Вюртемберг

все артикли 25
последнии 4 недели 3
последнии две недели 1
последняя неделя 1

Württemberg feldgraue Ulanka für einen Leutnant im Ulanen-Regiment König Wilhelm (2. Württembergisches) Nr. 20

Friedensstandort Ludwigsburg. Eigentumsstück, um 1915. Fertigung aus feldgrauem Tuch, gelbe Vorstöße, die Knöpfe feldgrau getönt. Die feldgrauen Schulterstücke mit Schlaufen, mit dem in feldgrau aufgelegten Regiments-Chiffre "Krone WR I". Bänder zum Eisernen Kreuz 1914 2. Klasse (Preußen) und Friedrichs-Orden im Knopfloch original vernäht. Auf der Brust Schlaufen für eine kleine Feldspange. Innen mit oliv-grünem Seidenfutter, Herstelleretikett "Gustav Gfröhrer K.u.K. Hoflieferant Stuttgart". Innen im Schoßbereich eine ca. Daumennagel große Fehlstelle, kleine Mottenlöcher außen. Insgesamt gut erhalten. Zustand 2.



318362
€ 4.500,00

Württemberg Pickelhaube für einen Einjährig Freiwilligen im Grenadier-Regiment Königin Olga (1. Württembergisches) Nr. 119, 10. Kompanie.

Standort Stuttgart. Kammerstück, 1886. Lederhelm, komplett mit allen Beschlägen in versilberter Ausführung. Vorn das württembergische Helmemblem, vergoldete flache Schuppenketten an Eisenschrauben und Rosetten, komplett mit beiden Kokarden. Innen braunes gelaschtes Lederfutter, in der Glocke Etikett des Herstellers "W. Becker &co.Elberfeld", sowie Trägeretikett "Einjährig Freiwilliger Wenz 10. Kompanie Gren.-Reg. Königin Olga (1. Württ.) Nr. 119", im Nackenschirm Kammerstempel "119. R. - 1886 - F.B.". Größe 57. Leichte Alterungsspuren, Zustand 2.
311980
€ 1.850,00
8

Württemberg Schirmmütze für einen Militärarzt

Um 1910. Tellerform. Dunkelblaue Mütze mit blauem Mützenbund, rote Paspelierung, komplett mit beiden Kokarden in Offiziersausführung. Innen beinfarbenes Schweißleder und Seidenfutter. Größe 57. Getragen. Zustand 2.
321477
€ 450,00

Württemberg Tschapka für Offiziere im Ulanen-Regiment König Wilhelm (2. Württembergisches) Nr. 20 zur Parade

Standort Ludwigsburg, um 1910. Elegante Tschapka aus schwarzem Lackleder, komplett mit allen Beschlägen. Silbernes Wappenschild für Offiziere. Gewölbte goldene Schuppenketten an Durchsteckrosetten, rechts mit Reichskokarde. Komplett mit gelber Paraderabatte, württembergisches Feldzeichen und Paradebusch aus Büffelhaar für Offiziere. Die Paradefangschnur fehlt. Innen mit hellbraunem Schweißleder und hellem Seidenfutter, Größe 55. Nur leicht getragen, Zustand 2.
Ein schönes Stück !
295359
€ 4.800,00
7

Württemberg Pickelhaube für Offiziere in den Grenadier-Regimentern Nr. 119 oder 123

Standort Stuttgart/Ulm, um 1913. Helm aus Vulkanfiber, komplett mit allen Beschlägen in versilberter Ausführung. Das Helmemblem "frostig" versilbert, mit silbernem Kreuzblattbeschlag mit abnehmbarer Spitze, vergoldete Sternschrauben und vergoldete flache Schuppenketten an Rosetten, komplett mit beiden Kokarden. Innen braunes Schweißleder, seitlich mit gedrucktem Hersteller "Depaheg Patent" und Quadriga, Seidenfutter, Größe 54. Der Vorderschirm innen grün gefüttert, der Nackenschirm rot. Leichte Alterungsspuren, Zustand 2.
297939
€ 3.000,00

Württemberg Tschapka für Offiziere im Ulanen-Regiment König Karl (1. Württembergisches) Nr. 19

Standort Ulm, um 1910. Elegante Tschapka aus schwarzem Lackleder, komplett mit allen Beschlägen. Silbernes Wappenschild, goldene Schuppenketten an Durchsteckrosetten, rechts mit Reichskokarde. Rote Paraderabatte, württembergisches Feldzeichen und Paradebusch aus Büffelhaar, ohne Paradefangschnur. Innen mit hellbraunem Schweißleder und hellbeigen Seidenfutter. In der Glocke Etikett "Oekonomie Kunstinstitut für galvanische Erneuerung ... Berlin ..". Größe 55. Schön erhalten. Zustand 2.
339691
€ 5.500,00
9

