Danzig gefallen ); gefaltet gebrauchter Zustand.
352126
€ 220,00

Heer - Dokumentengruppe für den Deutschen Kreuz in Gold Träger Oberstleutnant Christian Fleischmann - Kommandeur I./Pz.-Art.-Rgt.140

Vorläufiges Besitzzeugnis für die Spange zum Eisernen Kreuz 2. Klasse, als Major und Kommandeur III./Art.-Rgt.157, ausgestellt im Felde am 4.10.1939 durch Generalmajor Oskar Blümm - Kommandeur der 57. Inf.-Div. ( Ritterkreuz am 23.11.1941 ); Besitzzeugnis für das Sturmabzeichen, als Oberstleutnant des I./Pz.-Art.-Rgt.140, ausgestellt im Felde am 3.6.1942 durch Generalmajor Wilhelm von Apell - Kommandeur der 22. Panzer-Division ( Ritterkreuz am 14.5.1941 ); Übersendungsschreiben zum Besitzzeugnis für das Sturmabzeichen vom 29.8.1942; Vorläufiges Besitzzeugnis für das Deutsche Kreuz in Gold, ausgestellt im Oberkommando des Heeres am 26.6.1942 durch Generalfeldmarschall Wilhelm Keitel; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Silber, für seine dreimalige Verwundung am 16.5.1942 ( die ersten beiden sind noch aus dem 1. Weltkrieg ), ausgestellt im Felde am 4.8.1942; Übersendungsschreiben zum Sturmabzeichen und Verwundetenabzeichen in Silber, datiert 4.8.1942; Übersendungsschreiben zur Ostmedaille vom 30.9.1942; Soldbuch ist ausgestellt als Ersatzausfertigung am 14.4.1944 durch Stab/Art.-Rgt.276, mit sehr schönem Foto mit vollem Ordensschmuck tragend, keine weitere Einheit, er war mehrfach in Lazaretten, Auszeichnungen : Spange zum Eisernen Kreuz 2. Klasse, Spange zum Eisernen Kreuz 1. Klasse, Sturmabzeichen, Verwundetenabzeichen in Silber, Ostmedaille, Deutsches Kreuz in Gold, Krimschild; gebrauchter Zustand.
351916
€ 2.250,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 18. April 1942 

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348206
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 17. Oktober 1943

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348168
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 7. März 1944

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348124
€ 100,00
5

Heer - Urkundentrio für einen späteren Leutnant der 1./Kavallerie-Rgt.41

Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, als Stabsfeldwebel der Stabs-Kp./Gren.-Rgt.261, ausgestellt am 15.9.1943 durch Generalleutnant Otto Schünemann - Kommandeur der 337. Inf.-Div. ( Ritterkreuz am 20.12.1941, das 339. Eichenlaub am 28.11.1943 und am 29.6.1944 während der Operation Bagration bei Mogilew/Sowjetunion gefallen ); Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, als Stabswachtmeister der Fp.-Nr. 33125, ausgestellt im Res.-Laz. Prag-Reuth am 15.10.1943; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Silber, für seine dreimalige Verwundung am 15.3.1945, ausgestellt am 6.5.1945; anbei sind noch : Liste von 3 Nahkampftagen von 1943, Kennzettel als Verwundeter und Platzkarte der Eisenbahn, sowie sein Verpflichtungsschein vom 1.10.1930; gebrauchter Zustand.
346750
€ 250,00
1

Wehrmacht-Dienstauszeichnung 1.- 2. Klasse für 25 Jahre - Verleihungsurkunde

für einen Verwaltungsoberinspektor im Wehrbezirkskommando I Koblenz, ausgestellt am 8.9.1937; es wurde handschriftlich die 2. ergänzt, gebrauchter Zustand.
344924
€ 100,00
1

