Кригсмарине холодное оружие флота

все артикли 19
последнии 4 недели 6
последнии две недели 5
последняя неделя 3

Kriegsmarine Zweispitz aus dem Besitz von Generaladmiral Rolf Carls

um 1938. Eleganter Zweispitz mit schwarzem Nadelfilzbezug, seitlich mit schwarzem Ripsband und breiter Goldtresse für Admirale. Komplett mit der seidenen gefältelten Kokarde schwarz/weiß/rot, Goldkantille und großem vergoldeten Knopf mit aufgelegtem Hoheitsadler. Innen hellbraunes Schweißleder, weißes Seidenfutter mit Gold gedrucktem Trägernamen "Carls". Größe 58. Leicht getragen, Zustand 2.

Carls trat am 1. April 1903 als Seekadett in die Kaiserliche Marine ein. Mit Beginn des Ersten Weltkriegs diente Carls zunächst als Kapitänleutnant auf dem Kleinen Kreuzer "Breslau". Mit diesem Schiff war er am 7. August 1914 am Durchbruch zu den Dardanellen beteiligt. Nach der Übergabe des Kreuzers an die Osmanische Marine blieb Carls als Erster Artillerieoffizier an Bord des Kreuzers, der nunmehr unter dem Name Midilli fuhr. Für seine Beteiligung an Unternehmungen im Schwarzen Meer wurde Carls mit beiden Klassen des Eisernen Kreuzes, dem Eisernen Halbmond, der Imtiyaz-Medaille in Silber mit Säbel sowie dem Osmanje-Orden IV. Klasse ausgezeichnet. Ab 1917 Ausbildung zum U-Boot-Kommandanten. Ab 31.3.1918 Kommandant von "U 9". Nach 1918 Übernahme in die Reichsmarine.
Ab 29. September 1934 Befehlshaber der Linienschiffe. Diese Position behielt er auch nach der Umbenennung in Befehlshaber der Panzerschiffe bis zum 24. November 1936 bei. Zeitgleich fungierte er bis September 1937 als Befehlshaber der deutschen Seestreitkräfte vor Spanien anlässlich des Spanischen Bürgerkrieges. Ende Dezember 1936 wurde er zum Flottenchef ernannt und übernahm als Kommandierender Admiral am 1. November 1938 die Marinestation der Ostsee. Carls wurde am 31. Oktober 1939 Nachfolger von Conrad Albrecht als Oberbefehlshaber des Marinegruppenkommandos Ost. Diese Behörde wurde im September 1940 von Kiel nach Wilhelmshaven verlegt und in Marinegruppenkommando Nord umbenannt.
Im Rahmen des Unternehmens Weserübung, der Besetzung Dänemarks und Norwegens, war Carls als Leiter des Operativen Führungsstabes des Marinegruppenkommandos West verantwortlich für die Vorbereitungen der Seeoperation Norwegen. Dafür wurde er am 14. Juni 1940 mit dem Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes ausgezeichnet. Carls wurde Anfang März 1943 z.b.V. des Oberbefehlshabers der Kriegsmarine gestellt und am 31. Mai 1943 ehrenvoll aus dem aktiven Dienst entlassen.
285850
€ 3.800,00

Kriegsmarine (KM) Dolch für Offiziere .

Rostnarbige Klinge mit beidseitiger Ätzung, diese schon kaum zuerkennen, Hersteller "WKC", Messinggefäß, oranger Griff mit intakter Drahtwicklung, gehämmerte Scheide mit leicter Druckstelle am Ort, die Vergoldung schon etwas verblast. Getragener Dolch mit Altersbedingten Gebrauchspuren. Zustand 2-3
368816
€ 650,00

Kriegsmarine (KM) Dolch für Offiziere.