Württemberg Pickelhaube für einen Reserve-Offizier im Dragoner-Regiment Königin Olga (1. Württemb.) Nr. 25

Standort Ludwigsburg, um 1910. Lederhelm, komplett mit allen Beschlägen in versilberter Ausführung. Das Helmemblem versilbert, mit aufgelegtem goldenen Landwehrkreuz. Silberner Kreuzblattbeschlag mit hoher eleganter Spitze, vergoldete Sternschrauben. Vergoldete gewölbte Schuppenketten an silbernen Rosetten, komplett mit beiden Kokarden. Innen hellbraunes Schweißleder, dieses mit Markierung "Mars Patent D.R.P. 215452", lachsfarbenes Seidenfutter, Größe 56. Am Vorderschirm der Lack mit Schadstelle, sonst sehr schön erhalten. Zustand 2.
292083
€ 2.800,00
9

Württemberg Krätzchen für den Fahrer Burkhard in der 6. Batterie des FAR 29

Standort Ludwigsburg. Eigentumsstück, um 1890. Dunkelblaues Tuch, schwarzer Mützenbund und rote Vorstöße. Vorn die württembergische Kokarde, noch ohne die erst 1897 eingeführte Reichskokarde. Ohne Schweißband, braunes Seidenfutter mit Hersteller "G. Maisch Seestrasse v1b Ludwigsburg", darunter Trägeretikett "Fahrer Burkhard 6. Batterie 2. Württ. Feld-Art. Regt. No. 29 Prinz-Regent Luitpold v. Bayern". Größe 53. Getragen, das Schweißleder fehlt leider. Zustand 2-.
326754
€ 300,00
7

Württemberg Pickelhaube für Generale der Artillerie

um 1910. Eleganter Lederhelm, komplett mit allen Beschlägen in vergoldeter Ausführung. Das Helmemblem mit großem aufgelegten Stern der Württembergischen Krone, das Zentrum fein emailliert. Kreuzblattbeschlag mit hoher Kugel für die Artillerie Gewölbte Schuppenketten mit beiden Kokarden. Innen in besonders schöner Ausstattung: creme-farbenes Schweißleder und Seidenfutter, der Vorderschirm und Nackenschirm ebenfalls mit creme-farbenem Leder gefüttert. Größe 59. Der Helm ist leicht getragen, oben auf dem Lederkorpus eine kleine Fehlstelle, sonst in gutem Zustand.
Einer der ganz wenigen Originalstücke.
218363
€ 9.000,00
6

Württemberg 1. Weltkrieg feldgraue Schirmmütze für einen Reserve-Offizier der Veterinäre

Eigentumsstück, um 1915/16. Sattelform, das Tuch in feldgrauer Ausführung, schwarzer Besatzstreifen aus Samt, karmesinrote Paspelierung, beide Kokarden, die Landeskokarde mit dem Reservekreuz. Der Mützenschirm schwarz lackiert. Innen braunes Schweißband, olivfarbenes Seidenfutter, markiert "Deutsches Erzeugnis". Größe 54. Getragen, Zustand 2. Selten.
296230
€ 750,00

Württemberg Pickelhaube für Generale - in Luxusqualität

um 1914. Eleganter Helm aus Vulkanfiber, komplett mit allen Beschlägen in vergoldeter Ausführung. Das Helmemblem "frostig" vergoldet mit aufpolierten Kanten, darauf der aufgelegte hoch gewölbte Stern der Württembergischen Krone, das Zentrum fein emailliert. Kreuzblattbeschlag mit hoher eleganter Spitze, gewölbte Schuppenketten mit beiden Kokarden. Innen helles Schweißleder und Seidenfutter, Größe 56 1/2. Der Vorderschirm innen grün gefüttert, der Nackenschirm rot. Der Helm ist nur minimal getragen in absolut neuwertigem Zustand - "in mint condition".

Einer der ganz wenigen Originalstücke, in dieser Qualität jedoch wohl einmalig !
212251
€ 16.500,00

Württemberg Pickelhaube für einen Reserveoffizier im Dragoner-Regiment König (2. Württembergisches) Nr. 26

Standort Cannstatt, um 1910. Eleganter Lederhelm, komplett mit allen Beschlägen in versilberter Ausführung. Das Helmemblem versilbert mit aufpolierten Kanten, mit aufgelegtem hochgewölbten Stern des Verdienstordens der Württembergischen Krone, das Zentrum fein emailliert, darunter das aufgelegte vergoldete Reservekreuz ohne Inschrift. Silberner Kreuzblattbeschlag mit hoher eleganter Spitze, vergoldete Sternschrauben. Vergoldete gewölbte Schuppenketten an silbernen Rosetten, komplett mit beiden Kokarden. Innen hellbraunes Schweißleder, hellbraunes Seidenfutter, Größe 53. Der Vorderschirm innen grün gefüttert, der Nackenschirm rot. Der Helm ist leicht getragen, in sehr schönem Zustand. Ein sehr seltener Helm.
283853
€ 8.000,00
6