KVK 2. Klasse mit Schwertern - Verleihungsurkunde

für einen Oberstleutnant z.V. des Kgf.-M.-Stammlager XII C, ausgestellt in Wiesbaden am 1.9.1941 und gegengezeichnet von einem Oberstleutnant u.Adj.; kartoniert, neuwertiger Zustand.
Das Stalag XII C Wiebelsheim für kriegsgefangene Mannschaften und Unteroffiziere bestand vom April 1940 bis zum September 1941.[1] Es unterstand dem Kommandeur der Kriegsgefangenen im Wehrkreis XII (Wiesbaden). Das Lager wurde zur Aufnahme von Gefangenen des Frankreichfeldzuges 1940 eingerichtet. Mit der Auflösung des Lagers wurden die Gefangenen auf die Stalag XII A (Limburg) und Stalag XII D (Trier-Petrisberg) verteilt.
355223
€ 100,00
5

Heer - Urkundengruppe für einen späteren Wachtmeister der 7./schweres Werfer-Regiment 3

Besitzzeugnis für das Sturmabzeichen, als Obergefreiter der 1./Nebelwerfer-Abt.2, ausgestellt am 22.9.1941; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt am 2.10.1941 durch General der Infanterie Friedrich-Wilhelm von Chappuis - Kommandierender General des XXXVII. A.K. ( Ritterkreuz am 15.8.1940 und am 27.8.1942 beging er durch Kopfschuss Selbstmord in Magdeburg ); Verleihungsurkunde zur Ostmedaille, ausgestellt am 16.7.1942; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 1. Klasse, ausgestellt am 12.1.1945 durch General der Infanterie Hans Gollnick - Kommandierender General des XXXVIII. A.K. ( Ritterkreuz am 21.11.1942 und das 282. Eichenlaub am 24.8.1943 ); teilweise gefaltet und mit Gebrauchsspuren.
355186
€ 500,00
1

Verwundetenabzeichen in Schwarz 1914 für Heeresangehörige - Berechtigungsausweis zum Tragen

für einen Ziegeleibesitzer in Falkenburg/Pommern, ausgestellt in Schneidemühl am 11.9.1937; gefaltet gebrauchter Zustand.
355139
€ 20,00
4

Heer - Urkundentrio für einen Gefreiten der 2./Gren.-Rgt.116

Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt im Felde am 23.2.1944 durch Generalleutnant Friedrich Hofmann - Kommandeur der 9. Inf.-Div.; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Silber, für seine Verwundung am 12.2.1944, ausgestellt im Res.-Laz. Gleiwitz am 10.3.1944; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Gold, für seine 3. schwere Verwundung am 12.2.1944, ausgestellt in Bremen von der Heeresentlassungsstelle am 31.10.1944; mehrfach gefaltet und mit stärkeren Gebrauchsspuren.
355110
€ 250,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 25. Mai 1942 

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348204
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 25. August 1944

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348060
€ 100,00
4

Heer - Urkundentrio für einen späteren Unteroffizier der 1./Heeres-Sturmartillerie-Brigade 667

Verleihungsurkunde zur Ostmedaille, ausgestellt am 21.7.1942 durch einen Hauptmann u. Battr.-Chef der Sturmgeschütz-Brigade 322; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Silber, als Unteroffizier der 2./Sturmgeschütz-Brigade 322, für seine einmalige Verwundung am 31.3.1944, ausgestellt im Res.-Laz. Tutzing am 15.8.1944; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Gold, für seine fünfmalige Verwundung am 18.3.1945, ausgestellt im Res.-Laz. Bad Münder/Deister am 13.4.1945; gefaltet gebrauchter Zustand.
354992
€ 400,00
1

Eisernes Kreuz 2. Klasse 1939 - Verleihungsurkunde

für einen Gefreiten der 2./Pi.-Btl.161, ausgestellt am 22.10.1941 durch Generalleutnant Siegfried Hänicke - Kommandeur der 61. Inf.-Div. ( Pour le Merite am 14.6.1918 und das Ritterkreuz am 17.9.1941, damit war er einer von lediglich 19 Soldaten, die im Ersten und Zweiten Weltkrieg mit der höchsten deutschen Tapferkeitsauszeichnung ); gefaltet gebrauchter Zustand.
354630
€ 100,00
2