Eigentlich ein kaiserlicher Dolch, welcher durch Tauschen des Kronen-Knaufes gegen den Adler-Knauf aptiert wurde, sehr schöne, saubere Klinge mit beidseitiger Ätzung, weißer Beingriff, dieser weißt typische Risse auf, die Drahtwicklung intakt, die Gefäßteile besitzen noch Reste von der Vergoldung, Messingscheide mit schöner, seltener Ziselierung, gedunkelt, nur kleine Stoßstellen und eine Quetschung am Ort sind zusehen. Ein sehr interessanter Dolch in gutem Originalzustand. 






341266
€ 3.500,00

Kriegsmarine Dolch für Offiziere mit Elfenbeingriff

Saubere Klinge mit nur leichten Rostflecken, Herstellerstempel von "WKC Solingen" und beidseitiger Zierätzung. Echter Elfenbeingriff , dieser weist typische für Elfenbein Spannungsrisse auf, die Drahtwicklung intakt, Blitzscheide mit leichten Stoßstellen. Getragen in guter Erhaltung . Zustand 2
325950
€ 1.850,00

Kriegsmarine Dolch für Offiziere mit besonderer Klingenätzung in Luxusausführung .

Es handelt sich hierbei um eine Luxusfertigung der WKC, Solingen, allerdings ohne Herstellerbezeichnung, um 1940. Die Klinge beidseitig vergoldet und gebläut. Auf der Vorderseite mit dem Hoheitsadler mit Hakenkreuz über dem unklaren Anker sowie dem Trägernamen "Konrad Gladbach", der Schriftzug entspricht den Widmungen auf den Ehrenschießpreis Dolchen der Kriegsmarine, der Text vergoldet mit gebläutem "Schatten". Rückseitig die Darstellung des Marine-Ehrenmals in Laboe sowie einem Zerstörer, am Heck mit der Reichskriegsflagge ! Die Griffbeschläge in Buntmetall vergoldet. da Griffstück aus Elfenbein mit intakter Vergoldung. Die Scheide in gehämmerter Ausführung, die Ringbänder mit Eichenlaubdekor. Komplett mit Portepee. Der Dolch ist leicht getragen, die Vergoldung auf dem Griffstück und der Scheide zu 70 % erhalten, die Vergoldung und Bläuung auf der Klinge zu 90 % erhalten, auf der rückseitigen Fehlschärfe ein paar leichte Altersflecken. Gesamtzustand 2.

die Klinge ist in dieser Ausführung wohl einmalig. Normalerweise ist die Klingendekoration Hoheitsadler mit Anker, Marine-Ehrenmal und Zerstörer nur bei Offizierssäbeln der Kriegsmarine bekannt. Es handelt sich also hierbei um eine extravagante Einzelfertigung für diesen Offizier. Uns ist kein weiteres Stück in dieser Ausführung bekannt. 
Leider haben wir keine Informationen über den Träger, wir konnten ihn nicht in den Ranglisten der Kriegsmarine finden. Evtl. war er ein Fähnrich, der es nicht mehr bis zum Leutnant zur See geschafft hat.










356323

Kriegsmarine Säbel für Offiziere .

Schmucklose Steckrückenklinge mit Schör, spätes Herstellerlogo von Eickhorn, vergoldetes Messinggefäß, der Löwenkopf ungewöhnlich mit zwei roten Glasaugen, weißer Kunststoffgriff mit intakter Drahtwicklung, belederte Metallscheide, vergoldete Messingbeschläge, die Haltekrampe vom Mundblech fehlt, sonst schöne Erhaltung. Zustand 2

Gesamtlänge etwa 910mm

So vermutlich von einem Offizier der Küstenartillerie getragen.
332521
€ 1.600,00

Wehrmacht Kriegsmarine Dolch für Offiziere .

Es handelt sich hierbei um eine späte Fertigung. Die Klinge und das Gefäß geschwärzt, auf der Fehlschärfe Herstellerzeichen "Original Eickhorn Solingen", weißer Griff mit Drahtwicklung, Blitzscheide ebenfalls mit Spuren der Schwärzung, der Scheidenkorpus weist leichte Druckstelle auf. Etwas überspielter jedoch noch gut erhaltener Dolch. Zustand 2- 







362093
€ 780,00

Kriegsmarine (KM) Dolch für Offiziere .