Württemberg Tschapka für Offiziere im Ulanen-Regiment König Wilhelm (2. Württembergisches) Nr. 20

Standort Ludwigsburg, um 1910. Elegante Tschapka aus schwarzem Lackleder, komplett mit allen Beschlägen. Silbernes Wappenschild, goldene gewölbte Schuppenketten an Durchsteckrosetten, rechts mit Reichskokarde. Komplett mit dem württembergischen Feldzeichen. Innen mit hellem Schweißleder und Seidenfutter, im Futter mit handschriftlichem Trägernamen "von Bautz". Getragen, die Helmglocke etwas eingesunken, noch ungereinigt. Zustand 2-3.
296226
€ 2.500,00
6

Württemberg Krätzchen für Mannschaften der Reserve-Artillerie

um 1897. Dunkelgrün mit rotem Mützenbund und Vorstößen, komplett mit beiden Kokarden. Innen mit braunem Schweißleder. Größe ca. 54. Getragen, das Krätzchen hat kleinere Mottenlöcher. Zustand 2.
277140
€ 350,00
7

Württemberg 1. Weltkrieg Ersatz-Pickelhaube aus Blech für Mannschaften Infanterie

Um 1915/16. Die Helmglocke aus Blech geprägt und schwarz lackiert, komplett mit allen Beschlägen. Vorn das württembergische Helmemblem, der original Ledersturmriemen an Knopf 91, komplett mit beiden Kokarden, vereinfachte Ausführung ohne Vorderschirmschiene und Nackenschiene. Innen mit schwarzem gelaschten Lederfutter. Getragen, in gutem Originalzustand, leicht beulig. Sehr selten.
322258
€ 1.600,00
9

Württemberg Pickelhaube für einen oberen Militärbeamten

Um 1900. Lederhelm, komplett mit allen Beschlägen in silberner Ausführung. Vorn das frostig versilberte württembergische Emblem mit aufpolierten Kanten, rückseitig fehlt dem Emblem eine der Schraubstollen, Kreuzblattbeschlag mit goldenen Sternen und nicht abnehmbarer Spitze, gewölbte Schuppenketten an Rosetten, beide Kokarden, die württembergische Landeskokarde in der gefalteten Ausführung. Innen mit hellbraunem Lederschweißband und hellem Futter, der Vorderschirm grün gefüttert, der Nackenschirm ungefüttert. Größe 56. Auf der Hinterseite des Helmes der Lack mit kleinen Sprüngen und kleinen Abplatzungen, Zustand 2.








319603
€ 2.500,00
2

Württemberg Tschako Emblem für Mannschaften Telegraphen und Fliegertruppe

um 1910. Kleines Wappen in Silber, rückseitig fehlen die Befestigungslaschen. Zustand 2. Selten.
301416
€ 350,00

Württemberg Pickelhaube für einen Unteroffizier in den Grenadier-Regimenter Nr. 119 oder Nr. 123

Standort Stuttgart. Kammerstück, um 1910. Lederhelm, komplett mit allen Beschlägen in versilberter Ausführung. Vorn das frostig versilberte württembergische Helmemblem, vergoldete flache Schuppenketten an versilberten Rosetten, komplett mit beiden Kokarden in Mannschaftsausführung. Teller mit Kugelnieten. Innen schwarzes gelaschtes Lederfutter. Größe 55. Die Naht am Vorderschirm gelöst, sonst sehr schön erhalten. Zustand 2.
328077
€ 1.350,00
6

Württemberg Schirmmütze Landwehr Unteroffizier

Um 1910. Schirmmütze aus schwarzem Tuch mit roten Vorstößen, vorn die württembergische Kokarde, die Reichskokarde fehlt, umlaufend goldene Litze. Innen mit braunem Schweißband und orangenem Futter, mit Markierung des Herstellers ""G. Maisch Seestrasse 1 B Ludwigsburg. Größe 56. Getragen, Zustand 2.
288540
€ 350,00
6

Württemberg Tellermütze für Mannschaften Feldartillerie

um 1914. Elegantes Eigentumstück. Blaue MÜtze, der Mützenbund in schwarzem Samt, mit roter Paspelierung, komplett mit beiden Kokarden in feiner Offiziersausführung. Innen mit hellem Schweißband und weißem Seidenfutter, Größe 57. Nur leicht getragen in sehr schönem Zustand, auf dem Mützendeckel ein paar kleine Mottenschäden..
249648
€ 350,00