Krimschild - Besitzzeugnis

für einen Unteroffizier der 11./Gren.-Rgt.436, ausgestellt am 16.12.1942 mit Faksimile Generalfeldmarschall v. Manstein, rückseitig gestempelt H.Qu. 15. Jan. 1943; gelocht und gefaltet.
351933
€ 180,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 20. Oktober 1941

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348222
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 8. Februar 1942 

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348212
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 7. September 1943

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348174
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 27. Januar 1944

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348132
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 27. März 1944

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348119
€ 100,00
9

Heer - Urkundengruppe für einen späteren Oberfeldwebel der 10./Gren.-Rgt.530

Verleihungsurkunde für das Deutsche Schutzwall-Ehrenzeichen, als Unteroffizier der L.I.K./I.R.530, ausgestellt in Kassel am 20.3.1940; Verleihungsurkunde für die Medaille zur Erinnerung an den 1.10.1938, ausgestellt am 28.3.1940; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, als Feldwebel der 11./I.R.530, ausgestellt am 30.7.1940 durch Generalmajor Willi Moser - Kommandeur ( Ritterkreuz am 26.10.1941 und am 18.10.1946 in russischer Gefangenschaft verstorben ); Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, als Feldwebel der 10./I.R.530, für seine Verwundung am 7.8.1941, ausgestellt im Res.-Laz. Zakopane am 22.9.1941; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 1. Klasse, als Oberfeldwebel der 10./I.R.530, ausgestellt am 15.4.1942 durch den Generalleutnant und Kommandeur der 294. Inf.-Div.; Besitzzeugnis für das Infanterie-Sturmabzeichen in Silber, ausgestellt am 17.6.1942 ( der Vordruck ist stark verblichen und ein Zeitungsbild der Auszeichnung ist angeheftet ); Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Silber, für seine dreimalige Verwundung am 15.2.1943, ausgestellt am 6.3.1943.
Die Urkunden sind meist ungefaltet, haben jedoch Gebrauchsspuren.
346610
€ 490,00
4

Heer - Urkundentrio für einen Gefreiten der 3.(Fla)/Panzerjäger-Abt.15

Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt am 3.10.1941 durch Generalleutnant Erich Buschenhagen - Kommandeur der 15. Inf.-Div. ( Ritterkreuz am 5.12.1943 und das 521. Eichenlaub am 4.7.1944 ); Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, für seine Verwundung am 23.10.1943, ausgestellt im Res.-Laz. Ilmenau am 26.11.1943; Besitzzeugnis für das Sturmabzeichen, ausgestellt im Felde am 27.1.1944; gelocht und gefaltet.
344287
€ 230,00
7

Heer - Dokumentengruppe für einen Unteroffizier und späteren Wachtmeister der Stabsbatterie II./Art.-Rgt.253

Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Bronze ( Schwarz ), für seine Verwundung am 29.7.1941, ausgestellt im Felde am 4.8.1941 durch einen Oberstleutnant; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt am 7.8.1941 durch Generalleutnant Otto Schellert - Kommandeur der 253. Inf.-Div.; Verleihungsurkunde zur Ostmedaille, ausgestellt am 4.8.1942; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Gold, für seine dreimalige Verwundung am 6.8.1943, ausgestellt im Res.-Laz. Königstein/Ts.; Wehrmachtsbericht vom 27.3.1942 über die rheinisch-westfälische 253. Inf.-Div.; Glückwunschkarte zur Vermählung vom 19.8.1944 und Bescheinigung über Entlassung von dem kriegsversehrten Wachtmeister vom 13.4.1945; gefaltet gebrauchter Zustand.
361460
€ 330,00
5