Saubere, beidseitig geätzte Klinge, Hersteller "Original Eickhorn Solingen", weißer Griff mit intakter Drahtwicklung, Blitzscheide, komplett mit dem originalen, beschädigtem Portepee, alle Metallteile besitzen noch gut erhaltene Vergoldung, getragenes Stück mit normalen Gebrauchsspuren. Zustand 2
366560
€ 780,00

Kriegsmarine (KM) Dolch für Offiziere .

Fleckige Klinge mit Fischätzung, Hersteller "Paul Weyersberg&Co. Solingen", weißer Griff mit intakter Drahtwicklung, Druck- oder Schleifspur, feiner Riß unterhalb des Knaufes, gedrückte Blitzscheide, Alters- und Reinigungsspuren, keinerlei Vergoldung, getragenes. Zustand 2-3
366042
€ 600,00

Kriegsmarine Dolch für Offiziere .

Es handelt sich hierbei um eine Fertigung Fa. Clement & Jung Solingen um 1939.
Saubere Klinge mit beidseitiger Ätzung (Fisch-und Anker Motiv), Hesteller "Clement & Jung Solingen", weißer Griff mit Spannungsrissen und Abplatzungen, die Drahtwicklung intakt, Blitzscheide, diese weist leichte Druckstelle im unteren Bereich, alle äußere Metallteile besitzen noch viel von der Vergoldung. Abgesehen von dem Griff, ein gut erhaltener Dolch. Zustand 2-.















330761
€ 750,00

Kriegsmarine Dolch für Offiziere .

Sehr saubere, blanke Klinge ohne Herstellerbezeichnung, tadelloser weißer Griff mit einfache Wicklung, Blitzscheide ist beulenfrei, die Befestigungsschrauben fehlen, alle äußere Metallteile besitzen nur noch Reste von der Vergoldung. Getragener Dolch mit normalen Alters-und Tragespuren. Zustand 2-
325123
€ 620,00

Wehrmacht Kriegsmarine Dolch für Offiziere .

Es handelt sich hierbei um eine Fertigung ohne Herstellerangabe. Weißer Kunststoffgriff mit intakter Drahtwicklung. Recht saubere, blanke Klinge, leicht fleckig im Bereich der Fehlschärfe. Blitzscheide mit einigen leichten Stoßstellen. Ein getragener Dolch mit den typischen Alters-und Tragespuren. Zustand 2-
305055
€ 650,00

Wehrmacht Kriegsmarine Dolch für Offiziere .

Es handelt sich hierbei um eine späte Kriegsfertigung, blanke, saubere Klinge ohne Herstellerbezeichnung, weißer Griff mit intakter Drahtwicklung, Messing Gefäß, Blitzscheide mit leichten Druckstellen, eine Mundblechschraube fehlt, die Vergoldung weitestgehend abgetragen. Getragener Dolch in gutem Zustand. 
361559
€ 720,00

Kriegsmarine (KM) Dolch für Offiziere mit Luxusscheide

Eine schöne Fertigung der Firma Eickhorn, Solingen. Die Klinge geätzt mit Fischmotiv, Herstellerzeichen "Original Eickhorn Solingen". Unbeschädigter weißer Griff mit intakter Drahtwicklung, gehämmerte Scheide mit zusätzlichem handgraviertem Eichenlaubdekor. Leicht getragen, die Vergoldung noch zu 80 % erhalten, komplett mit dem original geknoteten Portepee, sehr schöner Dolch in Luxusqualität, Zustand 2.
319297
€ 4.200,00

Kriegsmarine Dolch für Offiziere in Luxusausführung mit echter Damastklinge

Es handelt sich um eine besonders schöne Fertigung der FA. WKC, Solingen. Sehr schöne, saubere Klinge aus echtem Damast, hergestellt von Paul Dinger. Auf der Fehlschärfe mit eingeschlagenem Herstellerzeichen "WKC", auf der Angel mit "P+D"sowie "32" und "9" gemarkt, das Parierstück und die Stoßplatte mit "9" versehen. Elfenbeingriff mit typischen, feinen Spannungsrissen, die Drahtwicklung intakt, aufwendig verzierte Scheide ohne Beschädigungen, die Vergoldung noch gut erhalten. Sehr schöner Dolch in unberührtem Originalzustand.
Sehr selten, eines der wenigen Originale.