Württemberg Pickelhaube für einen Reserve-Offizier der Infanterie

Um 1910. Eleganter Lederhelm, komplett mit allen Beschlägen in vergoldeter Ausführung. Das Helmemblem "frostig" vergoldet mit aufpolierten Kanten, auf dem Wappenschild aufgelegt das silberne Reservekreuz ohne Inschrift. Kreuzblattbeschlag mit abnehmbarer Spitze. Flache Schuppenketten an Rosetten mit beiden Kokarden. Innen hellbraunes Schweißleder, grünes Seidenfutter, Größe 54. Ungetragen, in neuwertigem Zustand - "in mint condition".
In dieser Qualität nur ganz selten zu finden.
355189
€ 3.000,00

Württemberg Pickelhaube für Mannschaften im 8. Württembergischen Infanterie-Regiment Nr. 126 Großherzog Friedrich von Baden

Kammerstück, 1912. Lederhelm, komplett mit allen Beschlägen. Vorn als Helmemblem das württembergische Wappen, Ledersturmriemen an Knopf 91, beide Kokarden, die Nackenschiene mit Lüftungsschieber. Innen mit gelaschtem Lederfutter. Größe 55. Im Nackenschirm der Kammerstempel "I.R. 126 BA XIII 1912, In der Helmglocke die Größe "55", Herstellerstempel und die Jahreszahl "1912". Die Lackierung etwas gealtert. Zustand 2.

Das IR 126 gehörte zum XV. Armeekorps. Die dritte Ziffer wurde ausrasiert und nachträglich handschriftlich durch die "6" ersetzt. Wahrscheinlich wurde der Helm von einem der Regimenter 124, 125 oder 127 (alle drei XIII. AK) and das IR 126 abgetreten.




353986
€ 1.100,00

Württemberg Pickelhaube für einen Unteroffizier bzw. Einjährig-Freiwilligen der Infanterie

Um 1910. Eleganter Lederhelm in Offiziersqualität, komplett mit allen Beschlägen. Vorn das vergoldete Helmemblem in Offiziersqualität vergoldet, die Kronen durchbrochen gearbeitet. Flache Schuppenketten an Knopf 91, beide Kokarden in Mannschaftsausführung. Die Nackenschiene offiziersmäßig ohne Lüftungsschieber. Die Spitze abschraubbar, einfacher Perlring und Teller mit Kugelkopfschrauben für Mannschaften. Innen mit braunem Lederschweißband und rotbraunem Seidenfutter, der Vorder- und Nackenschirm nicht gefüttert. In der Glocke handschriftlich die Größe "56 1/2". Mit dem dazugehörigen Tarnbezug. Der Helm nahezu ungetragen. Zustand 2+. "Mint Condition".
351683
€ 2.400,00
9

Württemberg Pickelhaube für einen Reserve-Offizier im Dragoner-Regiment Königin Olga (1. Württembergisches) Nr. 25

Standort Ludwigsburg, um 1910. Lederhelm, komplett mit allen Beschlägen in versilberter Ausführung. Das Helmemblem versilbert, mit aufgelegtem goldenen Landwehrkreuz. Silberner Kreuzblattbeschlag mit hohem Paradetrichter mit weißem Büffelhaarbusch, vergoldete Sternschrauben. Vergoldete gewölbte Schuppenketten an silbernen Rosetten, komplett mit beiden Kokarden. Innen hellbraunes Schweißleder, das Futter leider stärker beschädigt. Größe 55. Zustand 2.



349834
€ 2.200,00

Württemberg Tschako für Offiziere der Luftschiffer, Telegrafen- und Verkehrstruppen

Eigentumsstück, um 1910. Schwarzer Lackledertschako, mit schwarzem Filz bezogen, komplett mit allen Beschlägen. Vorn das frostig versilberte Wappen für Offiziere. Vergoldete Schuppenketten für Offiziere an silbernen Rosetten, rechts die Reichskokarde und das württembergische Feldzeichen für Offiziere. Innen mit braunem Schweißleder und hellgrünem Seidenfutter, Nackenschirm grün gefüttert. Der feldgraue Bezug markiert "Falkenburg & Richter Coblenz 1915, Größe 59". Komplett im passenden Koffer aus gelacktem Leder, innen gelbes Seidenfutter und Papiervignette von "Gustav Gfrörer Stuttgart". Gustav Gfrörer war Lieferant des württembergischen, bayerischen und des K.u.K. Hofes.
Nahezu ungetragen in neuwertigem Zustand. In dieser Qualität nur ganz selten zu finden.

346530
€ 4.000,00