Heer - Urkundengruppe für einen Obergefreiten der 2./s.Art.Abt.(mot.) 732

Verleihungsurkunde zur Ostmedaille, ausgestellt am 1.9.1942 durch einen Major; Besitzzeugnis für das Kraftfahrbewährungsabzeichen in Bronze, ausgestellt im Felde am 1.5.1943 durch den Major und Abt.-Kdr.; Verleihungsurkunde für das KVK 2. Klasse mit Schwertern, ausgestellt am 15.11.1943 durch General der Artillerie Maximilian de Angelis - Kommandierender General des XXXXIV. Armeekorps ( Ritterkreuz am 9.2.1942 und das 323. Eichenlaub am 12.11.1943 ); Besitzzeugnis zum Kubanschild, ausgestellt am 15.9.1944 mit Faksimile-Unterschrift Generalfeldmarschall v. Kleist; gefaltet gebrauchter Zustand.
361351
€ 320,00

Heer - Dokumentengruppe für einen Gefreiten der 11./Gren.-Rgt.12

Soldbuch ist ausgestellt am 11.10.1943 durch die Inf.Pz.Jäg.Ers.Kp.536, Foto wurde entfernt, weitere Einheiten : Res.Inf.Pz.Jg.Kp.227, 3./Gren.F.-A.Rgt.635, 11./G.R.12; Auszeichnungen : Eisernes Kreuz 2. Klasse, Infanterie-Sturmabzeichen, Eisernes Kreuz 1. Klasse, Verwundetenabzeichen in Schwarz, Verwundetenabzeichen in Silber, eingeklebte Listen seiner Sturmtage ( 4 ) und Nahkampftage ( 8 ); zwei Entlausungsscheine vom 19.5. und 6.9.1944; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt am 16.5.1944 durch Generalmajor Wilhelm Ochsner - Kommandeur der 32. Inf.-Div. ( Ritterkreuz am 18.1.1944 ); Besitzzeugnis für das Infanterie-Sturmabzeichen in Silber, ausgestellt am 6.9.1944 durch Oberst Ernst König ( Ritterkreuz am 16.9.1943 und das 598. Eichenlaub am 21.9.1944 ); Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 1. Klasse, ausgestellt am 20.10.1944 durch Generalleutnant Gerhard Feyerabend - Kommandeur der 87. Inf.-Div. ( Ritterkreuz am 5.4.1945 ); Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, für seine zweimalige Verwundung am 22.8.1944, ausgestellt im Res.-Laz. 105 Frankfurt/Oder am 31.10.1944; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Silber, für seine zweimalige Verwundung am 14.9.1944, ausgestellt am 15.2.1945; Liste seiner Sturmtage und Nahkampftage vom 1.9.1944.
Die Dokumente haben einige Gebrauchsspuren und der Name des Soldaten wurde schwarz übermalt.
361232
€ 420,00
9

Heer - Urkundengruppe für einen späteren Unteroffizier im Reiterzug/Gren.-Rgt.96 mit verliehener Nahkampfspange in Bronze

Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, als Obergefreiter im Reiterzug/Inf.-Rgt.96, ausgestellt in Ch.Montbert am 23.6.1940 durch Generalleutnant Wilhelm Bohnstedt - Kommandeur der 32. Inf.-Div. ( Ritterkreuz am 13.10.1941 );Besitzzeugnis für das Infanterie-Sturmabzeichen in Silber, als Obergefreiter der Stabskp./Inf.-Rgt.96, ausgestellt im Felde am 11.9.1941 durch einen Major i.V.; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 1. Klasse, ausgestellt am 1.3.1942 durch Oberst Max Ilgen i.V ( seit dem 15.11.1943 bei Rowno vermisst ); Verleihungsurkunde zur Ostmedaille, als Unteroffizier der Stabskp./Gren.-Rgt.96, ausgestellt am 20.7.1942 durch einen Oberleutnant; Besitzzeugnis zum Demjanskschild, ausgestellt am 31.12.1943; Besitzzeugnis für die 1. Stufe der Nahkampfspange ( Bronze ), ausgestellt am 4.1.1944 durch Oberst Graf Bassewitz-Levetzow; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, für seine Verwundung am 6.2.1944, ausgestellt in Balvi am 20.2.1944; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Silber, für seine dreimalige Verwundung am 24.11.1944, ausgestellt im Kriegslazarett 699 am 9.1.1945; gefaltet gebrauchter Zustand.
361148
€ 790,00
7