339784
€ 15.000,00

Kriegsmarine Dolch für Offiziere, in Luxusausführung mit Elfenbeingriff.

Es handelt sich hierbei um eine ganz besondere Luxusfertigung der Fa. Alcoso, Solingen, für einen Offizier individuell hergestellt. Saubere Klinge, beidseitig mit der normalen Ätzung, auf der Vorderseite zusätzlich auf der Fehlschärfe die Ätzung mit dem Trägernamen "Eckard Hansen 12.9.42", rückseitig mit Herstellerbezeichnung "A W S Alcoso Solingen". Der Griff aus Elfenbein, ohne jegliche Schäden, mit intakter Drahtwicklung. Der Knauf mit dem sitzenden Hoheitsadler in Buntmetall vergoldet. Die Parierstange in besonderer Luxusausführung, die Parierstangen seitlich mit auslaufenden "Fischschuppen", im Kasten beidseitig der unklare Anker - normalerweise ist auf der Rückseite sonst die typische "Alcoso-Raute"- , rückseitig mit Druckknopf.  Die Scheide mit Hammerschlag-Dekor, die Ringbänder mit per Hand graviertem Eichenlaubdekor. Auf der Rückseite der Scheide mit einer ovalen Kartusche - von dem Hammerschlag-Dekor freigelassen, diese mit handgravierten Trägerinitialen "E H". Komplett mit original geknoteten Portepee in silberner Ausführung. Leicht getragen, die Scheide auf der Rückseite unten eine Druckstelle. Ansonsten nur leicht getragen in sehr schönem Zustand.
Von allen Kriegsmarine Dolchen in Luxusausführung ist dieses Modell extrem selten mit der individuellen Klingenätzung der Fa. Alcoso für den Träger extrem selten, seit über 30 Jahren das erste Mal in unserem Angebot.
Der Dolch ist absolut ungetragen, die Vergoldung der Beschläge zu 100 % erhalten, in absolut neuwertigem Zustand - "in mint condition ". Zustand 1a.
Kriegsmarine-Dolche mit Luxusscheide sind ausgesprochen selten, allerdings in dieser Qualität extrem selten !
350377
€ 15.000,00

Wehrmacht Kriegsmarine Dolch für Offiziere .

Am Ort etwas fleckige sonnst saubere Klinge mit beidseitiger Ätzung (Schiff-und Anker Motiv", weißer Griff dieser, weist einen Spannungsriss unter dem Knauf auf, die Wicklung intakt, die Vergoldung den Beschlägen sowie der Scheide schon weitestgehend abgetragen, die Scheide zeigt Quetschungen in der unteren Hälfte, mit Portepee. Getragener Dolch mit Alterspuren. Zustand 2-
















336162
€ 800,00

Kriegsmarine - Großes Ölgemälde eines Leutnant zur See

56 x 75 cm im originalen goldenen Bilderrahmen. Sehr schönes Portrait in Uniform, mit Dolch und seine Auszeichnungen tragend. Es handelt sich um Erich Knüpfer und wurde gemalt von seinem Vater Alfred Knüpfer 1945, rechts unten in der Ecke die Signatur. Original vernagelt und mit Wandaufhängung. Zustand 2.
Anbei sind in Fotokopie die Verleihungsurkunden : Kriegsabzeichen für Minensuch-, U-Bootsjagd- und Sicherungsverbände, ausgestellt in Trmsö am 20.5.1944; Eisernes Kreuz 2. Klasse vom 8.7.1944 und Lapplandschild vom 21.8.1945 sowie Bescheinigung über Teilnahme an Unternehmungen vom 30.1.1944 bis 25.6.1944.
339919
€ 850,00