Heer - Urkundengruppe für einen späteren Obergefreiten der 2./Panzer-Nachr.-Abt.27

Verleihungsurkunde für das Deutsche Schutzwall-Ehrenzeichen, als Arbeitsmann der RAD-Abt.7/43 ( S IX ) Bellheim/Pfalz, ausgestellt am 7.3.1940; Verleihungsurkunde zur Ostmedaille, als Gefreiter der 2./Pz.-Nachr.-Abt.27, ausgestellt am 18.8.1942; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, als Obergefreiter der Stabskp./Pz.-Gren.-Rgt.63, ausgestellt am 1.3.1943 durch Generalleutnant Fridolin von Senger und Etterlin - Kommandeur der 17. Pz.-Div. ( Ritterkreuz am 8.2.1943 und das 439. Eichenlaub am 5.4.1944 ); Besitzzeugnis für das Sturmabzeichen, als Obergefreiter der 2.(Fu)/Pz.N.27, ausgestellt im Felde am 5.4.1943 durch Major Hans Böhm; Besitzzeugnis für das Kraftfahrbewährungsabzeichen in Bronze, als Obergefreiter der 2./Pz.-Nachr.-Abt.27, ausgestellt im Felde am 5.3.1944 durch Hauptmann Bernhard Neitzel; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, für seine Verwundung am 11.4.1944, ausgestellt im Res.-Laz. Bad Königswart am 11.5.1944; gefaltet gebrauchter Zustand.
361136
€ 430,00
1

Heer / Festungs-Division Kreta - Königlich Bulgarische " Bronzene Verdienstmedaille mit Krone am Kriegsband " - Besitzzeugnis

für einen Obergefreiten d.R., verliehen am 27.2.1942, ausgestellt am 20.6.1942 durch den Kommandeur Generalleutnant Josef Folttmann ; gefaltet gebrauchter Zustand.
361125
€ 75,00
1

Verwundetenabzeichen in Silber - Besitzzeugnis

für einen Unteroffizier der 12./Gren.-Rgt.60 (mot), für seine dreimalige Verwundung am 26.9.1943, ausgestellt im Felde am 9.11.1943 durch einen Hauptmann; gefaltet gebrauchter Zustand.
361118
€ 70,00
1

Deutsche Polizei / Heer - Eisernes Kreuz 2. Klasse 1939 - Verleihungsurkunde

für einen Oberwachtmeister der Schutzpolizei der 1./Polizei-Bataillon 306, ausgestellt am 2.7.1942 durch Generalleutnant Rudolf Lüters - Kommandeur der 223. Inf.-Div.; gefaltet gebrauchter Zustand.
Rudolf Lüters ist am 24.12.1945 in Krasnogorsk/Rußland in Gefangenschaft verstorben.
Ab dem 19.2.1942 verlegte das Bataillon an die Front bei Leningrad, wo es bei der Kampfgruppe "Jeckeln" zum Kampf gegen Partisanen eingesetzt wurde. Am 7.4.1942 wurde das Bataillon dann der 223. Infanterie-Division unterstellt und im Fronteinsatz am Ladogasee eingesetzt. Im Juli 1942 wurde das Bataillon als II. Bataillon in das Polizei-Regiment 15 eingegliedert.
361110
€ 280,00
1

KVK 2. Klasse mit Schwertern - Verleihungsurkunde

für einen Obergefreiten im Stab Inf.-Rgt.642, ausgestellt im Osten am 4.8.1944 durch einen Oberst im Feldlufttanklager 3./XI.; interessanter größerer Vordruck in 18 x 25,5 cm, gefaltet gebrauchter Zustand.
361042
€ 65,00
3

Heer - Urkundenpaar für einen späteren Oberpionier der 1./Pionier-Brücken-Batl.674

Verleihungsurkunde zur Ostmedaille, als Oberschütze, ausgestellt durch einen Hauptmann der 3./Lds.-Schtz.-Btl.512; Besitzzeugnis zum Demjanskschild, ausgestellt am 20.12.1943; gefaltet gebrauchter Zustand.
361040
€ 200,00
3

Heer - Urkundenpaar für einen späteren Unteroffizier der 3./F.E.B.14

Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, als Gefreiter der 2./Inf.-Rgt.26, ausgestellt am 15.7.1941 durch Generalleutnant Kurt von Tippelskirch - Kommandeur der 30. Inf.-Div. ( Ritterkreuz am 23.11.1941 und das 539. Eichenlaub am 30.7.1944 ); Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, für seine Verwundung am 27.3.1945, ausgestellt im Kriegslazarett 4/612 Marienbad am 6.6.1945 ( Dienststempel ist NICHT entnazifiziert ! ); teilweise gefaltet und mit einigen Gebrauchsspuren.
361039
€ 125,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 8. August 1941

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348228
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 21. Juni 1942 

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348203
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 14. Dezember 1942

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348197
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 7. Januar 1943

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348196
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 7. Februar 1944

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348130
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 17. März 1944

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348121
€ 100,00
5

Heer - Urkundengruppe für einen Grenadier und späteren Gefreiten der 1./Gren.-Rgt.431

Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, für seine Verwundung am 20.7.1944, ausgestellt im Res.-Laz. Freiwaldau-Gräfenberg am 1.8.1944; Besitzzeugnis für das Infanterie-Sturmabzeichen in Silber, ausgestellt im Felde am 11.8.1944; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klase, ausgestellt am 27.10.1944 durch Oberst Werner Schulze - Kommandeur der 131. Inf.-Div. ( Ritterkreuz am 1.3.1942 und das 557. Eichenlaub am 23.8.1944 ); Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Silber, für seine dreimalige Verwundung am 16.12.1944, ausgestellt im Feldlazarett 178 am 30.12.1944; gefaltet gebrauchter Zustand.
346593
€ 240,00
6

Heer - Dokumentengruppe für einen Soldaten der Frontsammelstelle 10

Besitzzeugnis zum Krimschild, ausgestellt am 1.3.1943 mit Faksimile v.Manstein; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, als Soldat der A.B.E. der 9. Inf.-Div, für seine Verwundung am 31.1.1943, ausgestellt im Res.-Laz. Teterow am 3.3.1943; Übersendungsschreiben als gleichzeitiges Besitzzeugnis für die rumänische Erinnerungsmedaille " Kreuzzug gegen den Kommunismus ", datiert 6.4.1943; Übersendungsschreiben zum Krimschild nebst Urkunde, datiert 25.5.1943; nochmaliges Übersendungsschreiben für die rumänische Erinnerungsmedaille " Kreuzzug gegen den Kommunismus ", datiert 27.5.1943; gelocht, gefaltet und mit Gebrauchsspuren.
344292
€ 200,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 15. Januar 1944

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348142
€ 100,00
1

Lapplandschild - Verleihungsurkunde

für einen Obergefreiten der 4./Flak-Abt.171, ausgestellt in Hvalsmoen am 18.7.1945 durch einen Major und Lagerkommandanten; gefaltet gebrauchter Zustand.
351922
€ 300,00
2

Befehl des Wehrmachtbefehlshabers in den Niederlanden vom 14.8.1940

DinA5 Blatt im gefaltet gebrauchten Zustand.
349494
€ 20,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 28. März 1942 

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348207
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 17. November 1943

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348149
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 25. März 1944

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348120
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 17. April 1944

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348113
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 15. Mai 1944

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348095
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 7. Juni 1944

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348063
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 15. Juni 1944

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348038
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 16. Oktober 1942

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348199
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 18. April 1943

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348189
€ 100,00
5

Heer - Dokumentengruppe für einen späteren Oberleutnant (W) beim Stabe des Korpskommandos XV. Armeekorps

Abschlußzeugnis der Feuerwerker-Lehrgänge in Berlin-Lichterfelde, ausgestellt am 27.6.1935; Verleihungsurkunde für die Dienstauszeichnung 4. Klasse, als Feuerwerker an der Heeres-Munitionsanstalt Altengrabow, ausgestellt am 2.10.1936; Urkunde zur Versetzung zu den Offizieren (W) der Reserve des Heeresfeldzeugkommandos IX, ausgestellt am 14.11.1938; Dienstleistungszeugnis für den Oberleutnant (W) vom 1.12.1938; gelocht, gefaltet und mit Gebrauchsspuren.
345696
€ 75,00
1

Verwundetenabzeichen in Schwarz 1914 für Heeresangehörige - Berechtigungsausweis zum Tragen

für einen Lehrer in Leipzig, ausgestellt am 15.12.1936; gelocht und gefaltet.
345693
€ 20,00
1

KVK 2. Klasse mit Schwertern - Verleihungsurkunde

für einen Unteroffizier der Gr.Kw.Kol. 6/563, ausgestellt am 28.9.1941. Schöner größerer Vordruck ( 17,5 x 23,7 cm ) der 17. Armee, gelocht, gefaltet und mit kleinen Einrissen.
349771
€ 70,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 8. Dezember 1941

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348221
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 14. August 1942

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348201
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 26. Februar 1943

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348194
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 28. April 1943

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348188
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 17. Januar 1944

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348140
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 5. Mai 1944

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348100
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 5. November 1944

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348056
€ 100,00
2
348036
€ 50,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 5. Oktober 1942

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348200
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 19. November 1942

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348198
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 8. Februar 1943

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348193
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 26. Februar 1943

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348192
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 28. März 1943

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348190
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 27. September 1943

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348172
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 5. Dezember 1943

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348148
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 7. Dezember 1943

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348147
€ 100,00
7

Heer - Urkundengruppe für einen Obergefreiten der 1./Fla.-Btl.(mot) 22

Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt am 13.7.1941 durch Generalleutnant Maximilian de Angelis - Kommandeur der 76. Inf.-Div. ( Ritterkreuz am 9.2.1942 und das 323. Eichenlaub am 12.11.1943 ); Besitzzeugnis für das Sturmabzeichen, ausgestellt am 21.10.1941; Verleihungsurkunde zur Ostmedaille, ausgestellt am 1.8.1942; Besitzzeugnis zum Krimschild, ausgestellt am 10.12.1942 mit Faksimile " v.Manstein "; Besitzzeugnis für das Heeres-Flak-Abzeichen, ausgestellt am 1.5.1943; Besitzzeugnis für das Kraftfahrbewährungsabzeichen in Silber, ausgestellt am 1.8.1943; gefaltet gebrauchter Zustand.
344853
€ 850,00
5

Heer - Urkundentrio für einen Unteroffizier der 1./schw.Art.-Abt.(mot) 616

Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt am 3.10.1941 durch General der Panzertruppe Joachim Lemelsen - Kommandierender General des XXXXVII. Panzerkorps ( Ritterkreuz am 27.7.1941 und das 294. Eichenlaub am 7.9.1943 ); Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, für seine Verwundung am 22.9.1942, ausgestellt im Felde am 29.9.1942; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 1. Klasse, ausgestellt in Münster i./W. am 10.5.1943; anbei sind noch Dokumente aus der Nachkriegszeit; gebrauchter Zustand.
344280
€ 275,00
6

Heer - Urkundengruppe für einen späteren Unteroffizier der 13./Inf.-Rgt.694

Besitzzeugnis für das Infanterie-Sturmabzeichen, als Obergefreiter der 13./Inf.-Rgt.24, ausgestellt im Felde am 24.11.1941 durch Oberstleutnant Karl Arning ( Ritterkreuz am 11.10.1943 ); Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, für seine Verwundung am 31.7.1941, ausgestellt im Felde am 10.12.1941 durch Oberstleutnant Karl Arning; noch ein Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, für seine Verwundung am 31.10.1941, ausgestellt im Felde am 25.3.1942 durch Oberstleutnant Karl Arning; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, als Unteroffizier, ausgestellt am 29.8.1942 durch einen Oberst i.V.; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Silber, für seine dreimalige Verwundung am 24.8.1943, ausgestellt im Res.-Laz. Schönebeck/Elbe am 22.9.1943; teilweise gefaltet und mit Gebrauchsspuren.
357933
€ 280,00
4

Heer - Urkundentrio für einen Feldwebel und späteren Leutnant der 12.(M.G.)/Inf.-Rgt.501

Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, für seine Verwundung am 9.3.1942, ausgestellt im Res.-Laz. Dresden am 7.4.1942; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 1. Klasse, ausgestellt im Felde am 14.4.1942 durch Generalleutnant Theodor Freiherr von Wrede - Kommandeur der 290. Inf.-Div. ( Ritterkreuz am 22.2.1942 );Besitzzeugnis zum Demjanskschild, ausgestellt am 31.12.1943; gefaltet gebrauchter Zustand.
357864
€ 360,00
3

Panzerkampfabzeichen in Silber 4. Stufe mit Einsatzzahl 75 - Besitzzeugnis für den Ritterkreuzträger Hauptmann Friedrich Karl Nökel

im Stab/II./Panzer-Regiment 31, ausgestellt am 4.12.1944 durch Major Hoppe als Rgts.-Führer; anbei ist ein Auszug aus dem Soldbuch mit seinen verliehenen Auszeichnungen vom 19.7.1943 : Sudetenmedaille mit Spange, Panzerkampfabzeichen in Silber, Eisernes Kreuz 2. Klasse, Eisernes Kreuz 1. Klasse, Ostmedaille, Verwundetenabzeichen in Schwarz, Deutsches Kreuz in Gold.
Die Urkunde ist gelocht und zweimal gefaltet, der Auszug ist in der Mitte zerrissen.

Friedrich Karl Nöckel bekam am 17.9.1944 als Führer der II.Abt./Pz.-Rgt.31 das Ritterkreuz verliehen.

https://www.tracesofwar.com/persons/12807/Nökel-Friedrich-Karl.htm
357545
€ 4.000,00
3

Heeres-Bauverwaltungsabteilung beim Oberkommando des Heeres - Schmuckblatt für einen Ministerialrat

anläßlich seines Scheidens aus der V4 an Weihnachten 1937; querformatiges DinA-Doppelblatt.
Anbei noch ein kleineres Schmuckblatt zum 40. jährigen Dienstjubiläum, mit den Signaturen der Abteilungsmitarbeiter im Reichskriegsministerium, datiert Berlin den 13.7.1935. Beide im gebrauchter Zustand.
349357
€ 60,00
1

Heeresunteroffiziervorschule Tetschen - Urkunde zu den Schulmeisterschaften 1941

kartoniertes DinA4-Blatt; gelocht gebrauchter Zustand.
349153
€ 45,00
1

Trauerkarte zum Heldentod des Deutschen Kreuz in Gold Trägers Oberstleutnant Kurt Budde im August 1944

kartonierte Karte in 9,5 x 14,5 cm, Zustand 2.
Kurt Budde bekam als Oberleutnant der 11./Inf.-Rgt.109 am 21.2.1942 das Deutsche Kreuz in Gold verliehen.
348973
€ 20,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 15. Juli 1942

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348202
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 26. Januar 1943

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348195
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 7. Juni 1943

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348185
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 25. Oktober 1943

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348160
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 25. Mai 1944

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348084
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 7. Juni 1944

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348041
€ 100,00
5

Heer - Urkundengruppe für einen späteren Oberfeldwebel der 13.(J.G.)/Gren.-Rgt.404

Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, als Unteroffizier der 13./I.R.268, ausgestellt im Felde am 9.8.1941; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, als Feldwebel der 13./G.R.268, für seine Verwundung am 1.10.1942, ausgestellt im Res.-Laz. Bad Schmiedeberg am 4.1.1943; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 1. Klasse, ausgestellt im Osten am 15.10.1943 durch einen Oberst i.A.; Besitzzeugnis für das Infanterie-Sturmabzeichen in Silber, ausgestellt am 27.3.1944; gelocht, gefaltet und mit Gebrauchsspuren.
344303
€ 330,00
123